Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    30.932,37
    -469,64 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.733,00
    -42,40 (-2,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2088
    -0,0099 (-0,81%)
     
  • BTC-EUR

    36.874,38
    -2.972,30 (-7,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,88
    -20,25 (-2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,66
    -1,87 (-2,94%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.192,35
    +72,92 (+0,56%)
     

NOXXON BERUFT FÜHRENDE BAUCHSPEICHELDRÜSENKREBS-EXPERTEN IN WISSENSCHAFTLICHEN BEIRAT

·Lesedauer: 7 Min.

Regulatory News:

NOXXON Pharma N.V. (Euronext Growth Paris: ALNOX), ein Biotechnologieunternehmen mit Fokus auf der Verbesserung von Krebstherapien durch gezielte Einwirkung auf die Tumormikroumgebung (TME), gab heute die Ernennung von vier führenden Bauchspeicheldrüsenkrebs-Experten in seinen wissenschaftlichen Beirat (Scientific Advisory Board, SAB) bekannt. Unter der Leitung des neu ernannten Vorsitzenden, Jose Saro, MD, wird das SAB NOXXON bei den klinischen Programmen in dieser Indikation strategisch und wissenschaftlich beraten.

"Diese bekannten führenden Wissenschaftler bringen langjährige klinische Erfahrung, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und eine Erfolgsbilanz bei der Entwicklung neuer Medikamente zur Behandlung dieser verheerenden Krankheit mit. Sie verstehen die Herausforderungen bei der Entwicklung neuer Medikamente gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs, bei dem die Tumormikroumgebung eine große Rolle bei Resistenzen gegen Krebstherapien spielt. Das NOXXON-Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Beirat sowie auf die Anwendung seiner Erkenntnisse für die Weiterentwicklung der klinischen Pipeline des Unternehmens. Das Niveau dieser Gruppe spricht für das Potenzial von NOX-A12, einige der bisher nicht erfüllten wesentlichen Aspekte des medizinischen Bedarfs in Bauchspeicheldrüsenkrebs zu adressieren.", sagte Aram Mangasarian, CEO von NOXXON.

Die Gründung und Zusammensetzung des SAB spiegelt die klinische Entwicklungsstrategie von NOXXON wider, da sich das Unternehmen darauf vorbereitet, eine zweiarmige Phase-2-Studie in Bauchspeicheldrüsenkrebs in Europa und den USA zu starten. Die Studie wird NOX-A12 mit einem Anti-PD1-Antikörper und mit zwei verschiedenen Standard-Chemotherapieschemata in der Zweitlinientherapie von Bauchspeicheldrüsenkrebs noch in diesem Jahr testen.

"Dadurch, dass die Mehrheit unserer neu ernannten SAB-Mitglieder aus erstklassigen Kompetenzzentren in den USA kommen, ebnen wir den Weg für NOXXON, um in dieser wichtigen Region für pharmazeutische Forschung und Entwicklung aktiver zu werden", sagte Dr. Jarl Ulf Jungnelius, Senior Medical Advisor von NOXXON.

NOXXON plant bei der Weiterentwicklung seiner Programme das Profil des wissenschaftlichen Beirats auf andere Bereiche zu erweitern.

Die Mitglieder des SAB von NOXXON für Bauchspeicheldrüsenkrebs sind unten aufgeführt. Biografien für jedes Mitglied werden auch auf der NOXXON-Website verfügbar sein.

Chiorean, E. Gabriela, MD
Professorin für Medizin an der University of Washington School of Medicine
Professorin, Abteilung für klinische Forschung am Fred Hutchinson Cancer Research Center
Direktorin, Gastrointestinales Onkologieprogramm an der UW/Seattle Cancer Care Alliance
Klinische Forschungsdirektorin, Gastrointestinale Onkologie am UW Medicine/Fred Hutchinson Cancer Research Center

Als Professorin für Medizin an der UW School of Medicine, Professorin am Fred Hutchinson Cancer Research Center und behandelnde Ärztin an der Seattle Cancer Care Alliance bemüht sich Dr. Gabriela Chiorean um die Verbesserung der Versorgung von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs und anderen gastrointestinalen Krebsarten. Sie leitet klinische Studien im Frühstadium sowie in den Phasen 2 und 3 zu neuen Therapien für diese Krebsarten, einschließlich neuer Chemotherapien, Immuntherapien und Targeted Therapies. Ihr Ziel ist es auch, Biomarker für Krebs zu identifizieren, wie z.B. Moleküle im Blut, die zu einem minimal-invasiven Test für die Früherkennung von Krebs oder Krebsvorstufen entwickelt werden könnten. Dr. Chiorean arbeitet gemeinsam mit Gruppen von Klinikern und Forschern zusammen, um neueste klinische Studien für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs durchzuführen. Sie ist Vorsitzende des Pancreatic Cancer Subcommittee für das SWOG Cancer Research Network, stellvertretende Vorsitzende der NCI Pancreatic Cancer Task Force und Vorsitzende des Pancreatic Cancer Research Team.

O'Reilly, Eileen M., MD
Winthrop Rockefeller Stiftungslehrstuhl für Medizinische Onkologie
Sektionsleiterin, Hepato-Pankreato-Biliäre & Neuroendokrine Karzinome
Co-Direktorin Medizinische Initiativen, David M. Rubenstein Center für Bauchspeicheldrüsenkrebs
Behandelnde Ärztin, Mitglied, Memorial Sloan Kettering Cancer Center
Professorin für Medizin, Weill Cornell Medical College

Dr. O'Reilly ist medizinische Onkologin, deren Forschung und klinische Aktivitäten sich auf die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs und hepatobiliären Tumoren konzentrieren. Zu ihren Forschungsinitiativen gehören die Integration molekularer und genetisch basierter Therapien in die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs, die Entwicklung adjuvanter und neoadjuvanter Therapien und die Identifizierung von Biomarkern, die zur Auswahl der Therapie verwendet werden können. Sie ist Studienleiterin mehrerer klinischer Studien der Phasen 1, 2 und 3 in Bauchspeicheldrüsenkrebs und hat mehr als 300 Artikel, Leitartikel und Buchkapitel verfasst.

