Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,46 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    50.410,10
    -539,10 (-1,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,35 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,55 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -11,97 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,06 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     

Original-Research: CLIQ Digital AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 5 Min.
Original-Research: CLIQ Digital AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu CLIQ Digital AG Unternehmen: CLIQ Digital AG ISIN: DE000A0HHJR3 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 18.03.2021 Kursziel: 44,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Henrik Markmann Starker Ausblick für 2021 dürfte der Aktie frische Impulse geben CLIQ hat gestern den Geschäftsbericht 2020 veröffentlicht und damit die Anfang Februar berichteten vorläufigen Zahlen bestätigt. In diesem Zusammenhang gab das Unternehmen auch den Dividendenvorschlag für 2020 sowie die Guidance für 2021 bekannt, die deutlich über unserer bisherigen Erwartung liegt. Zudem führte CLIQ in den letzten Tagen die bereits angekündigte Games-Kategorie ein und erweiterte das Film- und Sportangebot. Vorläufige Eckwerte wurden bestätigt: Mit der heutigen Veröffentlichung bestätigte CLIQ das starke profitable Wachstum im abgelaufenen Geschäftsjahr (Umsatz: +69,4% yoy auf 107,0 Mio. Euro; EBITDA: +177,4% yoy auf 15,9 Mio. Euro). Auf Nettoebene erzielte das Unternehmen mit 7,2 Mio. Euro (+223,7% yoy; MONe: 7,1 Mio. Euro) eine deutlich überproportionale Steigerung, die auf einen geringeren Anstieg der Minderheiten zurückzuführen ist. Der Dividendenvorschlag beträgt 0,46 Euro (MONe: 0,46 Euro) und entspricht damit der avisierten Ausschüttungsquote von 40% (Dividendenrendite von 1,8%). Guidance signalisiert erneut starkes Wachstum: Im laufenden Geschäftsjahr plant CLIQ mit einem Erlösanstieg auf mindestens 140 Mio. Euro (mind. +30,9% yoy), einem EBITDA von rund 22 Mio. Euro (+38,4% yoy) bzw. 16% Marge sowie Marketingausgaben i.H.v. 46 Mio. Euro (+34,5% yoy). Damit übertrifft das Unternehmen sowohl unsere bisherigen Erwartungen (Umsatz: 124,3 Mio. Euro; EBITDA: 18,3 Mio. Euro) als auch die des Konsens (Umsatz: 128,8 Mio. Euro; EBITDA: 19,2 Mio. Euro) deutlich. Die starke Guidance zeigt, dass CLIQ mit einer unverändert hohen Nachfrage nach digitalen Entertainmentprodukten rechnet. Dies wurde jüngst z.B. auch von einer Goldmedia-Analyse untermauert, wonach das Umsatzwachstum der kostenpflichtigen Video-on-Demand-Anbieter in Deutschland im laufenden Jahr mit +25% yoy auf 3,8 Mrd. Euro unverändert hoch bleiben soll (2020: +28% yoy). Dabei entfällt mit 83% der größte Teil davon auf die abonnementfinanzierten Dienste (Subscription-Video-on-Demand, SVoD), die CLIQ mit der in 2020 gelaunchten All-in-One- Plattform ebenfalls anbietet. Wenngleich die Analyse von Goldmedia nur für den deutschen Markt gilt, erwarten wir eine ähnliche Entwicklung auch in anderen für CLIQ wichtigen Regionen wie dem übrigen Europa und Nordamerika. Untermauert wird dies u.E. auch durch eine Studie von Strategy Analytics, die einen globalen Anstieg der Zahl an Streaming- Abonnenten in Q3/20 i.H.v. +27,9% yoy zeigt. Da das Marktumfeld für digitale Entertainmentprodukte sowohl im Jahresschlussquartal als auch in Q1/21 unverändert gut war, dürfte sich der positive Trend im globalen Streamingmarkt fortgesetzt haben. Insgesamt deuten die Marktdaten u.E. somit auf fortlaufend noch stärkere Wachstumsraten hin, als von uns bislang antizipiert. Auswirkungen auf unser Bewertungsmodell: CLIQ hat im Vorjahr mit einem Wachstum von knapp +70% yoy gezeigt, dass das Unternehmen durch die Umstellung des Marketings in Nordamerika deutlich überproportional wachsen kann. Ab 2021 dürfte CLIQ auch in der Region Europa verstärkt auf Direktmarketing setzen und von den höher als erwarteten Wachstumsraten im Streamingmarkt auch hier überproportional profitieren. Zudem sollten die jüngst gelaunchte Games-Kategorie sowie die Erweiterung der Film- und Sportinhalte das Produktangebot von CLIQ attraktiver gestalten und bei der Kundenbindung bzw. -gewinnung helfen. Unsere Prognosen für 2021 ff. haben wir daher deutlich angehoben. Für 2021 rechnen wir nun mit Erlösen i.H.v. 145,2 Mio. Euro, für 2022 mit 185,3 bzw. mit 215,5 Mio. Euro in 2023. Trotz dieser optimistischeren Positionierung wirken unsere erhöhten Erwartungen im Vergleich zur (organischen) mittelfristigen Vision des Managements (Umsatz 2023: rund 250 Mio. Euro) immer noch sehr moderat. Auf Ergebnisebene haben wir unsere Prognosen aufgrund der starken Guidance im laufenden Jahr sogar überproportional angehoben und erwarten nun ein EBITDA i.H.v. 22,9 Mio. Euro bzw. eine EBITDA-Marge von 15,8%. In den nächsten Jahren gehen wir aufgrund des durchaus kompetitiven Marktumfelds von nur kleinen Verbesserungen auf eine EBITDA-Marge von 16,2% in 2023 aus. Dass auch ein höheres Margenniveau realistisch ist, hat jüngst der Platzhirsch Netflix gezeigt und trotz signifikanter Ausgaben für exklusiven Content in 2020 eine EBITDA-Marge von 20,5% erreicht. Fazit: CLIQ hat das Geschäftsjahr 2020 mit einer sehr starken operativen Entwicklung abgeschlossen, die berechtigterweise auch zu einer sehr dynamischen Aktienkursentwicklung führte (2020: +484,5%). Die nun bekanntgegebenen Jahresziele 2021 deuten eine Fortsetzung des Wachstums an und lassen im Jahresverlauf u.E. dennoch ausreichend Spielraum für positiven Newsflow in Form einer Anhebung. Da wir das Bewertungsniveau mit einem EV/EBITDA 2021e von nur 7,6x für sehr günstig halten, sollte sich die Neubewertung der Aktie zeitnah fortsetzen. Nach Anhebung unserer Prognosen sowie Fortschreibung des DCF-Modells erhöht sich unser Kursziel deutlich auf 44,00 Euro (zuvor: 28,00 Euro). Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22206.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.