Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.756,86
    +233,60 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.224,06
    +35,68 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    26.521,23
    -2.329,43 (-8,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    640,03
    -39,88 (-5,87%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.538,28
    +81,03 (+0,60%)
     
  • S&P 500

    3.857,13
    +5,28 (+0,14%)
     

Original-Research: AGROB Immobilien AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: AGROB Immobilien AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu AGROB Immobilien AG Unternehmen: AGROB Immobilien AG ISIN: DE0005019004 Anlass der Studie: Research Update Empfehlung: Kaufen Kursziel: 38,65 Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021 Letzte Ratingänderung: Analyst: Felix Haugg; Cosmin Filker Erfolgreich abgeschlossenes Investitions- und Instandhaltungsprogramm; Mietsteigerungen bei Neuvermietungen erreicht, Erweiterung des Objektbestandes geplant In den ersten sechs Monaten 2020 hat die AGROB Immobilien AG (AGROB) Umsatzerlöse in Höhe von 5,41 Mio. EUR (VJ: 5,36 Mio. EUR) verbucht und weist damit eine im Vergleich zum Vorjahr erneut sehr solide Umsatzentwicklung auf. Die konstante Umsatzentwicklung ist eine Folge der unverändert sehr hohen Vermietungsquote von nahezu 100 %, die auch im aktuellen von der Covid-19-Pandemie geprägten Umfeld auf diesem hohen Niveau geblieben ist. Nach Unternehmensangaben lassen sich dabei keine nennenswerten negativen Umsatzeffekte erkennen. Etwas gegenläufig zu den Umsatzerlösen entwickelte sich mit einem leichten Rückgang auf 3,45 Mio. EUR (VJ: 3,56 Mio. EUR) das EBITDA, die EBITDA-Marge blieb mit 63,8 % (VJ: 66,4 %) jedoch unverändert auf hohem Niveau. Eine Fortsetzung der Instandhaltungsmaßnahmen, die jedoch in 2020 abgeschlossen sein sollen, hatte zum leichten operativen Ergebnisrückgang geführt. Die grundsätzlich positive Entwicklung der ersten sechs Monate setzte sich auch im dritten Quartal fort. Auf Basis des gestiegenen 9-Monatsumsatzes verbesserte sich das EBITDA nach 9-Monaten auf 5,54 Mio. EUR (VJ: 5,44 Mio. EUR). Durch die sukzessive Tilgung der Bankverbindlichkeiten reduzierten sich auch die Finanzaufwendungen und das Netto-Ergebnis lag nach neun Monaten bei 1,81 Mio. EUR (VJ: 1,55 Mio. EUR). Das Ergebnis befindet sich weiterhin auf sehr hohem Niveau und im Rahmen dessen wurde die Umsatz- und Ergebnisguidance bestätigt. Bei Umsatzerlösen in Höhe von 11,0 Mio. EUR soll dabei ein Jahresergebnis in Höhe von ca. 2,0 Mio. EUR erwirtschaftet werden. Das langfristige Instandhaltungs- und Investitionsprogramm, welches im Jahr 2018 aufgelegt wurde und bis zum Ende 2020 abgeschlossen sein wird, dürfte in diesem Geschäftsjahr zum letzten Mal das EBITDA belasten. Im Zuge des Investitions-Programms wurden insgesamt 2,50 Mio.EUR in die Immobilien (Gebäudetechnik) sowie in den Service auf dem Campus investiert. Unseres Erachtens sollten sich diese Investitionen für die AGROB kurz- und langfristig auszahlen. Einerseits durch die gesteigerte Attraktivität des Standortes für Neu- sowie Bestandsmieter, andererseits rechtfertigen diese Investitionen zukünftig steigende Mieten. Durch die anhaltende Vollvermietung und einer weiter hohen Nachfrage nach Immobilien wird die Erweiterung des Areals forciert. Durch das geplante Neubauprojekt, welches wahrscheinlich in den kommenden 3 Jahren finalisiert wird, sollen rund 10.000 m² vermietbare Fläche geschaffen werden, was zu zusätzlichen Umsatzerlösen von 1,90 bis 2,30 Mio. EUR führen sollte. Dem gegenüber stehen Kosten von 28,00 bis 33,00 Mio. EUR, welche größtenteils fremdfinanziert werden sollen. Durch das anhaltende Niedrigzinsniveau und die hervorragende Bilanz der AGROB sollte eine Finanzierung von unter 1,0% möglich sein. Ausgehend von der aktuellen Vollvermietung und den erfolgreich abgeschlossenen Mietverträgen zu verbesserten Konditionen, passen wir unsere Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2020 leicht von 11,00 Mio. EUR auf 11,10 Mio. EUR an. Diese sollten sich im kommenden Geschäftsjahr ganzjährig auswirken, weswegen wir für 2021 eine stärkere Anpassung unserer Umsatzprognosen vornehmen. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir einen fairen Wert in Höhe von 38,65 EUR (bisher: 36,33 EUR) ermittelt und vergeben erneut das Rating KAUFEN Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21951.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung: 16.12.2020 (14:50 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 17.12.2020 (10:00 Uhr) Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2021 -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.