Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 35 Minuten
  • Nikkei 225

    37.438,61
    +370,26 (+1,00%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,00 (+0,56%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.178,10
    +1.068,57 (+1,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.429,82
    +23,83 (+1,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     
  • S&P 500

    4.967,23
    -43,89 (-0,88%)
     

Novum auf dem "Feuer-Fest": Frauen dürfen erstmals an Wikingerfest teilnehmen

Am Dienstag haben sich Tausende in der schottischen Hafenstadt Lerwick auf den Shetlandinseln versammelt, um das "Up Helly Aa"-Fest zu feiern. Zum ersten Mal in der Geschichte des Wikinger-Festivals durften auch Frauen an dem traditionellen Marsch teilnehmen.

Während andere "Up Helly Aa"-Feste auf den Shetlandinseln Frauen schon seit 2015 erlauben, teilzunehmen, hatten sich die Veranstalter in Lerwick bisher quer gestellt. Nun sind sie nachgezogen.

In der anführenden Truppe der Prozession waren dennoch keine Frauen zu sehen; das sei jedoch darauf zurückzuführen, dass diese sich schon 2021, also vor dem Aufheben des Frauen-Verbots, gebildet habe.

Hunderte als Wikinger:innen Verkleidete zogen mit brennenden Fackeln singend durch die Straßen Lerwicks. Anschließend zündeten sie gemäß der Tradition eine eigens dafür angefertigte Galeere an.

Seit 142 Jahren findet das Festival, das naheliegenderweise auch "Feuer-Fest" genannt wird, am letzten Dienstag im Januar statt und zieht Tourist:innen aus der ganzen Welt an. Aufgrund der Corona-Pandemie war das Wikinger-Fest in den vergangenen zwei Jahren ausgefallen.