Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 19 Minuten

Ob du es glaubst oder nicht: Mit 70 Euro im Monat kannst du zur monatlichen Dividende von 1.000 Euro kommen!

Michael Grünauer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Happy Family, sorgenfrei
Happy Family, sorgenfrei

Wenn man jemandem erzählt, dass man bereits mit einem monatlichen Anlagebetrag von 70 Euro einen großen Schritt in Richtung finanzielle Freiheit tätigt, trifft man häufig auf ungläubige Gesichter. 70 Euro im Monat ist doch viel zu gering, oder? Das kommt ganz darauf an, ob du diesen Betrag auf deinem Konto bzw. Sparbuch verstauben oder für dich arbeiten lässt. Des Weiteren macht es einen großen Unterschied, wann du mit dem Anlegen beginnst.

Denn eine Anlage in einen gut diversifizierten ETF (Exchange Traded Funds) über einen Zeitraum von 20–30 Jahren kann dazu führen, dass du dein Kapital vervielfachst. Zumindest wäre dies in der Vergangenheit der Fall gewesen. Daher zeige ich dir im nachfolgenden Artikel, wie viel du monatlich anlegen müsstest, um zu deinem 60. Geburtstag eine monatliche Bruttodividende von 1.000 Euro zu bekommen. Eines ist klar, je früher du beginnst, desto besser ist das für dein Portfolio.

Das sind die Annahmen

Für meine gewagte Aussage im Titel des Artikels nehme ich an, dass du monatlich einen bestimmten Betrag in einen ETF auf den bekannten MSCI World Index investierst. Dabei gehe ich davon aus, dass du über einen längeren Zeitraum im Durchschnitt eine Rendite (inklusive Dividendenausschüttungen) von 7 % p. a. verzeichnen kannst.

Des Weiteren nehme ich an, dass die derzeitige Dividendenrendite, d. h. Ausschüttungen im Verhältnis zur investierten Summe, 2 % p. a. beträgt und die Unternehmen diese Ausschüttung pro Jahr um durchschnittlich 3 % p. a. erhöhen können. Zudem besteht die Annahme darin, dass die Dividendenausschüttungen bis zum 60. Lebensjahr wieder reinvestiert werden. Betrachtet man diese Annahmen im historischen Kontext, wird klar, dass diese keineswegs aus der Luft gegriffen sind.

So viel müsstest du anlegen!

In nachstehender Tabelle siehst du, welchen monatlichen Betrag du in den MSCI World investieren müsstest, um eine monatliche Dividende von 1.000 Euro im Alter von 60 Jahren zu erreichen. Klarerweise ist dieser Betrag abhängig von deinem derzeitigen Alter.

Dein Alter

Wie viel müsstest du pro Monat anlegen?

20

69,67 Euro

25

116,63 Euro

30

198,87 Euro

35

342,58 Euro

40

612,73 Euro

45

1.158,82 Euro

50

2.443,32 Euro

55

6.805,17 Euro

Wie du erkennst, hast du einen extremen Vorteil, wenn du bereits in jungen Jahren zu investieren beginnst. Denn um das gleiche Ziel von monatlichen Dividenden in Höhe von 1.000 Euro zu erreichen, müsste ein 50-jähriger Anleger bereits 35-mal so viel Geld pro Monat anlegen als ein 20-jähriger. Doch woran liegt dieser „Startvorteil“?

Eines ist klar, beginnst du beispielsweise mit 20 Jahren damit, zu investieren, hast du zu deinem 50. Geburtstag bereits 30 Jahre lang jeden Monat investiert. In diesem Beispiel hättest du zu diesem Zeitpunkt bereits 25.081,20 Euro angelegt. Zieht man jedoch dann noch jährliche Kursgewinne in Betracht, ist klar, warum du mit 50 Jahren so einen großen Startvorteil hast. Denn mit einer jährlichen Rendite von durchschnittlich 7 % verdoppelst du beinahe alle zehn Jahre dein angelegtes Kapital.

Doch man muss nicht unbedingt 20 Jahre alt sein, um seine Karriere als Investor in Schwung bringen zu können. Denn selbst mit 40 Jahren kann man das Ziel einer monatlichen Dividende von 1.000 Euro mit 60 Jahren noch vergleichsweise leicht erreichen. In diesem Fall müsstest du pro Monat 612,73 Euro investieren. Doch je später du mit dem Investieren beginnst, desto schwieriger wird der Aufbau eines großen Portfolios. Zwischen einem Investor mit 55 Jahren und 40 Jahren liegen lediglich 15 Jahre Unterschied, dennoch muss der 55-Jährige bereit mehr als 11-mal so viel pro Monat anlegen.

Fazit

Was solltest du dir nun von diesem Artikel mitnehmen? Wenn du jung bist und noch kaum Geld angespart oder investiert hast, ist das noch nicht so schlimm. Denn mit den richtigen Entscheidungen kannst du im Laufe deines Lebens noch ein großes Vermögen aufbauen. Je jünger du bist, desto größer ist dein Hebel.

Und selbst wenn du noch nicht 70 Euro pro Monat übrig hast, dann analysiere deine Ausgaben. Sind die Zigaretten oder die tägliche Cola tatsächlich notwendig? Und wie viel kostet ein Päckchen Zigaretten tatsächlich? Heute kostet dich das vielleicht „nur“ 5 Euro. Legst du diese 5 Euro aber zu 7 % p. a. über 40 Jahre an, werden daraus 74,87 Euro. Ziemlich teuer, wenn du mich fragst. Selbst wenn man die gesundheitlichen Kosten ausklammert.

The post Ob du es glaubst oder nicht: Mit 70 Euro im Monat kannst du zur monatlichen Dividende von 1.000 Euro kommen! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020