Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 58 Minuten

OPEC+ mit Entscheidung: Eine Überraschung?

·Lesedauer: 2 Min.
Pferdekopfpumpe bei Sonnenuntergang langfristig
Pferdekopfpumpe bei Sonnenuntergang langfristig

Die OPEC+ hat sich per Anfang Dezember erneut über die Förderpolitik beraten. Wobei die Ausgangslage kurz vor dem Termin wirklich bemerkenswert gewesen ist. Unter anderem die Ankündigung der USA, die strategische Reserve anzuzapfen, ist als potenzieller Faktor für eine Veränderung der bisherigen Förderpolitik gewertet worden.

Aber auch die Unsicherheiten durch die Omikron-Variante ließen den Ölpreis zuletzt massiv einbrechen. Sowohl eine Erhöhung des Ölangebots als auch das Szenario einer Verknappung durch die OPEC+ schienen zuletzt möglich.

Nun erkennen wir: Die Entscheidung, die das Kartell gefällt hat, ist eine Überraschung. Denn es handelt sich dabei eigentlich nicht um eine Überraschung. Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren von dieser Ausgangslage mitnehmen sollten.

OPEC+: Überraschung! Wir machen weiter wie bisher

Wie mehrere Medien zum Donnerstag dieser Woche berichteten, macht die OPEC+ eigentlich weiter wie bisher. Konkret bedeutet das, dass auch im Januar die Produktion um 400.000 Barrel pro Tag angehoben werden soll. Seit dem Sommer dieses Jahres folgt das Kartell bereits dieser Regelmäßigkeit.

Insofern ist die Entscheidung der OPEC+ eigentlich keine Überraschung. Nein, sondern es handelt sich lediglich um eine Fortsetzung des bisherigen Verlaufs. Das ist ohne Zweifel das Ergebnis, das bis vor ein, zwei Wochen noch am wahrscheinlichsten zu sein schien.

Aber was bedeutet die Entscheidung des Kartells jetzt in dieser Situation? Eigentlich, dass man weder die Omikron-Variante als potenzielle Belastung für die Aktienmärkte gewürdigt hat. Sowie auch, dass man die Angebotserhöhung vonseiten der USA wahrgenommen hat, aber nicht situativ auf diese neue Ausgangslage reagiert. Auch die Schnelligkeit der Entscheidung am Donnerstag selbst zeigt mir, dass offenbar nicht lange verhandelt werden musste.

Die OPEC+ scheint daher bis auf Weiteres wie zuvor weiterzumachen. 400.000 Barrel pro Tag mehr jeden Monat ist der Rhythmus, den wir im Moment weiterhin erkennen können.

Kann es Veränderungen geben?

Ob die OPEC+ an dieser Förderpolitik etwas verändert, das ist die große Frage. Immerhin können wir feststellen, dass der Brent-Preis auch aufgrund dieser Entscheidung zuletzt auf unter 70 US-Dollar je Fass gefallen ist. Die Marke von 80 US-Dollar je Fass scheint damit zumindest temporär außer Reichweite.

Es ist wirklich bemerkenswert, wie sich die Ausgangslage im Ölmarkt derzeit entwickelt, wobei sich die OPEC+ hier doch als Konstante entwickelt. Trotzdem zeigen die Spekulationen und die vielen Akteure in diesem Markt, dass Angebot und Nachfrage insgesamt schwierig zu greifen sind.

Der Artikel OPEC+ mit Entscheidung: Eine Überraschung? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.