Deutsche Märkte geschlossen

Oberverwaltungsgericht kippt Hotspot-Regelung in MV

GREIFSWALD (dpa-AFX) - Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald hat am Freitag die Corona-Hotspot-Regelung in Mecklenburg-Vorpommern gekippt. Es gab einem einstweiligen Rechtsschutzantrag statt, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte. Die außer Vollzug gesetzten Vorschriften beträfen insbesondere das Abstandsgebot und die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder Atemschutzmaske.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.