Deutsche Märkte geschlossen

ONWARD erhält Förderung des Europäischen Innovationsrats zur Weiterentwicklung der Brain-Computer Interface-Technologie und gewinnt den ersten Platz bei den Brain-Computer Interface Awards 2022

Die Förderung durch den Europäischen Innovationsrat (EIC) ist die zweite Auszeichnung dieser Art für ONWARD und seine Partner zur Weiterentwicklung der Brain-Computer Interface-Technologie für Menschen mit Rückenmarksverletzungen

EINDHOVEN, Niederlande & LAUSANNE, Schweiz & BOSTON, Mass., November 21, 2022--(BUSINESS WIRE)--Das Medizintechnikunternehmen ONWARD Medical N.V. (Euronext: ONWD), das innovative Therapien zur Wiederherstellung von Bewegung, Unabhängigkeit und Gesundheit bei Menschen mit Rückenmarksverletzungen (SCI) entwickelt, gab heute bekannt, dass das Unternehmen zum zweiten Mal eine Förderung des Europäischen Innovationsrats (EIC) erhalten hat, um die Weiterentwicklung einer innovativen Brain-Computer Interface (BCI)-Technologie zur Wiederherstellung von Mobilität und Funktion der oberen Gliedmaßen bei Menschen mit Rückenmarksverletzungen zu unterstützen.

Im Rahmen des „Pathfinder"-Förderprogramms des EIC wurden ONWARD und seinen Forschungspartnern, darunter EPFL und CEA-Clinatec, Fördermittel in Höhe von 3,7 Mio. EUR gewährt. Das Projekt trägt den Titel „Auto-Adaptive Neuromorphic Brain Machine Interface (NEMO BMI): Toward Fully Embedded Neuroprosthetics" (Autoadaptive neuromorphe Gehirn-Maschine-Schnittstelle (NEMO BMI): Auf dem Weg zu einer vollständig integrierten Neuroprothetik). Gemäß den Förderbestimmungen erhält ONWARD 1,0 Millionen Euro.

Das NEMO-BMI-Projekt soll Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit ermöglichen, die den Einsatz eines BCI zur Unterstützung von Bewegungen der oberen und unteren Gliedmaßen erlauben. Es werden autoadaptive Algorithmen für die Dekodierung des Gehirns und für vom Gehirn gesteuerte Stimulationsmuster des Rückenmarks entwickelt, die anschließend in miniaturisierte Hardware eingebettet werden. Ziel des Programms ist es, die BCI-Technologie so weiterzuentwickeln, dass sie zuverlässig, klein und einfach zu implantieren ist, sowie die Nutzbarkeit und Herstellbarkeit des BCI zu verbessern.

Das NEMO-BMI-Projekt ist bereits gestartet und wird die laufenden Arbeiten des Reverse Paralysis-Projekts ergänzen, für das ONWARD und seine Forschungspartner im Juni 2022 eine EIC-Förderung in Höhe von 3,6 Mio. EUR erhalten haben. Mit diesen Mitteln wird die Integration zwischen dem implantierbaren ARC-IM-System von ONWARD, das eine gezielte, programmierte Stimulation des Rückenmarks bewirkt, und dem WIMAGINE-System von Clinatec gefördert. Bei WIMAGINE handelt es sich um ein vollständig implantierbares Gerät, das in klinischen Studien in zwei europäischen Ländern für den langfristigen Einsatz zugelassen ist und das kortikale Signale des Gehirns aufzeichnet und entschlüsselt, um die gewünschten Bewegungsabsichten einer Person vorherzusagen. NEMO-BMI ist ein von Reverse Paralysis getrenntes Projekt, das jedoch auf dem Ansatz von Reverse Paralysis aufbauen und alle Verbesserungen in die gemeinsame BCI-Technologieplattform von ONWARD und Clinatec einbeziehen soll. Die im Rahmen des NEMO-BMI-Projekts entwickelten technologischen Verbesserungen werden unabhängig evaluiert und dann im Rahmen des Reverse Paralysis-Projekts in klinischen Studien eingesetzt.

ONWARD und Forschungspartner gewinnen den ersten Platz beim Brain-Computer Interface Award 2022

Gleichzeitig gab ONWARD bekannt, dass es den ersten Platz des Brain-Computer Interface (BCI) Award 2022 gewonnen hat. Die Auszeichnung wurde ONWARD und mehreren Forschungspartnern für ihre Einreichung „Selbstständiges Gehen nach einer Rückenmarksverletzung mit Hilfe einer Gehirn-Wirbelsäulen-Schnittstelle" verliehen. Die eingereichte Bewerbung konzentrierte sich auf die Arbeit, die im Rahmen des Reverse Paralysis-Projekts geleistet wird, um eine vollständig implantierbares Brain-Computer Interface zu entwickeln, das Menschen nach einer Rückenmarksverletzung mit Hilfe der ARC-Therapie von ONWARD selbstständigeres Gehen ermöglichen soll.

Der International BCI Award ist eine der höchsten Auszeichnungen in der BCI-Forschung und wurde ins Leben gerufen, um herausragende und innovative Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Brain-Computer-Interfaces zu würdigen. Der Preis wird von der BCI Award Foundation verliehen. In diesem Jahr wurden mehr als 100 Projekte eingereicht, aus denen die Jury 12 Finalisten auswählte, darunter Teams der Stanford University und der University of California San Francisco.

