Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 57 Minuten
  • Nikkei 225

    29.107,98
    +89,65 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • BTC-EUR

    31.782,25
    -969,11 (-2,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    939,75
    -30,13 (-3,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     
  • S&P 500

    4.221,86
    -1,84 (-0,04%)
     

OECD legt neue Konjunkturprognose vor

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS (dpa-AFX) - Zum Auftakt eines zweitägigen Ministertreffens will die Industrieländervereinigung OECD am Montag (10.00 Uhr) in Paris ihre aktuelle Konjunkturprognose vorlegen. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hatte bereits im März mitgeteilt, dass sie ungeachtet der vielerorts andauernden Corona-Krise einen aufgehellten Konjunkturhorizont sieht.

Am Dienstag (1.6.) wird dann Australiens Ex-Finanzminister Mathias Cormann (50) offiziell das Spitzenamt des Generalsekretärs übernehmen und damit dem Mexikaner Angel Gurría nachfolgen. Der Ministerrat wird als Videotreffen veranstaltet. Die OECD ist eine wichtige Denkfabrik. Im globalen Tauziehen um eine Besteuerung von großen Digitalkonzernen spielt sie eine zentrale Rolle.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.