Deutsche Märkte geschlossen

Original-Research: APONTIS PHARMA AG (von Montega AG)

Original-Research: APONTIS PHARMA AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu APONTIS PHARMA AG Unternehmen: APONTIS PHARMA AG ISIN: DE000A3CMGM5 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 11.11.2022 Kursziel: 26,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Tim Kruse, CFA Solide Ergebnisentwicklung nach 9M – weitere Erfolge im Business Development visibel APONTIS PHARMA hat gestern gute 9M-Zahlen veröffentlicht und im Anschluss einen Conference Call abgehalten. Top-Line im Rahmen der Erwartungen: Mit 43,1 Mio. Euro lag der 9M-Umsatz 17,4% über dem Wert des Vorjahres und damit im Rahmen unserer Erwartung (42,8 Mio. Euro). Für Q3 bedeutet dies einen Anstieg von 18,3% yoy auf 15,0 Mio. Euro. Das Wachstum stammt vornehmlich aus der positiven Entwicklung der Single Pill-Erlöse, die in Q3 um 23,1% yoy auf 9,6 Mio. Euro gesteigert werden konnten. Die im Conference Call bestätigte Umsatz-Guidance von 55,5 Mio. Euro impliziert auf Basis der Entwicklung der ersten neun Monate indes einen Rückgang von 14,4% yoy für Q4, was im Wesentlichen auf die Ende September ausgelaufene Co-Marketing-Vereinbarung mit Novartis im Bereich Diabetes zurückzuführen ist. Wie in unserem letzten Comment beschrieben ist insbesondere dies auch der Grund für den von uns antizipierten temporären Umsatzrückgang in 2023. Solide Ergebnisentwicklung setzt sich fort: Das EBITDA lag sowohl in Q3 (1,7 Mio. Euro; Vj.: 1,6 Mio. Euro) als auch nach 9M (4,9 Mio. Euro; Vj.: 0,9 Mio. Euro) über Vorjahr und leicht über unserer Schätzung (Q3: 1,5 Mio. Euro; 9M: 4,7 Mio. Euro). Hierbei sind jedoch einige außerordentliche Effekte zu beachten. So entfielen auf den Vorjahreszeitraum die IPO-Kosten von ca. 3,5 Mio. Euro. Im laufenden Jahr hat APONTIS zudem einen positiven Ergebniseffekt von 0,6 Mio. Euro aus dem Verkauf der Gynäkologie-Sparte verzeichnet, dem jedoch Kosten im Zusammenhang mit der Börsennotiz i.H.v. 0,8 Mio. Euro gegenüberstanden, die im Vorjahr noch nicht enthalten waren. Entsprechend lag auch das um diese Effekte bereinigte EBITDA mit 5,1 Mio. Euro ca. 16% über dem Niveau von Q3/21. Single Pill-Pipeline bis 2024 schon fast gefüllt: Im Call hat das Management darauf hingewiesen, dass in Kürze mit der Bekanntgabe von zwei weiteren Lizenzkooperationen für Single Pills zu rechnen ist. Die Verträge wurden von APONTIS PHARMA demnach bereits vorgestern unterzeichnet. Zudem ist man in fortgeschrittenen Verhandlungen für zwei weitere Lizenzvereinbarungen, sodass zusammen mit den im Zulassungsprozess befindlichen Eigenentwicklungen (Caramlo HCT / Caramlo Lipid) die geplante Pipeline von 17 Single Pills bis 2024 bereits in den nächsten Monaten gefüllt sein könnte. Fazit: Wir sehen APONTIS PHARMA mit den exzellenten Daten aus der START- und SECURE-Studie in einer herausragenden Position, um die Single Pill-Therapie bei Ärzten weiter zu etablieren. Für wichtiger als den vorübergehenden Umsatz- und Ergebnisrückgang in 2023 halten wir den weiter voranschreitenden Ausbau der Produkt-Pipeline. Hier dürften bald weitere Erfolge zu verzeichnen sein, die sodann die Basis für eine deutliche Erlös- und Profitabilitätsverbesserung ab 2024 ff. legen. Entsprechend erachten wir die Bewertung eines EV/EBITDA von 9,7x für das Übergangsjahr 2023 sowie 3,5x für 2024 als nicht gerechtfertigt und bekräftigen daher unsere Kaufempfehlung mit einem unveränderten Kursziel von 26,00 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/25905.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.