Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 38 Minuten
  • Nikkei 225

    28.175,87
    +243,67 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    32.803,47
    +76,67 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    22.741,72
    -152,66 (-0,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    533,20
    -2,02 (-0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.657,55
    -63,04 (-0,50%)
     
  • S&P 500

    4.145,19
    -6,75 (-0,16%)
     

Organon und Cirqle Biomedical schließen Forschungskooperation und Lizenzvertrag für einen nicht-hormonellen, nach Bedarf anzuwendenden Verhütungsmittelkandidaten

Zusammenarbeit baut Portfolio im Bereich der Frauengesundheit weiter aus, um ungedeckte Bedürfnisse zu erfüllen

JERSEY CITY, New Jersey, USA, July 28, 2022--(BUSINESS WIRE)--Organon (NYSE: OGN), ein weltweit tätiges Unternehmen im Bereich der Frauengesundheit, und Cirqle Biomedical gaben heute bekannt, dass sie eine Forschungskooperation und eine exklusive Lizenzvereinbarung für ein neuartiges, nicht-hormonelles Verhütungsmittel auf Bedarfsbasis geschlossen haben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220728005146/de/

„Als führendes Unternehmen im Bereich der Empfängnisverhütung halten wir es für äußerst wichtig, neue Optionen für Frauen zu entwickeln, insbesondere im Bereich der nicht-hormonellen Verhütungsmittel, einer Kategorie, die von vielen Frauen bevorzugt wird und für die es nur begrenzte Möglichkeiten gibt", sagte Dr. Sandra Milligan, Leiterin der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Organon. „Organon ist bestrebt, Innovationen im Bereich der Frauengesundheit voranzutreiben und mit Unternehmen wie Cirqle Biomedical zusammenzuarbeiten, um die frühe Forschung zu unterstützen und neue Lösungen zu entwickeln, die auf die ungedeckten Bedürfnisse von Frauen eingehen."

Ermutigende präklinische Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Cirqle eine Methode entdeckt hat, die das Potenzial hat, eine vorübergehende Barriere für den Spermientransport zu schaffen, indem sie die bestehende Zervixschleimbarriere topisch verstärkt.

„Diese Zusammenarbeit ist eine wichtige Gelegenheit, unsere präklinische Forschung voranzutreiben, um das erstklassige Potenzial dieses Produkts zu untersuchen", sagte Frederik Petursson Madsen, CEO von Cirqle Biomedical. „Wir freuen uns, gemeinsam mit Organon die umfassende Expertise von Organon im Bereich der Frauen- und Reproduktionsgesundheit zu nutzen, um potenzielle Veränderungen für Frauen voranzutreiben, die überall Verhütungsmittel verwenden."

Im Rahmen der Vereinbarung wird Cirqle für die Durchführung präklinischer Studien gemäß dem gemeinsam vereinbarten Forschungsplan verantwortlich sein. Organon erhält die weltweiten Exklusivrechte für die Entwicklung und Vermarktung des Wirkstoffs. Cirqle hat Anspruch auf eine Vorauszahlung in Höhe von 10 Mio. US-Dollar, potenzielle Meilensteinzahlungen von bis zu 360 Mio. US-Dollar und Lizenzgebühren auf Basis des Nettoumsatzes.

Wie in der Telefonkonferenz von Organon für das erste Quartal erklärt wurde, wird Organon ab 2022 die Ausgaben für Abschlags- und Meilensteinzahlungen im Zusammenhang mit Kooperationen und Lizenzvereinbarungen sowie die Kosten im Zusammenhang mit vor der Zulassung erworbenen Vermögenswerten aus Transaktionen, die als Erwerb von Vermögenswerten bilanziert werden, nicht mehr aus seinen Non-GAAP-Ergebnissen ausschließen, um den Ansichten der US-Börsenaufsichtsbehörde Rechnung zu tragen. Die Finanzprognose von Organon enthält keine Schätzung für diese Ausgaben im Zusammenhang mit der noch nicht abgeschlossenen Geschäftsentwicklung, und dementsprechend war die Vorauszahlung von 10 Millionen US-Dollar nicht in der Jahresprognose 2022 enthalten, die Organon am 5. Mai 2022 vorgelegt hat. Organon plant nicht, seine Prognosen zwischen den Quartalen allein auf der Grundlage dieser Posten zu aktualisieren.

