Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 34 Minuten
  • Nikkei 225

    28.972,63
    -318,38 (-1,09%)
     
  • Dow Jones 30

    34.033,67
    -265,63 (-0,77%)
     
  • BTC-EUR

    32.272,63
    -1.090,07 (-3,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    960,27
    -32,20 (-3,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.039,68
    -33,22 (-0,24%)
     
  • S&P 500

    4.223,70
    -22,89 (-0,54%)
     

Original-Research: GESCO AG (von GSC Research GmbH)

·Lesedauer: 3 Min.
Original-Research: GESCO AG - von GSC Research GmbH Einstufung von GSC Research GmbH zu GESCO AG Unternehmen: GESCO AG ISIN: DE000A1K0201 Anlass der Studie: Zahlen erstes Quartal 2021 Empfehlung: Kaufen seit: 07.06.2021 Kursziel: 30,50 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 04.01.2021, vormals Halten Analyst: Jens Nielsen Gelungener Start ins Geschäftsjahr 2021 n den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2021 konnte die GESCO AG deutlich von dem aufgekommenen konjunkturellen Rückenwind in Form einer spürbar belebten Nachfrage profitieren. Neben den zweistelligen Zuwachsraten bei Auftragseingang und Umsatz sowie dem auf weiteres Wachstum hindeutenden Book-to-bill-Ratio von 1,21 erachten wir dabei als besonders erfreulich, dass auch die Profitabilität bereits wieder signifikant gesteigert werden konnte. Hier wirkten sich neben der höheren Auslastung auch die zuletzt umgesetzten strategischen Maßnahmen merklich positiv aus. Bei allen Corona-bedingten Unwägbarkeiten könnte das erste Quartal aus Vorstandssicht einen Wendepunkt in der ökonomischen Entwicklung markiert haben. Abzuwarten bleibt allerdings momentan noch, ob die gestiegene Nachfrage hauptsächlich aus Nachholeffekten resultierte oder sich als nachhaltig erweist. Wenngleich GESCO nach dem vollzogenen Portfolioumbau nun deutlich weniger von der Entwicklung der Investitionsgüter- und vor allem der Automobilindustrie abhängig ist, gehen wir davon aus, dass die Gruppenunternehmen gleichwohl an einer nachhaltigen konjunkturellen Erholung nennenswert partizipieren werden. Das aktuelle Geschäftsjahr hat der Vorstand unter die Überschrift „In Transition“ gestellt. Damit verbunden ist zum einen die weitere erfolgreiche Umsetzung der Excellence-Programme im Rahmen der Strategie NEXT LEVEL. Zum anderen wird auch die in der Konzernstrategie definierte Zielportfolio-Architektur unverändert intensiv verfolgt. Dabei ist GESCO mit einer Konzerneigenkapitalquote von fast 58 Prozent, einer Barliquidität von über 60 Mio. Euro und einer auf nur noch knapp 20 Mio. Euro reduzierten Nettoverschuldung auch für Akquisitionen interessanter neuer Unternehmen hervorragend aufgestellt. Insgesamt sollte die Gruppe daher den Weg des profitablen Wachstums getragen von einem sich weiter aufhellenden Corona- und wirtschaftlichen Umfeld sowie der Strategie NEXT LEVEL mit zunehmendem Tempo voranschreiten können. Wenngleich wir unser Kursziel trotz leicht erhöhter Ergebnisschätzungen infolge der Änderung einiger Bewertungsparameter etwas auf 30,50 Euro zurücknehmen, bietet der Anteilsschein des Wuppertaler Beteiligungsspezialisten auf dieser Basis immer noch ein aktuelles Upside-Potenzial von gut 41 Prozent. Zudem beläuft sich die Dividendenrendite für 2021 bei Ansatz unserer Prognosen derzeit auf attraktive 2,8 Prozent. Daher stufen wir die GESCO-Aktie unverändert mit „Kaufen“ ein. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22561.pdf Kontakt für Rückfragen GSC Research GmbH Tiergartenstr. 17 D-40237 Duesseldorf Tel.: +49 (0) 211 / 179 374 - 24 Fax: +49 (0) 211 / 179 374 - 44 Buero Muenster: Postfach 48 01 10 D-48078 Muenster Tel.: +49 (0) 2501 / 440 91 - 21 Fax: +49 (0) 2501 / 440 91 - 22 Email: info@gsc-research.de Internet: www.gsc-research.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.