Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 18 Minuten
  • Nikkei 225

    30.088,51
    +416,81 (+1,40%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • BTC-EUR

    41.161,74
    -593,55 (-1,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    998,48
    -16,44 (-1,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    +132,77 (+0,99%)
     
  • S&P 500

    3.925,43
    +44,06 (+1,14%)
     

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 3 Min.
Original-Research: Aves One AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu Aves One AG Unternehmen: Aves One AG ISIN: DE000A168114 Anlass der Studie: Research Comment Empfehlung: Kaufen Kursziel: 13,50 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann Finanzierungskonditionen weiter verbessert; Neue Kreditlinie erhöht Flexibilität und Planungssicherheit; Kursziel und Rating bestätigt Mit Meldung vom 01. Februar 2021 hat die Aves One AG die weitere Optimierung der Finanzierungsstruktur, zusammen mit einer Verbesserung der Finanzierungskonditionen, bekannt gegeben. Einerseits wurde mit der KfW IPEX-Bank eine neue Finanzierungslinie über 75 Mio. EUR vereinbart, die im Falle von Zukäufen gezogen werden kann. Nach Unternehmensangaben erhöht sich damit sowohl die Planungssicherheit als auch die Flexibilität bei der Finanzierung des künftigen Wachstums. Angaben zu den Konditionen dieser Finanzierungslinie wurden nicht gemacht, wir unterstellen jedoch einen FK- Zins, der unterhalb des durchschnittlichen konzernweiten Zinssatzes liegt. Ein weiterer Bestandteil der aktuellen Unternehmensmeldung ist die Verbesserung der Finanzierungskonditionen bei bestehenden Krediten. Bei einer auf einem Gesamtvolumen von 155 Mio. EUR bezogenen Zinsersparnis von 0,75 Mio. EUR, wurde hier der Finanzierungszins um weitere 0,5 % reduziert. Die Einsparung der Finanzierungskosten ist bei der Aves One AG deshalb besonders wichtig, da die Gesellschaft als Bestandshalter und Vermieter von Logistik Assets über eine umfangreiche Fremdfinanzierung verfügt. Nach neun Monaten 2020 beliefen sich die Finanzaufwendungen auf 31,24 Mio. EUR, bei einem EBIT in Höhe von 34,28 Mio. EUR. Jedoch hat die Gesellschaft in den vergangenen Berichtsperioden deutliche Verbesserungen der Finanzierungskonditionen erreicht. Lag der Nominalzinssatz Ende 2016 noch bei 5,2 %, wurde dieser bis Ende 2019 auf 3,5 % deutlich verbessert. Dieser Trend dürfte sich auch im abgelaufenen Geschäftsjahr fortgesetzt haben und sollte auch in den kommenden Berichtsperioden weiter rückläufig sein. Nach Vorstandsangaben wird dabei das Ziel eines Nominalzinssatzes unterhalb von 3,0 % angestrebt, was insgesamt zu einer weiteren Verbesserung der Ergebnisqualität führen dürfte. Alleine aus der geplanten Fortsetzung des Abbaus des Container-Geschäftes sollten hier weitere Verbesserungen erreicht werden. Der Containerbereich wird ausschließlich in US-Dollar abgewickelt und finanziert. Aufgrund des fehlenden Zugangs zu günstigen Krediten in US-Dollar sind dabei die Finanzierungskosten im Container-Segment vergleichsweise teuer. Darüber hinaus sollen bestehende Bankfinanzierungen weiter optimiert und damit, wie aktuell gemeldet, verbessert werden. Da wir diese Entwicklung eingeplant haben, behalten wir unsere Prognosen unverändert bei und werden diese mit Vorlage des Geschäftsberichtes (April 2021) überarbeiten. Bei einem Kursziel von 13,50 EUR lautet unser Rating unverändert KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22061.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 02.02.21 (14:00 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 03.02.21 (10:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.