Deutsche Märkte geschlossen

Original-Research: Advanced Blockchain AG (von GBC AG)

Original-Research: Advanced Blockchain AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu Advanced Blockchain AG Unternehmen: Advanced Blockchain AG ISIN: DE000A0M93V6 Anlass der Studie: Research Report (Initial Valuation) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 23,32 EUR Kursziel auf Sicht von: 31.12.2022 Letzte Ratingänderung: - Analyst: Julien Desrosiers, Matthias Greiffenberger, Felix Haugg Einfacher Zugang zu DeFi, Crypto & Web 3.0. Signifikantes Upside-Potenzial durch das wachstumsstarke Portfolio. Erfolgreiche Teilveräußerungen und Finanzierungsrunden bestätigen den Investmentansatz der Gruppe. Mit diesem Research Update geben wir eine vorläufige Bewertung ab. Der vollständige Geschäftsbericht 2021 soll zeitnah veröffentlicht werden. Anschließend werden wir nochmals eine Bewertungsaktualisierung vornehmen und nach Möglichkeit weitere Projekte in die Bewertung einbeziehen. Die Advanced Blockchain AG investiert und beteiligt sich über drei Bereiche: (1) Investments, (2) Holdings und (3) Incubations. Im Bereich der Holdings und Incubations arbeitet die Advanced Blockchain AG eng mit den Unternehmen zusammen. Hier versucht das Unternehmen die Investitionen nicht breit zu streuen, sondern sich gezielt auf eine kleinere Anzahl an Investitionen zu konzentrieren. Durch die höhere Fokussierung soll eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit erreicht werden. Die Advanced Blockchain AG unterstützt hier nicht nur durch finanzielle Mittel, sondern hilft auch Blockchain-Prozesse erfolgreich zu implementieren. Hier profitieren die Unternehmen von der umfangreichen Expertise des Advanced Blockchain Teams und den zahlreichen Branchenkontakten. Da häufig auch Spin-offs unterstützt werden, wird die Advanced Blockchain Group auch mit etablierten Unternehmen mit großem Bekanntheitsgrad in Verbindung gebracht. Die Advanced Blockchain Group unterstützt neben externen Spin-offs auch ihre eigenen Spin-off-Projekte und Tochtergesellschaften in der Blockchain- und Dezentralisierungsbranche. Durch die interne Unterstützung und Gründung können zahlreiche Prozesse unkomplizierter umgesetzt werden, während die genannten Vorteile für die Unternehmen weiterhin bestehen. Die Advanced Blockchain Group setzt bei den Gründungen und Investitionen auf eine umfangreiche interne Analyse. So verfügt das Unternehmen über ein Investitions- und Forschungsteam von mehr als 10 Personen, die ständig auf der Suche nach neuen Projekten sind. Zudem gibt es eine symbiotische Beziehung mit zahlreichen externen professionellen Investoren, die Feedback beisteuern können. Sofern ein potenzielles Projekt identifiziert wurde und die dahinterstehende Technologie analysiert wurde, wird ein Treffen mit dem Gründerteam vereinbart. Die Advanced Blockchain Group kann eine umfangreiche Unterstützung anbieten, von der Bereitstellung technischer Ressourcen über die Unterstützung bei der Markteinführung, Audits, Investorenzugang bis hin zum Zugang zur eignen Forschungsgruppe. Darüber hinaus agiert die Advanced Blockchain Group über ihre Tochtergesellschaften als Risikokapitalgeber. In diesem Bereich wird nicht nur in Start-ups investiert, sondern in alle Arten von Unternehmen, die mit Hilfe der Blockchain- und Dezentralisierungstechnologie versuchen, Lösungen für weit verbreitete Probleme zu entwickeln, mit denen große, etablierte Unternehmen konfrontiert sind. Weiterhin investiert die Advanced Blockchain über ihre Tochtergesellschaften in Blockchain-Technologieunternehmen, die