Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden

Nutzfahrzeug-Zulieferer Jost Werke legt trotz Engpässen deutlich zu

NEU-ISENBURG (dpa-AFX) - Der Nutzfahrzeug-Zulieferer Jost Werke hält nach überraschend guten Geschäften im zweiten Quartal an seinen Jahreszielen fest. "Die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf die wirtschaftliche Lage in Europa und die dadurch weiter gestiegenen Inputkosten und Lieferengpässe haben auch wir gespürt", sagte Vorstandschef Joachim Dürr bei der Vorlage der Geschäftszahlen am Donnerstag in Neu-Isenburg bei Frankfurt. Das Unternehmen habe die Herausforderungen jedoch gemeistert. Daher rechnet er für 2022 weiterhin mit einer Umsatzsteigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich. Der bereinigte operative Gewinn (bereinigtes Ebit) soll in einem ähnlichen Maß zulegen.

Im zweiten Quartal erzielte der Hersteller von Sattel- und Anhängerkupplungen, Lenksystemen für Anhänger, Frontladern und Arbeitsgeräten für Landmaschinen einen Umsatz von 322 Millionen Euro - fast 18 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der bereinigte operative Gewinn legte infolge der Lieferengpässe und der höheren Materialkosten nur um gut sieben Prozent auf gut 32 Millionen Euro zu. Dennoch schnitt Jost Werke besser ab als von Analysten im Mittel erwartet. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen mit gut 16 Millionen Euro mehr als dreimal so viel wie im Vorjahreszeitraum.