Deutsche Märkte geschlossen

Original-Research: CENIT AG (von GBC AG)

Original-Research: CENIT AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu CENIT AG Unternehmen: CENIT AG ISIN: DE0005407100 Anlass der Studie: Research Comment Empfehlung: Kaufen Kursziel: 20,05 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2022 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann Q1 2022: Umsatz steigt leicht an, Ergebnis leicht unter Vorjahr; Anorganische Effekte noch nicht enthalten; wir bestätigen unsere Prognosen; Kurszieländerung aufgrund erhöhtem WACC; Rating KAUFEN Der saisonale Umsatzverlauf der CENIT AG ist üblicherweise von niedrigeren Umsatzerlösen im ersten Quartal geprägt, während das vierte Quartal den größten Umsatzbeitrag leistet. In den vergangenen sechs Geschäftsjahren hatte das erste Quartal 23,6 % und das vierte Quartal 27,4 % an den Jahresumsätzen beigetragen. Dies dürfte auch im laufenden Geschäftsjahr der Fall sein, zumal zu Jahresbeginn noch pandemiebedingte Einschränkungen vorlagen. In diesem Umfeld ist es der CENIT AG gelungen, den Vorjahresumsatz leicht um 3,5 % auf 35,40 Mio. EUR (VJ: 34,21 Mio. EUR) zu steigern. Gemäß Unternehmensangaben war hierfür insbesondere das gestiegene Beratungs- und Servicegeschäft verantwortlich, welches gegenüber der Vorjahresperiode um 1,25 Mio. EUR auf 10,27 Mio. EUR (Q1 2021: 9,02 Mio. EUR) deutlich zugelegt hat. Unter anderem haben hier Aufträge aus dem Aerospace-Bereich beigetragen. Flankierend hierzu blieben sowohl die Umsätze mit CENIT-Software als auch die Umsätze mit Fremdsoftware gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert. Trotz leichter Umsatzsteigerung weist die CENIT AG auf EBITDA-Ebene eine auf 0,73 Mio. EUR (Q1 2021: 0,83 Mio. EUR) leicht rückläufige Entwicklung auf. Der daraus resultierende Anstieg der operativen Aufwendungen hängt in erster Linie mit dem Wegfall von Kurzarbeitergeld zusammen, was den Personalaufwand im ersten Quartal 2021 um rund 0,8 Mio. EUR reduziert hatte. Darüber hinaus kam es, inflationsbedingt, zu einem Anstieg der sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 0,37 Mio. EUR. Dass das operative Ergebnis vor diesem Hintergrund nicht stärker gesunken ist, lag an der erneuten Steigerung des Rohertrages um 0,90 Mio. EUR. Die rückläufige Entwicklung des EBITDA findet sich auch auf Ebene des Periodenergebnisses, welches nach Minderheiten mit -0,60 Mio. EUR (Q1 2021: -0,51 Mio. EUR) unter dem Vorjahreswert lag, wieder. Nach dem Bilanzstichtag 31.03.2022 hat die CENIT AG die ISR Information Products AG (kurz: ISR) mehrheitlich erworben. Zwar erfolgt die Konsolidierung rückwirkend zum 01.01.2022, die Zahlen des ersten Quartals 2022 enthalten noch keine anorganischen Effekte. Bei der ISR Information Products AG handelt es sich um einen Komplettanbieter für Analytics und Prozess-Digitalisierung mit Hauptsitz im Braunschweig. Mit ihrem Produktportfolio, welches die Geschäftsbereiche 'Analytics & Insights', 'SAP Information Management', 'Digital Operations' und 'Application Management' umfasst, unterstützt die ISR die Kunden bei der Konzeption und Implementierung analytischer Systeme und digitaler End-to-End-Prozesse unter Nutzung von Cloud-basierten SaaS-Lösungen. Eine solche Lösung ist das von der ISR entwickelte 'Buildsimple', eine K.I.-Plattform, für den Cloud- Vertrieb von Lösungen im Dokumentenmanagement. Mit der Meldung zur ISR-Übernahme hatte das CENIT-Management die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 erhöht, welche nun im Rahmen der Q1- Berichterstattung bestätigt wurde. Unverändert wird dabei mit Umsatzerlösen in Höhe von 170 Mio. EUR und einem EBIT von ca. 9 Mio. EUR gerechnet. Im Rahmen unserer Researchstudie (Anno) vom 13.04.2022 hatten wir dies in unseren Prognosen bereits berücksichtigt. Daher behalten wir unsere bisherigen Prognosen unverändert bei. Die Input-Daten unseres DCF-Bewertungsmodells bleiben auch unverändert. Angesichts der aktuellen Zinsentwicklung erhöhen wir jedoch den risikolosen Zinssatz auf 0,40 % (bisher: 0,25 %), wodurch höhere gewichtete Kapitalkosten WACC in Höhe von 7,75 % (bisher: 7,60 %) vorliegen. Ausschließlich aufgrund dieses Effektes reduziert sich das Kursziel demnach auf 20,05 EUR (bisher: 20,60 EUR). Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24131.pdf Kontakt für Rückfragen GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 12.05.22 (08:09 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 12.05.22 (09:30 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.