Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 38 Minute
  • DAX

    18.685,59
    -83,37 (-0,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.038,61
    -35,73 (-0,70%)
     
  • Dow Jones 30

    39.829,05
    +22,28 (+0,06%)
     
  • Gold

    2.431,40
    -7,10 (-0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,0853
    -0,0008 (-0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.125,01
    +3.330,29 (+5,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.537,32
    +48,78 (+3,28%)
     
  • Öl (Brent)

    79,00
    -0,80 (-1,00%)
     
  • MDAX

    27.128,48
    -353,57 (-1,29%)
     
  • TecDAX

    3.428,77
    -28,52 (-0,82%)
     
  • SDAX

    15.103,59
    -93,78 (-0,62%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.403,77
    -20,43 (-0,24%)
     
  • CAC 40

    8.123,67
    -72,29 (-0,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.748,61
    -46,27 (-0,28%)
     

Optiscan unterzeichnet Know-how-Vereinbarung mit Mayo Clinic

Highlights

  • Optiscan unterzeichnet Know-how-Vereinbarung mit der US-amerikanischen Mayo Clinic zur Entwicklung eines neuen endomikroskopischen Bildgebungssystems

  • Die Unternehmen werden bei der Entwicklung von Technologien für die Roboterchirurgie kooperieren

  • Gemeinsame Entwicklung und klinische Erprobung werden zunächst mit Schwerpunkt auf robotergestützter Brustkrebschirurgie aufgenommen

  • Mayo Clinic wird sich finanziell an der Optiscan-Technologie beteiligen

MELBOURNE, Australien, May 13, 2024--(BUSINESS WIRE)--Optiscan Imaging Limited (ASX:OIL) („Optiscan" oder „Unternehmen") gibt den Start einer Zusammenarbeit mit der Mayo Clinic durch die Unterzeichnung einer Know-how-Vereinbarung bekannt. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung eines digitalen konfokalen Laserendomikroskopie-Systems für den Einsatz in der Roboterchirurgie.

WERBUNG

Diese Zusammenarbeit kombiniert die technische Expertise von Optiscan in der Entwicklung digitaler Endomikroskopie-Hardware und -Software mit den Fachkenntnissen der Mayo Clinic in der Roboterchirurgie und hochwertigen medizinischen Versorgung von Patienten. Die Vereinbarung, die einen gemeinsamen 24-Monate-Entwicklungsplan einschließt, wird Experten beider Unternehmen zusammenführen, um ein roboterkompatibles endomikroskopisches Bildgebungssystem zu entwickeln, das zunächst auf die robotergestützte Brustkrebsoperation ausgerichtet sein wird.

Dr. Camile Farah, CEO und Managing Director bei Optiscan, erklärt: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Mayo Clinic, um die Entwicklung und klinische Erprobung unserer robotergestützten Bildgebungsplattform zu beschleunigen und dadurch die Einführung der digitalen Pathologie in Echtzeit und der bildgesteuerten robotergestützten Präzisionschirurgie in der kürzestmöglichen Zeit zu realisieren. Diese Kooperation beruht auf einem gemeinsamen Innovationsanspruch und einem klaren Fokus auf hochwertige Behandlungsergebnisse für eine bessere Gesundheitsversorgung von Patienten."

Die Mayo Clinic ist die größte integrierte, gemeinnützige medizinische Organisation der Welt, die sich dafür einsetzt, die Gesundheitsversorgung zu transformieren und eine gesündere Welt aufzubauen. Ihr Bestreben, die medizinische Versorgung zu verbessern, hat ihr mehr Top-Platzierungen für ihre hochwertige Patientenversorgung eingebracht als jede andere Institution des Gesundheitssektors. Sie erzielte mehr Bestplatzierungen und ist auf mehr Fachgebieten führend als jedes andere Krankenhaus in den USA. Jedes Jahr realisiert das Krankenhaus mehr als 141.000 chirurgische Eingriffe und mehr als 4.000 robotergestützte Eingriffe.

Der Markt für robotergestützte Chirurgie erlebt ein starkes Wachstum, und aufgrund des technologischen Fortschritts, der zunehmenden Akzeptanz, der steigenden Prävalenz chronischer Krankheiten, der alternden Bevölkerung, der Nachfrage seitens Chirurgen und einer günstigen Politik in Bezug auf die Kostenübernahme dürfte er weiter expandieren. Der US-amerikanische Markt für robotergestützte Chirurgie wurde 2022 auf 1,8 Mrd. US-Dollar geschätzt und wird voraussichtlich mit einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 17,3 % auf 6,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2030 anwachsen.

