Deutsche Märkte schließen in 46 Minuten
  • DAX

    12.647,89
    -355,46 (-2,73%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.421,50
    -92,82 (-2,64%)
     
  • Dow Jones 30

    30.564,09
    -465,22 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.812,00
    -5,50 (-0,30%)
     
  • EUR/USD

    1,0435
    -0,0009 (-0,0835%)
     
  • BTC-EUR

    18.226,05
    -1.184,62 (-6,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    406,96
    -24,50 (-5,68%)
     
  • Öl (Brent)

    106,14
    -3,64 (-3,32%)
     
  • MDAX

    25.463,34
    -917,51 (-3,48%)
     
  • TecDAX

    2.850,00
    -57,82 (-1,99%)
     
  • SDAX

    11.701,11
    -374,47 (-3,10%)
     
  • Nikkei 225

    26.393,04
    -411,56 (-1,54%)
     
  • FTSE 100

    7.118,45
    -193,87 (-2,65%)
     
  • CAC 40

    5.870,95
    -160,53 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.916,66
    -261,24 (-2,34%)
     

OMV: Russland liefert die Hälfte weniger Gas nach Österreich

WIEN/KIEW/MOSKAU (dpa-AFX) - Der russische Energiekonzern Gazprom hat auch am Sonntag etwa die Hälfte weniger Gas nach Österreich geliefert als üblich. "Die derzeitigen Einschränkungen der Gaslieferungen aus Russland stehen auf demselben Niveau des Vortages", teilte der Öl- und Gaskonzern OMV am Sonntag mit. Die Nachfrage nach Gas sei derzeit aber eher gering, fehlende Mengen könnten gut durch Zukäufe auf dem Spotmarkt ersetzt werden.

Die OMV tätige derzeit Zukäufe am Spotmarkt, um die Versorgung für Kundinnen und Kunden sowie die Einspeicherung zu sichern - die Versorgung sei sichergestellt, hieß es in der OMV-Mitteilung. Die OMV-Gasspeicher in Österreich mit einer Gesamtkapazität von 25 289 GWh seien bereits jetzt zu 64 Prozent befüllt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.