Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 58 Minute
  • DAX

    15.401,77
    +144,73 (+0,95%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.149,06
    +59,48 (+1,45%)
     
  • Dow Jones 30

    35.257,29
    +357,95 (+1,03%)
     
  • Gold

    1.787,00
    -1,10 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1269
    -0,0051 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    50.747,96
    +2.070,19 (+4,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.433,46
    +4,53 (+0,32%)
     
  • Öl (Brent)

    72,55
    +4,40 (+6,46%)
     
  • MDAX

    34.258,99
    +409,04 (+1,21%)
     
  • TecDAX

    3.837,08
    +15,25 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.502,66
    +194,96 (+1,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,92
    -467,70 (-1,63%)
     
  • FTSE 100

    7.159,83
    +115,80 (+1,64%)
     
  • CAC 40

    6.837,98
    +98,25 (+1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.722,79
    +231,13 (+1,49%)
     

Oatly-Aktie: Neues Problem

·Lesedauer: 2 Min.
Nestlé
Nestlé

Bei der Oatly-Aktie (WKN: A3CQRG) könnte es ein neues Problem geben. Das ist für Investoren nicht neu. Der aktuelle Aktienkurs von 11,20 Euro (29.10.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) befindet sich schließlich deutlich unter der Hälfte des ehemaligen Rekordhochs von über 25 Euro. Aber: Das ist natürlich nur das Symptom.

Zuletzt gab es außerdem Schlagzeilen rund um Börsengang und Bilanzpraktiken. Der Vorwurf schien sich bislang nicht zu erhärten, was definitiv positiv ist. Aber: Dem Aktienkurs hilft das im Moment trotzdem noch nicht weiter.

Zum Ende der letzten Woche zeichnet sich ein neues Problem für die Oatly-Aktie ab. Es könnte zeigen, dass das Produkt einfach nicht gut ist. Hier ein Blick in die Details. Sowie darauf, was Foolishe Investoren davon mitnehmen sollten.

Oatly-Aktie: Über Tests lässt sich streiten

Wie wir mit Blick auf die Oatly-Aktie und das Produkt feststellen können, gibt es weniger gute Neuigkeiten. So hat das Verbrauchsportal Ökotest 32 Haferdrinks getestet und kommt zu einem für Investoren vielleicht überraschenden Ergebnis: Mit der Note befriedigend ist der gleichnamige Milchersatz der Letzte im Test. Mit einem weiteren Produkt von Alpro.

Konkret ist die Oatly Hafer Calcium getestet worden, wo es zwar bei vielen Dingen nichts zu beanstanden gab. Der Zusatz von Vitaminen und das Auffinden von Calciumphosphat stieß den Testern jedoch sauer auf und führte zu Punktabzug. Größere Mengen könnten die Nieren schädigen.

Aber was bedeutet das für die Oatly-Aktie? Jedenfalls, dass der Ökotest gerade so zufrieden war mit dem Produkt. Besonders bitter: 27 andere Tester hätten die Note „Sehr gut“ erhalten und seien, laut Ökotest, entsprechend besser. Auch über Testverfahren lässt sich natürlich streiten. Die Erkenntnis steht jedoch im Raum.

Über Geschmack allerdings auch!

Natürlich können wir über Testverfahren streiten und sollten die Rahmenbedingungen ergründen. Trotzdem steht das Ergebnis mit der Erkenntnis, dass es bei Oatly Zusatzstoffe gibt, die nicht zwingend enthalten sein müssten. Und bei der Konkurrenz eben nicht enthalten sind.

Wichtig ist jedoch auch zu verstehen: Bei der Oatly-Aktie und den Haferdrinks geht es auch um die Konsistenz und den Geschmack. Sowie um ein möglichst authentisches Milch-Erlebnis. Auch für spezielle Dinge wie Kaffee, wo es kein Verklumpen geben soll. Das ist ebenfalls ein Anspruch und ich bezweifle, dass das in den Tests entsprechend gewürdigt wurde.

Insofern sollten wir die Ergebnisse nicht überbewerten, aber trotzdem zur Kenntnis nehmen. Das Testergebnis ist nicht rühmlich, aber immer noch befriedigend. Im Endeffekt entscheidet auch kein Test über den Erfolg, sondern die Verbraucher mit Blick auf den Geschmack.

Der Artikel Oatly-Aktie: Neues Problem ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.