Deutsche Märkte geschlossen

Offenes US-Präsidentschaftsrennen drückt europäische Börsen

·Lesedauer: 1 Min.
Ausschnitt aus dem Verlauf des Deutschen Aktienindex'
Ausschnitt aus dem Verlauf des Deutschen Aktienindex'

Angesichts des weiter ungewissen Ausgangs  der US-Präsidentschaftswahl haben die Aktienmärkte in Europa am Mittwochmorgen Verluste verzeichnet. Der Deutsche Aktienindex (Dax) sank kurz nach Handelsbeginn zunächst rund 1,9 Prozent zum Schlusskurs vom Vortag. Später erholte sich der Kurs und lag eine Stunde nach Handelsbeginn mit einem Minus von 0,7 Prozent bei 12.004 Punkten. In London sank der FTSE 100 vorübergehend um 0,5 Prozent, in Paris verlor der CAC 40 rund ein Prozent.

In den USA war es am Mittwochmorgen (MEZ) zunächst weiter völlig offen, wer die Wahl um die Präsidentschaft gewinnt. US-Sender verkündeten den Sieg von Präsident Donald Trump über seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden in den wichtigen Bundesstaaten Florida und Ohio. Die Ergebnisse aus anderen als wahlentscheidend geltenden Staaten standen aber noch aus. 

In Asien waren die Kurse am Morgen gestiegen. In Tokio schloss der Nikkei mit 1,7 Prozent im Plus. Die Kurse an der Hongkonger Börse blieben zunächst etwa auf dem Niveau des Vortags, Shanghai verzeichnete leichte Zugewinne.

muk/ilo