Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.358,26
    -3.499,47 (-7,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

Original-Research: ERWE Immobilien AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: ERWE Immobilien AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu ERWE Immobilien AG Unternehmen: ERWE Immobilien AG ISIN: DE000A1X3WX6 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 12.11.2021 Kursziel: 4,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Charlotte Meese Break-Even in Q3 legt operatives Skalierungspotenzial offen ERWE hat heute Q3-Zahlen vorgelegt. Diese spiegeln eine Vielzahl operativer Erfolge im Bereich der Revitalisierung von Gewerbeimmobilien wider. So konnte das Unternehmen die Mieterlöse erneut steigern und das operative Ergebnis spürbar erhöhen. Darüber hinaus vermeldete ERWE weitere Fortschritte bei einzelnen Entwicklungsprojekten. Insofern bestätigte das Management die avisierten Jahresziele (Bruttoerlöse zwischen 7,8 und 8,5 Mio. Euro), dessen unteres Ende wir vor dem Hintergrund potenzieller Covid-Beschränkungen als gut erreichbar halten. Dank eines nach wie vor positiven Sentiments und einer sichtbaren Nachfrageerholung konnte ERWE in Q3 die erfreuliche Entwicklung fortsetzen. Die Bruttoerlöse aus Immobilienbewirtschaftung beliefen sich auf 1,9 Mio. Euro und konnten somit leicht gegenüber dem Vorjahr erhöht werden (Q3/20: 1,7 Mio. Euro; 9M/21: 5,6 Mio. Euro; +40,3% yoy). Nach Abzug der Aufwendungen für die Bewirtschaftung der Bestandsimmobilien sowie sonstiger Kosten betrug das EBIT knapp 3,1 Mio. Euro und lag damit signifikant über dem Vorjahreswert von 0,2 Mio. Euro. Auch auf Quartalssicht werden damit die Fortschritte auf operativer Ebene und das Skalierungspotenzial des Unternehmens sichtbar (Q2/21: 0,2 Mio. Euro). Insgesamt betrug das EBIT nach 9M knapp 3,8 Mio. Euro und lag damit lediglich aufgrund einer per Saldo geringeren Neubewertungen des Immobilienbestands unter Vorjahr (9M/20: 6,2 Mio. Euro). Auf bereinigter Nettoergebnisebene erzielte ERWE jedoch mit 0,7 Mio. Euro erstmalig in 2021 den Break-Even (Q2/21: -1,5 Mio. Euro). Zudem realisierte ERWE weitere Meilensteine. In Krefeld vermeldete das Unternehmen die Gewinnung eines Ankermieters, sodass nach Abschluss der Planungsphase die Bauanträge gestellt und Anfang des nächsten Jahres mit den Arbeiten begonnen werden kann (Investitionssumme ca. 28 Mio. Euro). Im LICHTHOF Lübeck bahnen sich Vertragsabschlüsse mit einem Lebensmitteleinzelhändler an. In der Kupferpassage Coesfeld schreiten die Renovierungsarbeiten derzeit noch leerstehender Flächen planmäßig voran, sodass im kommenden Jahr mit der Vermietung von Wohnraumflächen gerechnet wird. Die Leerstandsquote erhöhte sich damit temporär auf 11,0% (Q3/20: 10,8%), sollte sich angesichts der Fortschritte in der Vertragsanbahnung im Jahresschlussquartal aber wieder reduzieren. Darüber hinaus implizieren diese Entwicklungen ein attraktives Zuschreibungspotenzial für das Immobilienvermögen, welches zuletzt bereits angesichts der fortschreitenden Entwicklung auf 200,6 Mio. Euro zulegte (9M/20: 192,7 Mio. Euro). Infolge der Kapitalerhöhung sehen wir das Unternehmen vorerst gut für den eingeschlagenen Wachstumskurs aufgestellt. Dank der gestärkten Kapitalbasis (Liquide Mittel nach 9M: 6,1 Mio. Euro) und dem traditionellen Leverage in der Projektfinanzierung (LTV: Ø 65%) gehen wir für die kommenden Monate von weiteren operativen Fortschritten aus, sodass wir die avisierte Steigerung der Erträge um etwa 40% für gut erreichbar halten. Das grundsätzlich positive Sentiment könnte jedoch durch die potenziellen Einschränkungen über die Wintermonate und einer dadurch rückläufigen Frequenz in den Innenstädten einen Dämpfer erfahren, sodass wir unseren Bewertungsabschlag leicht erhöht haben. Fazit: ERWE ist mit der Fokussierung auf die Revitalisierung von Gewerbeobjekten nach wie vor in einem Wachstumsmarkt aktiv und zeigt sukzessive Fortschritte auf operativer Ebene. Nach Einarbeitung der KE reduziert sich der NRV pro Aktie von 4,73 Euro (per 30.06: 4,75 Euro). Infolge der marginalen Erhöhung des Bewertungsabschlages lauten das neue Kursziel somit 4,00 Euro (zuvor: 4,25 Euro). Wir bestätigen die Kaufempfehlung. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23075.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.