Deutsche Märkte geschlossen

Der Novonix-Aktienkurs ist 2021 um 620 % gestiegen: Alles, was du 2022 über die Aktie wissen musst

·Lesedauer: 3 Min.
lasergeschweißte Batteriezellen Manz
lasergeschweißte Batteriezellen Manz

Was für ein Jahr für Investoren der Novonix-Aktie (WKN: A2DUU7)! Getrieben vom rapiden Ausbau der Elektromobilität rund um den Globus und von guten Unternehmensnachrichten rauschte der Aktienkurs des Spezialisten für Batteriematerialien ganze 620 % nach oben.

Hier erfährst du alles, was du 2022 über die Novonix-Aktie und das dahinterstehende Unternehmen wissen musst!

Novonix-Aktie: Wachstumschancen auf vielen Fronten

Die Novonix-Aktie ist in der Branche der Batterietechnologie zu Hause, wobei das 2012 gegründete Unternehmen mehrere Bausteine der Wertschöpfungskette abbildet. Die Sparte Battery Technology Solutions entwickelt Maschinen, mit denen Batteriezellen getestet werden können. Novonix’ Maschinen senken den Zeitaufwand, um die Lebensdauer eines Akkus zu testen, von mehreren Jahren auf nur einige Wochen. So können neue Batterien schneller entwickelt werden.

Novonix’ Kundenliste in diesem Segment liest sich wie das Who’s who der Batteriebranche. Und auch Novonix selbst nutzt seine eigens entwickelten Geräte – nämlich bei der Entwicklung eigener Batteriematerialien. Hier verstecken sich die großen Wachstumschancen, die die Fantasie von Investoren der Novonix-Aktie angeregt haben.

Denn Novonix hat einen einfachen Prozess namens Dry Particle Microgranulation (kurz DPMG) patentiert, der die Herstellung von Graphitpartikeln für Batterie-Anoden deutlich vereinfachen, kostengünstiger gestalten und die Umweltbelastungen reduzieren soll. Laut Unternehmensschätzungen werden amerikanische Hersteller von Batterie-Anoden 2025 ganze 640.000 Tonnen Graphit im Jahr nachfragen – gegenüber nur 70.000 Tonnen im abgelaufenen Jahr 2021. Eine Verneunfachung der Nachfrage, die Novonix ausnutzen möchte, indem es bis 2025 seine Produktionskapazität auf 40.000 Tonnen jährlich ausbaut.

Worauf es 2022 ankommt

Schon 2019 und 2020 hat sich Novonix Partnerschaften mit den Batterieherstellern Panasonic und Samsung SDI gesichert, die nun beginnen sollen, Früchte zu tragen. Beide Konzerne könnten eines Tages zu großen Abnehmern von Novonix’ Graphit werden. 2022 wird ein entscheidendes Jahr für den weiteren Verlauf dieser Kooperationen und somit auch für die Novonix-Aktie.

Auch weitere Partnerschaften sind nicht ausgeschlossen. Denn Novonix könnte als westliches Unternehmen mit Produktion in den USA viele Kunden anziehen, die ihre Lieferkette von den bisher übermächtigen Chinesen unabhängig machen möchten. Kürzere Lieferwege bedeuten außerdem niedrigere Kosten und – immer wichtiger – einen besseren CO2-Fußabdruck. So könnte die Novonix-Aktie 2022 von ihrem Standortvorteil profitieren.

Anschließend wird es darauf ankommen, dass das Start-up sein selbst gesetztes Kostenziel von 5.000 US-Dollar je Tonne Graphit erreichen kann. Das wäre nicht nur wesentlich günstiger als der Branchenschnitt von 8.000 US-Dollar, sondern würde – den derzeitigen Verkaufspreis von 20.000 US-Dollar zugrunde gelegt – auch eine phänomenale Bruttomarge von 75 % bedeuten. Noch dazu erforscht Novonix derzeit, wie sich DPMG auch in der Kathodenproduktion einsetzen lässt. Dieses Projekt stellt eine weitere Gewinnchance für die Novonix-Aktie dar.

Wie wird sich die Novonix-Aktie 2022 entwickeln?

Meine Kristallkugel ist heute ungewöhnlich trüb. Eine Prognose für den Kurs der Novonix-Aktie am Jahresende werde ich daher nicht abgeben. Doch das wäre auch ganz und gar nicht Foolish. Wir investieren langfristig in großartige Firmen, von deren Potenzial wir überzeugt sind. Da interessiere ich mich weniger für den Aktienkurs an einem bestimmten Datum.

Wie auch immer sich die Novonix-Aktie in den nächsten zwölf Monaten entwickelt – spannend wird es garantiert rund um das Start-up.

Der Artikel Der Novonix-Aktienkurs ist 2021 um 620 % gestiegen: Alles, was du 2022 über die Aktie wissen musst ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christoph Gössel besitzt Aktien von Novonix. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.