Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    17.404,91
    -14,42 (-0,08%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.862,59
    -9,98 (-0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,43 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.044,00
    -5,40 (-0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,0835
    +0,0013 (+0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.322,81
    -344,46 (-0,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,08
    -0,41 (-0,54%)
     
  • MDAX

    25.927,49
    -71,99 (-0,28%)
     
  • TecDAX

    3.394,37
    +0,01 (+0,00%)
     
  • SDAX

    13.739,50
    -26,16 (-0,19%)
     
  • Nikkei 225

    39.233,71
    +135,01 (+0,35%)
     
  • FTSE 100

    7.704,73
    -1,55 (-0,02%)
     
  • CAC 40

    7.936,68
    -30,00 (-0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,78 (-0,28%)
     

Oracle mit langsamerem Cloud-Wachstum - Aktie nachbörslich deutlich unter Druck

AUSTIN (dpa-AFX) -Das Wachstum des Cloud-Geschäfts beim Software-Konzern Oracle US68389X1054 hat sich im vergangenen Quartal verlangsamt. Der Cloud-Umsatz stieg im Jahresvergleich um 30 Prozent auf 4,6 Milliarden US-Dollar. Im Vierteljahr davor hatte es noch einen Zuwachs von mehr als 50 Prozent gegeben. Die Aktie verlor im nachbörslichen Handel am Dienstag zeitweise mehr als fünf Prozent.

Insgesamt legten die Oracle-Erlöse im Ende August abgeschlossenen ersten Geschäftsquartal um neun Prozent auf 12,45 Milliarden Dollar zu (11,6 Mrd Euro). Damit traf Oracle die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 56 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar.

Oracle ist auf Datenbanken-Software spezialisiert, baut aktuell aber auch das Geschäft mit Cloud-Infrastruktur aus. Der Konzern sieht dafür eine wachsende Nachfrage, unter anderem dank des Schubs bei Anwendungen mit Künstlicher intelligenz.