Prof. Dr. Seufferlein, Thomas T. W.
Professor für Gastroenterologie an der Universität Ulm
Prodekan für Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm
Vorsitzender des Ausschusses für Krebsprävention der Deutschen Krebshilfe
Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)
Spokesperson of the German Cancer Aid and the Association of the Scientific Medical Societies in Germany (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, AWMF)
Chefredakteur der Deutschen Zeitschrift für Gastroenterologie
Generalsekretär der Europäischen Gesellschaft für Verdauungsonkologie (ESDO)

Prof. Seufferlein hat ein besonderes Interesse an der gastrointestinalen (GI) Onkologie und den molekularen Grundlagen von GI-Karzinomen, insbesondere Bauchspeicheldrüsenkrebs, sowie an der Pionierarbeit beim klinischen Einsatz neuartiger Therapien. Er ist seit mehreren Jahren aktives Mitglied von Arbeits- und Leitgruppen der DKG und Sprecher der Zertifizierungskommission Viszeralonkologischer Zentren der DKG. Seine klinischen und grundlagenwissenschaftlichen Forschungsinteressen umfassen die kompartimentspezifische Signalübertragung bei Krebs, die Regulation des zellulären Proteintransports, die Tumor-Wirt-Interaktion und die Organisation des Zytoskeletts von Tumorzellen sowie Biomarker. Prof. Seufferlein war an der Erstellung der Deutschen Nationalen Leitlinien und der Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie (ESMO) für die Diagnose und Behandlung des Pankreaskarzinoms beteiligt. Er ist Autor und Co-Autor von mehr als 300 wissenschaftlichen Artikeln, Reviews und Stellungnahmen.

Von Hoff, Daniel D., MD, FACP, FASCO, FAACR
Distinguished Professor und Executive Vice President, Molekulare Medizin
Translationales Genomik-Forschungsinstitut (TGEN)
Virginia G. Piper Distinguished Chair für innovative Krebsforschung
und Chief Scientific Officer, Honor Health Research Institute
Vorsitzender des Early Drug Development Committee, US Oncology
Distinguished Professor, Abteilung für medizinische Onkologie und therapeutische Forschung, City of Hope
Professor für Medizin, Mayo Clinic

Dr. Von Hoffs Hauptinteresse gilt der Entwicklung neuer Krebsmedikamente, sowohl in der Klinik als auch im Labor. Er und seine Kollegen waren an den Anfängen der Entwicklung vieler von der FDA zugelassener Wirkstoffe beteiligt, die wir heute routinemäßig einsetzen; darunter sind Mitoxantron, Fludarabin, Paclitaxel, Docetaxel, Gemcitabin, Irinotecan, Nelarabin, Capecitabin, Lapatinib, Vismodegib, nab-Paclitaxel, nanoliposomales Irinotecan und Pexidartinib. Seine Arbeit an klinischen Studien hat zur Zulassung von drei der vier Medikamente geführt, die von der FDA für die Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Bauchspeicheldrüsenkrebs zugelassen wurden. Zurzeit konzentrieren er und seine Kollegen sich auf die Entwicklung von Therapien für Patienten mit fortgeschrittenem Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Über NOXXON

Die auf Onkologie fokussierte Pipeline von NOXXON wirkt auf die Tumormikroumgebung (TME) und den Krebs-Immunitätszyklus durch Durchbrechen der Tumor-Schutzbarriere und die Blockierung der Tumorreparatur. Durch die Neutralisierung von Chemokinen in der Tumormikroumgebung wirkt der Ansatz von NOXXON in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden schwächend auf die Tumorabwehr gegen das Immunsystem und ermöglicht eine größere therapeutische Wirkung. Auf Basis von umfangreichen klinischen Erfahrungs- und Sicherheitsdaten lieferte das Lead-Programm NOX-A12 erste Daten aus einer Kombinationsstudie mit Keytruda® in Patienten mit metastasiertem Darm- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs und weitere Studien in diesen Indikationen sind in Planung. Das Unternehmen initiierte im September 2019 eine weitere Studie mit NOX-A12 in Kombination mit Strahlentherapie in Hirntumoren. In den USA und in der EU wurde der Kombination von NOX-A12 und Strahlentherapie zur Behandlung bestimmter Hirntumore der Orphan-Drug-Status erteilt. Der zweite TME-Produktkandidat des Unternehmens, NOX-E36, befindet sich in der klinischen Phase 2 und zielt auf das angeborene Immunsystem ab. NOXXON plant, NOX-E36 sowohl als Monotherapie als auch in Kombination bei Patienten mit soliden Tumoren zu untersuchen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.noxxon.com

Keytruda® ist eine eingetragene Handelsmarke von Merck Sharp & Dohme Corp.

https://www.linkedin.com/company/noxxon-pharma-ag

https://twitter.com/noxxon_pharma

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen

Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist potenzielle Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210208005625/de/

Contacts

NOXXON Pharma N.V.
Aram Mangasarian, Ph.D., Chief Executive Officer
Tel. +49 (0) 30 726 247 0
amangasarian@noxxon.com

Trophic Communications
Gretchen Schweitzer und Valeria Fisher
Tel. +49 (0) 172 861 8540 und +49 (0) 175 804 1816
noxxon@trophic.eu