Krypto- Token anbieten. So werden Beratungsleistungen teilweise in Form von Tokens bezahlt. Im Bereich der Incubations haben wir aktuell die folgenden Investitionen/ Beteiligungen identifiziert: Bribe, Quasar, Angular, Panoptic, Instrumental, Pendulum und Warp. Wir haben die Bewertungsansätze des Unternehmens hinsichtlich der einzelnen Positionen angesehen und sehen diese als nachvollziehbar an. Im Bereich Incubations wurden Bewertungen gemäß laufender Finanzierungsrunden vorgenommen, bzw. gemäß der letzten Transaktion. Weiterhin wurden Tokens für Beratungs- und Software-Leistung ausgegeben, die einem Bewertungsansatz gemäß der initialen Ausgabe entsprechen. Unseres Erachtens liegt der aktuelle faire Wert der Incubations (nach Sicherheitsabschlägen) bei rund 12 Mio. EUR. Im Bereich Investments sind 31 unterschiedliche Positionen vorhanden, nämlich Maverick, Sentinel, Alluo, Myso, Etherscore, Polymer, Fractal, Neon Labs, Mekatek, Fragcolor, Element Finance, Zcloak, Fei Protocol, Backd, Arweave, Obol, Forest Park, Component, NEAR Protocol, Sigmadex, Composable, Permanent Ventures, Manta, Light, Moxy, Polkadot, Talisman, SDGX, Contango, Ithil, Peaq und Apricot. Am populärsten dürfte der große Erfolg des Polkadot-Investments gewesen sein. So hat das Unternehmen im Jahr 2017 für durchschnittlich deutlich unter 1 EUR je Token investiert und zuletzt den größten Teil realisiert. Zwischenzeitlich stand der Kurs bei rund 47 EUR und gemäß des Managements wurden die Veräußerungen in der Nähe des Höchstkurses durchgeführt. Wir haben die Bewertungsmethoden des Investmentportfolios mit dem Management diskutiert und sehen diese als nachvollziehbar an. Unseres Erachtens stehen zahlreiche Investmentprojekte noch am Anfang und weisen noch weiteres enormes Potenzial für die Zukunft auf. Aktuell schätzen wir den Wert des Investmentportfolios (nach Risikoabschlägen) auf rund 35 Mio. EUR. Im Bereich Holdings haben wir 12 Beteiligungen identifiziert, nämlich: FinPro AG, Nakamo.to, FinPro GmbH, Peaq GmbH, Stela Labs Ltd, Tracebloc, Cliso Ltd., Brain Network Ltd., Peaq Ltd., Incredulous Ltd., ADVANCED BLOCKCHAIN LABS (DMCC) und ADVANCED BLOCKCHAIN LABS (FZCO). Peaq sehen wir aktuell als den wichtigsten Werttreiber des Holdings- Portfolios und schätzen das Portfolio auf einen Wert von 43 Mio. EUR. Viele der Portfolio-Positionen stehen noch am Anfang und haben ein großes Potential sich dynamisch weiterzuentwickeln. Zudem gibt es gemäß unserer Einschätzung noch nicht-veröffentlichte Portfolio-Positionen, welche sich ebenfalls wertsteigernd auswirken können. Gemäß dem Management liegen die jährlichen Holdingkosten bei knapp unter 2 Mio. EUR, diese ziehen wir gemäß dem NAV-Ansatz von unserer Portfolio-Bewertung ab. In Summe haben wir gemäß NAV einen Unternehmenswert in Höhe von rund 88 Mio. EUR ermittelt. Bei 3,77 Mio. ausstehenden Aktien entspricht dies einem Wert pro Aktie von 23,32 EUR. Vor dem Hintergrund des hohen Upside- Potenzials vergeben wir im Rahmen unserer Initial Valuation das Rating KAUFEN. Hinweis: Sobald der Geschäftsbericht 2021 vorliegt, erweitern wir diese Initial Valuation zur Initial Coverage Studie mit einer aktualisierten Bewertung. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23899.pdf Kontakt für Rückfragen GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de +++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 26.04.2022 (16:45 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 27.04.2022 (9:00 Uhr) Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2022 -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.