Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    14.087,57
    +105,66 (+0,76%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,80
    +12,77 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,80 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.861,20
    +19,10 (+1,04%)
     
  • EUR/USD

    1,0626
    +0,0064 (+0,61%)
     
  • BTC-EUR

    28.615,82
    +713,35 (+2,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    681,00
    +7,63 (+1,13%)
     
  • Öl (Brent)

    111,36
    +1,08 (+0,98%)
     
  • MDAX

    29.430,01
    +230,06 (+0,79%)
     
  • TecDAX

    3.091,32
    +18,06 (+0,59%)
     
  • SDAX

    13.368,90
    +171,59 (+1,30%)
     
  • Nikkei 225

    27.001,52
    +262,49 (+0,98%)
     
  • FTSE 100

    7.439,99
    +50,01 (+0,68%)
     
  • CAC 40

    6.295,60
    +10,36 (+0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Original-Research: CLIQ Digital AG (von Montega AG)

Original-Research: CLIQ Digital AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu CLIQ Digital AG Unternehmen: CLIQ Digital AG ISIN: DE000A0HHJR3 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 04.05.2022 Kursziel: 66,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Henrik Markmann Erhöhte Werbeausgaben führen zu starkem Topline-Wachstum und erwartungsgemäß geringerer Marge CLIQ hat gestern insgesamt erfreuliche Q1-Zahlen veröffentlicht und in diesem Zusammenhang auch die Guidance 2022 sowie die mittelfristigen Ziele bis 2025 bestätigt. Starkes Umsatzwachstum i.H.v. 74,9% yoy: In Q1/22 stiegen die Erlöse von 30,1 Mio. Euro auf nun 52,6 Mio. Euro stark an (+74,9% yoy; MONe: 48,0 Mio. Euro). Geografisch betrachtet trugen alle Regionen zum Wachstum bei: Europa +70,9% yoy, Nordamerika +88,8% yoy und Sonstige +15,6% yoy. Als Begründung für das ungebremste, massive Wachstum nennt CLIQ die weiterhin sehr erfolgreiche Verlagerung des Medieneinkaufs von Vermarktern auf CLIQ-eigene Medieneinkaufsteams. Zudem hat CLIQ die Werbeausgaben signifikant erhöht (+147,3% yoy), was sich auch in der erfreulichen Entwicklung der Nutzerzahlen zeigt. Diese stieg von 1,3 Mio. per Ende 2021 auf nun 1,5 Mio. um mehr als 170.000 bezahlte Mitgliedschaften an. Die für das Gesamtjahr avisierten 1,7 bis 1,8 Mio. Nutzer rücken damit bereits in greifbare Nähe und scheinen eine eher konservative Zielsetzung zu sein. Um die Attraktivität des Contents zu erhöhen und somit die Kundenbindungsrate zu steigern, verkündete CLIQ z.B. Ende März einen weiteren Content- Deal mit den LEONINE Studios. Mit weiterem Newsflow zur Vergrößerung der Content- Bibliothek rechnen wir in den nächsten Monaten. Ergebnis durch erhöhte Marketingausgaben belastet: Das EBITDA verbesserte sich in Q1 mit 56,6% yoy auf nun 8,3 Mio. Euro unterproportional zum Umsatz. Grund dafür ist vor allem die deutlich gestiegene Umsatzkostenquote (71,8% vs. 63,1% im Vj.). Größte Kostenposition sind dabei die Marketingausgaben, die signifikant von 9,1 Mio. Euro um +147,3% yoy auf 22,5 Mio. Euro stiegen. Zurückzuführen ist dies neben dem größeren Umfang an Marketingmaßnahmen auch auf höher Werbekosten bei Google, Facebook und Co. Der operative Cashflow ging analog zu den erhöhten Investitionen auf 1,6 Mio. Euro zurück (Vj.: 5,2 Mio. Euro). Auch aufgrund der Content-Deals mit LEONINE und Palatin Media stieg auch der Investitionscashflow auf -1,5 Mio. Euro an (Vj.: -0,1 Mio. Euro). Jahresziele vom Management bestätigt: Für das Gesamtjahr 2022 bestätigte der Vorstand im Conference Call die Guidance für 2022 (Umsatz: >210 Mio. Euro; EBITDA: >33 Mio. Euro) sowie die mittelfristigen Ziele bis 2025 (Umsatz: 500 Mio. Euro). Da die Jahresziele bereits eine niedrigere Profitabilität implizieren und wir dies auch in unseren Prognosen berücksichtigt hatten, lassen wir unsere Schätzungen unverändert. Im weiteren Jahresverlauf ist nun fraglich, ob die Marketingkosten von Facebook etc. weiter steigen und CLIQ auf eine sich ggf. eintrübende Konsumstimmung (u.a. wegen Inflation, Krieg) durch erhöhte Werbeausgaben reagieren muss oder ob CLIQ mit seinem preisgünstigen Multi- Content-Portal ggf. sogar profitiert. Fazit: CLIQ setzt in Q1 seinen Wachstumspfad fort und macht Fortschritte beim Content- Angebot. Das Bewertungsniveau ist mit einem 2022e KGV i.H.v. 7,1x nach wie vor günstig. Wir bestätigen daher unsere Kaufempfehlung mit unverändertem Kursziel i.H.v. 66,00 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23997.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.