Dr. Farah fügt an: „Die Kooperation ist Teil der grundlegenden strategischen Ausrichtung von Optiscan auf den US-amerikanischen Markt und des Vorhabens, seine Plattformtechnologie als wichtige Komponente der Workflows der intraoperativen onkologischen Chirurgie in einer Vielzahl von Umgebungen und klinischen Anwendungen zu etablieren, um Chirurgen in Echtzeit mikroskopische Informationen zur Krebsentfernung zu liefern. Dies kann ihnen dabei helfen, die Anzahl übersehener Krebserkrankungen zu reduzieren und Wiederholungsoperationen aufgrund von Resterkrankungen zu minimieren."

Die Mayo Clinic hält eine finanzielle Beteiligung an der Technologie, auf die in dieser Ankündigung Bezug genommen wird. Die Mayo Clinic wird den gesamten Erlös aus dieser Beteiligung zur Unterstützung ihres gemeinnützigen Auftrags in den Bereichen Patientenversorgung, Bildung und Forschung verwenden.

Diese Mitteilung wurde vom Board von Optiscan zur Veröffentlichung autorisiert.

Über Optiscan

Optiscan Imaging Ltd (ASX:OIL) ist ein globaler Marktführer in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von konfokalen endomikroskopischen Bildgebungstechnologien für medizinische, translationale und präklinische Anwendungen. Unsere Technologie ermöglicht eine zerstörungsfreie In-vivo-3D-Digitaldarstellung in Echtzeit auf Einzelzellebene.

Wir entwickeln und nutzen Technologien, um Gesundheitsdienstleistern und Forschern mikroskopische Echtzeit-Bildgebungsinstrumente höchster Qualität an die Hand zu geben, die eine frühzeitige Erkennung und Behandlung von Krankheiten ermöglichen und dadurch die Behandlungsergebnisse der Patienten verbessern und die hohen Kosten der kurativen Medizin und der damit verbundenen Verfahren senken.

Unsere patentgeschützte Technologie mit speziell miniaturisierten Komponenten hat ein digitales Mikroskop in Stiftgröße ermöglicht, das auf jedem Gewebe einsetzbar ist, um hochauflösende digitale Pathologiebilder für die Krebsdiagnose und die Erkennung von chirurgischen Schnitträndern in Echtzeit zu erstellen. Das Ziel unserer Technologieentwicklung ist eine frühzeitige Diagnose und anschließende Behandlung von Krebstumoren mit den zu erwartenden besseren Behandlungsergebnissen für die Patienten.

Um mehr über Optiscan zu erfahren, besuchen Sie www.optiscan.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn, X oder Instagram.

Nähere Informationen über die Mayo Clinic sind erhältlich auf www.mayoclinic.org.

Haftungsausschluss

Alle Aussagen in dieser Bekanntmachung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, darunter Aussagen über zukünftige Pläne und Ziele von Optiscan oder einer der anderen hier genannten Parteien, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Wörtern wie „antizipieren", „glauben", „könnten", „schätzen", „erwarten", „zukünftig", „beabsichtigen", „können", „Gelegenheit", „planen", „potenziell", „projizieren", „anstreben", „werden" und anderen ähnlichen Begriffen zu erkennen, die Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten. Diese Aussagen beruhen auf einer Einschätzung der gegenwärtigen wirtschaftlichen und betrieblichen Bedingungen sowie auf Annahmen bezüglich zukünftiger Ereignisse und Maßnahmen, die voraussichtlich eintreten werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten, Annahmen und andere wichtige Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens, seiner Direktoren und der Geschäftsleitung von Optiscan liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in diesen Aussagen ausgedrückten oder erwarteten Ergebnissen abweichen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240513895949/de/

Contacts

Ansprechpartner bei Rückfragen:

Shareholder and General Enquiries
Optiscan Imaging Ltd
Dr. Camile Farah
M: +61 3 9538 3333
E: ceo@optiscan.com

Medien- und Investorenkontakt
The Capital Network
Russell Katz
M: +61 2 8999 3699
E: russell@thecapitalnetwork.com.au