Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 30 Minute

Original-Research: ecotel communication ag (von Sphene Capital GmbH)

Original-Research: ecotel communication ag - von Sphene Capital GmbH Einstufung von Sphene Capital GmbH zu ecotel communication ag Unternehmen: ecotel communication ag ISIN: DE0005854343 Anlass der Studie: Update Report Empfehlung: Buy seit: 11.05.2022 Kursziel: EUR 44,20 (bislang EUR 41,20) Kursziel auf Sicht von: 24 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Peter Thilo Hasler Die Skalierung des Geschäftsmodells setzt sich fort Die berichteten Finanzzahlen lagen zum Teil deutlich über unseren Schätzungen. Damit zeigt sich im ersten Quartal 2022 erneut, in welchem Ausmaß ecotel von der im Jahr 2018 eingeleiteten Transformation hin zu höhermargigen und einander ergänzenden Geschäftsbereichen auch weiterhin profitiert. Mit EUR 2,9 Mio. wurde im ersten Quartal 2022 ein operatives Ergebnis (EBIT) in einer Höhe erwirtschaftet, die ecotel bis einschließlich 2019 nur in Ausnahmefällen in einem Gesamtjahr erreichen konnte. Dabei sind die ertragsseitigen Folgen der Transformation nach unserer Einschätzung noch nicht abgeschlossen, sondern werden sich über das Jahr 2022e hinaus fortsetzen. Aufgrund des über unseren Erwartungen liegenden Quartalsergebnisses heben wir unser aus einem dreiphasigen DCF-Entity- Modell abgeleitetes Kursziel auf EUR 44,20 von EUR 41,20 (Base-Case- Szenario) an und bestätigen unser Buy-Rating für die Aktien der ecotel communication. Zusätzlich hinweisen möchten wir an dieser Stelle erneut auf die hohe Dividendenrendite von aktuell 7,8% (Hauptversammlung am 08.07.2022), die sich aus einer Basisdividende in Höhe von EUR 0,70 und einer Sonderdividende in Höhe von EUR 1,55 je Aktie zusammensetzt. Im ersten Quartal 2022 erwirtschaftete ecotel bei Erlösen von EUR 27,2 Mio. (Vj.: EUR 20,4 Mio., +33,1% YoY) ein EBITDA von EUR 4,7 Mio. (Vj.: EUR 3,9 Mio., +20,8%). Dass sich die EBITDA-Marge auf Konzernebene damit auf 17,3% von 19,0% verringert hat, lag am gestiegenen Umsatzanteil des niedrigmargigen Wholesale-Geschäfts - der jedoch im Wesentlichen basisbedingte Ursachen hatte. Darüber hinaus lag der Bereich Geschäftskunden leicht unter dem Vorjahreswert, was Angabe gemäß darauf zurückzuführen ist, dass ein Großkunde einen Teil seiner Dienstleistungen in diesem Segment gekündigt hat; auf Gesamtjahressicht sollen diese jedoch durch neue Großkundenprojekte kompensiert werden. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24095.pdf Kontakt für Rückfragen Peter Thilo Hasler, CEFA +49 (89) 74443558/ +49 (152) 31764553 peter-thilo.hasler@sphene-capital.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.