Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    27.830,93
    -37,37 (-0,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    110,35
    +0,46 (+0,42%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Original-Research: Cherry AG (von Montega AG)

Original-Research: Cherry AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Cherry AG Unternehmen: Cherry AG ISIN: DE000A3CRRN9 Anlass der Studie: Erststudie Empfehlung: Kaufen seit: 28.04.2022 Kursziel: 30,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Miguel Lago Mascato, Sebastian Weidhüner Mon Cherry – Die Kirsche für ein Depot erster Sahne Als Weltmarktführer für mechanische Tastatur-Schalter (sog. „Switches“) im Premium-Preissegment grenzt sich Cherry durch seine Innovations- und Qualitätsführerschaft mit langjähriger Erfahrung in der Produktentwicklung klar gegenüber vielen Konkurrenten aus dem Massensegment ab. Nach dem bisherigen Exklusiveinsatz in PC-Gaming-Tastaturen avisiert Cherry im Zuge des 2021 gelaunchten „Ultra-Low-Profile-Switch“ eine produktseitige Verwendung fortan auch in Gaming- und Premium-Office-Laptops, wodurch alle relevanten Nutzer- bzw. Spielertypen angesprochen werden. Darüber hinaus zählt das Unternehmen auf dem asiatischen Kontinent mit eigenen Gaming-Peripherals seit jeher zu den größten Anbietern für wettbewerbsorientierte e-Sportler. Der Markt verzeichnet aufgrund der hohen Anzahl von Gamern und einer steigenden Spieldauer eine strukturell wachsende Nachfrage (CAGR in China 2021-2025e: 13,5%). Cherry ist u.E. jedoch eindeutig mehr als ein Gaming-Profiteur. Im zweiten Geschäftsfeld produziert das Unternehmen zum einen PC-Peripheriegeräte (v.a. Tastaturen und Mäuse) für Büro- und Industriekunden. Zum anderen werden weitere Peripheriegeräte überwiegend für den Ausbau der Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen (e-Health) sowie branchenspezifische Sicherheitsanwendungen angeboten. Dabei ist das gesetzlich angetriebene und konjunkturresistente Portfolio für den deutschen Gesundheitsmarkt infolge hoher Eintrittsbarrieren durch eine duopolistische Marktstruktur gekennzeichnet. Die hohe Wettbewerbsqualität führte in der Vergangenheit zu einem deutlichen Umsatzanstieg (CAGR 2018-2021: 19,0%). Im laufenden Geschäftsjahr erwarten wir aufgrund zunehmender Absätze der 2020 bzw. 2021 gelaunchten Switch-Modelle „VIOLA“ und „Ultra-Low-Profile“ sowie höherer Erlöse im Bereich der Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen eine Fortsetzung des Wachstumstrends (+7,5% yoy). Anschließend gehen wir von anhaltend zweistelligen Steigerungsraten aus (CAGR 2021-2025e: 13,3%). Im Zuge einer Investitionsphase in den Geschäftsjahren 2022 bis 2024 ist u.E. mit CAPEX von 21,0 Mio. Euro p.a. inkl. Leasingrate zu rechnen. Das im historischen Vergleich deutlich erhöhte Investitionsvolumen (Ø 2018-2021: 9,0 Mio. Euro p.a.) ist v.a. auf eine verstärkte Automatisierung bzw. Ausweitung der Produktionskapazitäten zurückzuführen. Darüber hinaus werden u.E. auch die OPEX angesichts einer avisierten B2C-Offensive im Office-Sektor kurzfristig überproportional ansteigen. Nach 2024 sollte Cherry dank zunehmender Skaleneffekte die eigene Zielsetzung einer EBITDA-Marge von 30% erfüllen. Auf Basis unserer DCF-Bewertung weist die Aktie eine signifikante Unterbewertung auf, die sich in einer Free Cashflow-Yield 2024e von 15,8% widerspiegelt. Das attraktive Bewertungsniveau bestätigt sich angesichts eines EV/EBITDA-Multiples 2023e von 3,6x (Peergroup: 10,2x) trotz einer um 2,9 PP höheren EBITDA-Marge bzw. einem EV/Umsatz-Multiple 2023e von 0,9x (Peergroup: 2,3x) bei einem um 1,6 PP höheren Erlöswachstum. Fazit: Die starke Wettbewerbsposition und die profitablen Wachstumsaussichten sind u.E. nur unzureichend im Kurs reflektiert. Wir nehmen die Cherry AG mit einer Kaufempfehlung sowie einem Kursziel von 30,00 Euro in unsere Coverage auf. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23941.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.