„Die zusätzliche Finanzierung durch den EIC sowie der erste Platz bei den Brain-Computer Interface Awards 2022 sind eine eindrucksvolle Anerkennung für die wichtige Arbeit, die ONWARD und seine Partner leisten, um den Einsatz von BCI zur Verbesserung der Mobilität voranzutreiben," sagte Dave Marver, CEO von ONWARD. „Wir arbeiten mit den Besten auf diesem Gebiet zusammen, um eine BCI-Plattform zu entwickeln und letztendlich auf den Markt zu bringen, von der wir hoffen, dass sie die Wirksamkeit unserer Therapien zur Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit bei Menschen mit Lähmungen optimieren wird."

Über Rückenmarksverletzungen

Rückenmarksverletzungen (Spinal Cord Injury, SCI) stellen einen großen ungedeckten medizinischen Bedarf dar, für den es keine Heilung gibt. Weltweit sind etwa 7 Millionen Menschen von einer Rückenmarksverletzung betroffen, davon über 650 000 allein in den USA und Europa. Die Lebensqualität von Menschen mit Rückenmarksverletzungen kann durch Lähmungen und Gefühlsverlust, Probleme mit der Blutdruckkontrolle und der Rumpfstabilität, erhöhtes Infektionsrisiko, Inkontinenz und den Verlust der Sexualfunktion beeinträchtigt sein. Für Aktivitäten des täglichen Lebens wird Hilfe benötigt. Eine Querschnittslähmung ist kostspielig: Die durchschnittlichen lebenslangen Kosten für einen Paraplegiker (Lähmung der Beine) liegen bei 2,5 Millionen Dollar, für einen Tetraplegiker (Lähmung aller vier Gliedmaßen) bei 5 Millionen Dollar. Es werden dringend Behandlungen benötigt, um die Bewegungsfähigkeit wiederherzustellen und die Lebensqualität zu verbessern.

Über ONWARD Medical

ONWARD ist ein Medizintechnikunternehmen, das innovative Therapien zur Wiederherstellung von Bewegung, Unabhängigkeit und Gesundheit bei Menschen mit Rückenmarksverletzungen entwickelt. Die Arbeit von ONWARD basiert auf mehr als einem Jahrzehnt Grundlagenforschung und präklinischer Entwicklung, die in weltweit führenden neurowissenschaftlichen Laboren durchgeführt wurde. Die ARC-Therapie von ONWARD, die mittels implantierbarer (ARC-IM) oder externer (ARC-EX) Systeme durchgeführt werden kann, dient der gezielten, programmierten Stimulation des Rückenmarks, um Bewegungen und andere Funktionen bei Menschen mit Rückenmarksverletzungen wiederherzustellen und so deren Lebensqualität zu verbessern.

ONWARD hat von der US-amerikanischen FDA fünf Breakthrough Device Designations erhalten, die sowohl ARC-IM als auch ARC-EX umfassen. ARC-EX ist eine externe, nicht-invasive Plattform, die aus einem tragbaren Stimulator und einem drahtlosen Programmiergerät besteht. Im September 2022 wurden positive Topline-Ergebnisse aus der ersten Zulassungsstudie des Unternehmens, Up-LIFT, veröffentlicht, in der die Fähigkeit der ARC-EX-Therapie zur Verbesserung der Kraft und Funktion der oberen Extremitäten evaluiert wurde. Das Unternehmen bereitet nun Zulassungsanträge für die USA und Europa vor. ARC-IM besteht aus einem implantierbaren Impulsgenerator und einer Elektrode, die in der Nähe des Rückenmarks platziert wird. Das Unternehmen hat den ARC-IM-Neurostimulator im Mai 2022 erstmals beim Menschen eingesetzt.

Der Hauptsitz von ONWARD befindet sich in Eindhoven, Niederlande. Das Unternehmen verfügt über ein Wissenschafts- und Technologiezentrum in Lausanne, Schweiz, und eine wachsende Präsenz in den USA in Boston, Massachusetts. ONWARD verbindet eine akademische Partnerschaft mit .NeuroRestore, einer Kollaboration zwischen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und dem Universitätsspital Lausanne (CHUV). Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter ONWD.com.

Haftungsausschluss

Bestimmte Aussagen, Überzeugungen und Meinungen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsorientiert und spiegeln die aktuellen Erwartungen und Prognosen des Unternehmens bzw. des Vorstands des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider. Es liegt in der Natur der Sache, dass zukunftsgerichtete Aussagen eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Annahmen beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Diese Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen könnten das Ergebnis und die finanziellen Auswirkungen der hier beschriebenen Pläne und Ereignisse negativ beeinflussen. Eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Veränderungen der Nachfrage, des Wettbewerbs und der Technologie, können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Leistungen oder Ergebnisse erheblich von der erwarteten Entwicklung abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf vergangene Trends oder Aktivitäten beziehen, sind nicht als Zusicherung zu verstehen, dass diese Trends oder Aktivitäten auch in Zukunft anhalten werden. Daher lehnt das Unternehmen ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, Aktualisierungen oder Korrekturen der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, wenn sich die Erwartungen oder die Ereignisse, Bedingungen, Annahmen oder Umstände, auf denen diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren, ändern. Weder das Unternehmen noch seine Berater oder Vertreter, noch eines seiner Tochterunternehmen, noch die leitenden Angestellten oder Mitarbeiter dieser Personen garantieren, dass die Annahmen, die solchen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, fehlerfrei sind, noch übernehmen sie die Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der prognostizierten Entwicklungen. Sie sollten sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221120005014/de/

Contacts

Für Unternehmensanfragen:
info@onwd.com

Für Medienanfragen:
MC Services AG
USA: Laurie Doyle, P: +1 339 832 0752
Europa: Dr. Johanna Kobler, Katja Arnold, Kaja Skorka P: +49 89 210 228 0
media@onwd.com

Für Investorenanfragen:
investors@onwd.com