Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 11 Minuten
  • Nikkei 225

    29.751,84
    -16,22 (-0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • BTC-EUR

    50.355,76
    -209,36 (-0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.279,17
    +51,63 (+4,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     
  • S&P 500

    4.128,80
    +31,63 (+0,77%)
     

Original-Research: asknet Solutions AG (von Sphene Capital GmbH)

·Lesedauer: 2 Min.
Original-Research: asknet Solutions AG - von Sphene Capital GmbH Einstufung von Sphene Capital GmbH zu asknet Solutions AG Unternehmen: asknet Solutions AG ISIN: DE000A2E3707 Anlass der Studie: Update Report Empfehlung: Buy seit: 25.03.2021 Kursziel: EUR 24,90 (bislang EUR 25,70) Kursziel auf Sicht von: 24 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Peter Hasler Rohertragsmargenverbesserung aber Einmalaufwendungen Nach einer unter unseren Erwartungen liegenden Ergebnisentwicklung des Geschäftsjahres 2020e nehmen wir unser, aus einem dreistufigen DCF-Entity- Modell abgeleitetes Kursziel auf EUR 24,90 von bisher EUR 25,70 (Base Case- Szenario) zurück. Best-Case- und Worst-Case-Werte des Eigenkapitals aus einer Monte-Carlo-Szenario-Analyse liegen bei EUR 19,50 bzw. EUR 28,10 je Aktie. Angesichts einer erwarteten Kursentwicklung von 90,1% auf Sicht von 24 Monaten bestätigen wir unser Buy-Rating für die Aktien der asknet Solutions AG. Während der Erstellung des Jahresabschlusses wurden außerordentliche Restrukturierungskosten insbesondere für Beratungs- und Rechtskosten aus der Entflechtung von Nexway und deren Tochtergesellschaft von rund EUR 1,0 Mio. bekannt, die bislang nicht budgetiert worden waren. Unter Einbeziehung dieser Einmalaufwendungen wird asknet Solutions im Jahr 2020e nach Angaben einen operativen Verlust in einer Bandbreite zwischen EUR -1,0 bis -1,3 Mio. ausweisen. Bislang war von einem leicht positiven EBIT ausgegangen worden. Gleichzeitig konnte asknet Solutions das Bruttoergebnis um 19,4% auf EUR 11,0 Mio. steigern (2019: EUR 9,2 Mio.), während hier ursprünglich ein Rückgang prognostiziert worden war. Bei leicht rückläufigen Umsätzen (EUR 81,9 Mio., -2,9% YoY) bedeutet dies eine Verbesserung der Rohertragsmarge um 230 bps auf 13,2% (2019: 10,9%). Hier macht sich die strategische Entscheidung des Vorstands bemerkbar, den Kundenstamm im Geschäftsfeld eCommerce Solutions zu straffen und Geschäftsbeziehungen zu niedrigmargigen Kunden zu beenden. Wir gehen davon aus, dass das asknet Solutions auch in den kommenden Jahren von dieser Rohertragsmargenverbesserung profitiert. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22232.pdf Kontakt für Rückfragen Peter Thilo Hasler, CEFA +49 (89)74443558/ +49 (152)31764553 peter-thilo.hasler@sphene-capital.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.