Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 53 Minuten
  • Nikkei 225

    38.696,32
    +214,21 (+0,56%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.837,49
    -558,64 (-0,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.337,68
    -51,72 (-3,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    5.487,03
    +13,80 (+0,25%)
     

Opel-Mutter Stellantis steigert Umsatz dank höherer Preise deutlich

AMSTERDAM (dpa-AFX) -Der Autokonzern Stellantis NL00150001Q9 hat im ersten Quartal dank einer höheren Zahl von Auslieferungen und kräftigen Preiserhöhungen deutlich mehr Geld eingenommen. Der Umsatz stieg auf vergleichbarer Basis um 14 Prozent auf 47,2 Milliarden Euro, wie der Vielmarkenkonzern (Peugeot, Fiat, Chrysler, Jeep) am Mittwoch in Amsterdam mitteilte. Dabei hat Stellantis insgesamt 1,48 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert und damit mehr als vor einem Jahr. Im Vorjahreszeitraum hatte der Autokonzern - wie die gesamte Branche - noch große Probleme in der Beschaffung vom Elektronikchips.

Stellantis habe den Schwung des Jahres 2022 beibehalten und robuste Lieferungen sowie Nettoerlöse in allen Segmenten erzielt, sagte Finanzchef Richard Palmer laut Mitteilung. Das Unternehmen werde im laufenden Jahr seine Produktpalette um neun neue batteriebetriebene Fahrzeuge erweitern. Die Jahresprognose für die um Sondereffekte bereinigte operative Gewinnmarge bestätigte das Unternehmen. Gewinnkennzahlen veröffentlicht das Unternehmen nur halbjährlich.

In den kommenden Monaten wird sich auch zeigen, inwieweit Autobauer wie Stellantis die Preiserhöhungen verteidigen können. Denn mit dem Nachlassen der Lieferkettenprobleme und wegen des tristeren Konjunkturumfeldes wird der Konkurrenzdruck größer.