Deutsche Märkte geschlossen

Original-Research: Alexanderwerk AG (von GSC Research GmbH)

Original-Research: Alexanderwerk AG - von GSC Research GmbH Einstufung von GSC Research GmbH zu Alexanderwerk AG Unternehmen: Alexanderwerk AG ISIN: DE0005032007 Anlass der Studie: Halbjahreszahlen 2022 Empfehlung: Kaufen seit: 09.11.2022 Kursziel: 28,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 09.11.2022, vormals Halten Analyst: Jens Nielsen Auftragseingang im ersten Halbjahr 2022 weiterhin auf hohem Niveau Erwartungsgemäß blieben die Zahlen der Alexanderwerk AG für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres 2022 ertragsseitig hinter den starken Vorjahreswerten zurück. Dabei bewegten sich Auftragseingang und -bestand aber weiterhin auf einem hohen Niveau. Und auch für Juli und August konnte die Gesellschaft von einer positiven Geschäftsentwicklung berichten. Daher und angesichts der typischen Saisonalität des Projektgeschäfts ist mit einer deutlich stärkeren zweiten Jahreshälfte zu rechnen. Zwar dürfte das Niveau des auch infolge mehrerer positiver Effekte besonders erfolgreichen Vorjahres in 2022 nicht wieder erreicht werden. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass das Geschäft der Alexanderwerk-Gruppe aufgrund seines Projektcharakters abhängig vom Zeitpunkt der Auslieferung und damit der Umsatz- und Ertragswirksamkeit einzelner (Groß-)Aufträge immer gewissen Schwankungen unterliegt. Angesichts der anhaltenden Lieferengpässe insbesondere bei elektronischen Bauteilen und Komponenten sind dabei derzeit auch unverschuldete Produktions- und Auslieferungsverzögerungen, die zu Umsatzverschiebungen ins nächste Jahr führen können, nicht auszuschließen. Bei derartigen Verschiebungen handelt es sich jedoch letztlich nur um stichtagsbezogene Effekte, die den Blick auf die seit Jahren nachhaltig positive Entwicklung der Alexanderwerk-Gruppe nicht beeinträchtigen sollten. Daher und angesichts ihrer Positionierung als globaler Nischenplayer mit attraktiven Zielbranchen wie Chemie, Pharma, Lebensmittelindustrie und LifeScience sehen wir die Gesellschaft gut aufgestellt, um die derzeit zahlreichen makroökonomischen Herausforderungen auch weiterhin meistern und nachhaltig profitabel wachsen zu können. Dabei wies der Konzern mit einer Eigenkapitalquote von 57,5 Prozent und einer Netto-Cash-Position (ohne Leasingverbindlichkeiten) von 6,5 Mio. Euro zum Halbjahresende auch sehr solide Bilanzverhältnisse auf. Wir gehen davon aus, dass daran auch die Anfang August geflossene Dividendenausschüttung in Höhe von 4,2 Mio. Euro im Grundsatz nichts geändert hat. Zwar müssen wir unser Kursziel für die Alexanderwerk-Aktie trotz unveränderter EPS-Schätzungen aus bewertungstechnischen Gründen nochmals geringfügig auf 28,00 Euro zurücknehmen. Auch auf dieser Basis weist das Papier aber auf dem derzeitigen Niveau ein ordentliches Kurspotenzial von gut 32 Prozent auf. Zudem bietet der Titel bei Ansatz unserer Schätzungen aktuell eine höchst attraktive Dividendenrendite von 5,7 Prozent. Daher stufen wir den Anteilsschein des Remscheider Traditionsunternehmens nunmehr wieder als „Kauf“ ein. Angesichts der engen Handelsliquidität sollten Orders stets mit einem Limit versehen werden. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/25895.pdf Kontakt für Rückfragen GSC Research GmbH Tiergartenstr. 17 D-40237 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 / 179 374 - 24 Fax: +49 (0) 211 / 179 374 - 44 Buero Münster: Postfach 48 01 10 D-48078 Münster Tel.: +49 (0) 2501 / 440 91 - 21 Fax: +49 (0) 2501 / 440 91 - 22 Email: info@gsc-research.de Internet: www.gsc-research.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.