Deutsche Märkte öffnen in 41 Minuten
  • Nikkei 225

    28.898,27
    +14,14 (+0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    33.945,58
    +68,61 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    28.688,73
    +1.113,80 (+4,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    820,84
    +26,52 (+3,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.253,27
    +111,79 (+0,79%)
     
  • S&P 500

    4.246,44
    +21,65 (+0,51%)
     

Online-Neuwagen, Software, Getriebeteile, Lkw: Börsenkandidaten

·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- MeinAuto bläst seinen Börsengang ab. Das Unternehmen hatte die Aktien zuletzt zu 16 Euro das Stück angeboten, am unteren Ende der ursprünglichen Preisspanne von 16 Euro-20 Euro. Das Unternehmen begründete den Schritt mit “derzeit ungünstigen Marktbedingungen für wachstumsstarke Unternehmen” und will die ursprünglich für Mittwoch geplante Notierung nachholen, sobald sich die Bedingungen “stabilisieren.”

Auch das Pharmaunternehmen Apontis Pharma AG hatte an seinem ersten Handelstag heute nur bedingt Freude: Die Aktie notierte überwiegend unter ihrem Ausgabekurs, nachdem über eine Platzierung zu 19 Euro/Aktie insgesamt 101 Mio. Euro eingesammelt wurden. Die Preisspanne hatte bei 18,50 Euro bis 24,50 Euro gelegen.

Die Aktien der HGears AG sollen beim Börsengang zwischen 23 Euro und 31 Euro kosten, was einer Marktkapitalisierung nach dem Börsengang von 239 Mio. Euro bis 322 Mio. Euro entspricht, so das Unternehmen am Montag.

Außerdem strebt die Linus Digital Finance eine Notierung in Frankfurt an, allerdings ohne begleitendes öffentliches Angebot von Aktien.

Derzeit warten in Deutschland mehr als ein Dutzend Unternehmen auf ihr Börsendebüt, die mit mindestens einer Milliarde Euro bewertet werden könnten.

Im Folgenden eine Übersicht von Kandidaten für eine Börsennotierungen in absehbarer Zeit. Berücksichtigt werden mögliche IPOs, Notierungen und Abspaltungen.

Porsche könnte laut BI-Analysten mit $65 Mrd. bis $95 Mrd bewertet werden; auch im Batteriebereich kann sich VW einen Börsewngan gvorstellenDaimler will seine Lkw-Sparte abspalten; Wert bis zu 29 Mrd EuroBASF hält sich beim Zeitplan zum DEA Wintershall-Börsengang weiterhin bedeckt, derweil die Vorbereitungen laufen; Verkaufserlös könnte neue Chemiefabrik in China finanzierenCheplapharm Arzneimittel kauft etablierte Medikamente am Ende ihrer Reifephase von Pharmafirmen wie Roche oder AstraZenecaDie Eigner von About You schielen sicher auf den Aktienkurs von Zalando, der sich 2020 verdoppelt hatContinental will sein Sparte Vitesco Technologies per Spin-Off im 2. Halbjahr an die Börse bringenDarüber hinaus gibt es eine Reihe deutscher Unternehmen, die in den USA an die Börse gehen wollen, unter ihnen Atai Life Sciences AG aus Berlin, die mit Halluzinogenen Krankheiten bekämpfen wollen, die Flugtaxibauer Volocopter und Lilium aus München, oder die Signa Sports United GmbH des österreichischen Immobilieninvestors Rene Benko

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.