Über Cirqle Biomedical

Cirqle Biomedical ist ein Biowissenschaftsunternehmen in der präklinischen Phase mit dem Ziel, ein erstklassiges nicht-hormonelles Verhütungsmittel zu entwickeln, das dazu beitragen kann, die Nachfrage von Millionen von Frauen nach einem wirksamen Verhütungsmittel mit minimalen Nebenwirkungen zu erfüllen. Der Ansatz von Cirqle Biomedical zur Empfängnisverhütung basiert auf der Entwicklung von Schleim, um die natürlichen Barriereeigenschaften des Zervixschleims zu nutzen. Cirqle Biomedical wurde 2019 in Kopenhagen, Dänemark, mit Unterstützung des BioInnovation Institute (BII) und Rhia Ventures, einem in San Francisco ansässigen Investor, der sich für die reproduktive Gesundheit von Frauen einsetzt, gegründet. Das Kernethos von Cirqle Biomedical ist es, die Freiheit und Lebensqualität von Frauen überall zu steigern. Unser Ziel ist es, den größten ungedeckten medizinischen Bedarf im Bereich der Frauengesundheit zu decken, indem wir bahnbrechende, nutzerzentrierte Innovationen entwickeln.

Über Organon

Organon ist ein globales Gesundheitsunternehmen mit Schwerpunkt auf der Verbesserung der Gesundheit von Frauen im Laufe ihres Lebens. Organon verfügt über ein Portfolio von mehr als 60 Arzneimitteln und Produkten aus unterschiedlichen Therapiebereichen. Die Produkte von Organon – angeführt durch das Portfolio der Frauengesundheit, verbunden mit einem expandierenden Biosimilar-Geschäft und einem stabilen Angebot an etablierten Arzneimitteln – generieren hohe Umsätze, die Investitionen in künftige Wachstumschancen für die Gesundheit der Frau unterstützen. Organon nimmt zudem Geschäftschancen wahr, um mit innovativen Biopharmaunternehmen zusammenzuarbeiten, die nach Möglichkeiten suchen, ihre Produkte durch die Nutzung ihrer Reichweite und Präsenz in schnell wachsenden internationalen Märkten zu vermarkten.

Organon verfügt über eine globale Präsenz mit beträchtlicher Größe und geografischer Reichweite, erstklassigen kommerziellen Fähigkeiten und etwa 9.300 Mitarbeitern mit Hauptsitz in Jersey City, US-Bundesstaat New Jersey.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.organon.com und folgen Sie uns auf LinkedIn und Instagram.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über die Forschungskooperation und die exklusive Lizenzvereinbarung von Organon mit Cirqle Biomedical, das Potenzial des Programms von Cirqle Biomedical, ein erstklassiges nicht-hormonelles Verhütungsmittel auf Bedarfsbasis zu entwickeln, einschließlich der Wirksamkeit und der Marktchancen des Prüfpräparats von Cirqle Biomedical, und Organons Ziel, die ungedeckten Bedürfnisse von Frauen zu decken. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Wörter wie „erwarten", „beabsichtigen", „vorhersehen", „planen", „glauben", „anstreben", „schätzen", „werden" oder Wörter mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet sein. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Einschätzungen und Erwartungen der Geschäftsleitung von Organon und unterliegen erheblichen Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die zugrundeliegenden Annahmen als unzutreffend erweisen oder Risiken oder Unwägbarkeiten eintreten, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten abweichen.

Zu den Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem die allgemeinen Bedingungen der Branche und der Wettbewerb, allgemeine wirtschaftliche Faktoren, einschließlich Zins- und Wechselkursschwankungen, die Auswirkungen der anhaltenden COVID-19-Pandemie und das Auftreten von Varianten, die Auswirkungen der Regulierung der pharmazeutischen Industrie und der Gesetzgebung im Gesundheitswesen in den Vereinigten Staaten und auf internationaler Ebene, globale Trends zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen, technologische Fortschritte, neue Produkte und Patente, die von Konkurrenten erworben werden, Herausforderungen, die mit der Entwicklung neuer Produkte verbunden sind, einschließlich der Erlangung der behördlichen Zulassung, die Fähigkeit von Organon, seine künftigen Finanzergebnisse und Leistungen genau vorherzusagen, Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung, finanzielle Instabilität internationaler Volkswirtschaften und Staatsrisiken, Schwierigkeiten beim Aufbau und der Aufrechterhaltung von Beziehungen zu Geschäftspartnern, die Abhängigkeit von der Wirksamkeit der Patente von Organon und anderen Schutzmechanismen für innovative Produkte und das Risiko von Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Patentstreitigkeiten, und/oder behördlichen Maßnahmen.

Organon übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Zusätzliche Faktoren, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, sind in den von Organon bei der Securities and Exchange Commission („SEC") eingereichten Unterlagen zu finden, einschließlich des Jahresberichts von Organon auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr und späterer SEC-Berichte, die auf der Internetseite der SEC verfügbar sind (www.sec.gov).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220728005146/de/

Contacts

Organon Medienkontakte:

Karissa Peer
(614) 314-8094

Kate Vossen
(732) 675-8448

Organon Investorenkontakte:

Jennifer Halchak
(201) 275-2711

Edward Barger
(267) 614-4669

Cirqle Medienkontakte:

Onor Wilkinson
ow@cirqle.bio

Cirqle Investorenkontakte:

Frederik Petursson Madsen
fm@cirqle.bio

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.