Deutsche Märkte öffnen in 48 Minuten
  • Nikkei 225

    27.928,63
    -1.035,45 (-3,57%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,32 (-1,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.112,75
    -1.151,74 (-3,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    858,48
    -81,46 (-8,67%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -131,02 (-0,93%)
     
  • S&P 500

    4.166,45
    -55,41 (-1,31%)
     

Novogratz: „Zeit, zu Satoshis zu wechseln“

·Lesedauer: 2 Min.

Mike Novogratz, CEO von Galaxy Digital, setzte sich bei Twitter dafür ein, dass Satoshis (SATS) Bitcoin (BTC) an Börsen ersetzt.

Im am 8. Mai 2021 veröffentlichten Tweet schlägt Michael Novogratz vor, dass SATS, die kleinste Einheit von BTC, anstelle der weltweit größten Kryptowährung an Börsen notiert werden sollte.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Damit spielt Novogratz auf die Kritiker an, die Bitcoin momentan für zu teuer erachten. Berichten zufolge wird BTC durch die Verwendung von SATS als Quotierungswährung für den durchschnittlichen Benutzer attraktiver. Ein SATS entspricht 0,00000001 BTC.

Darüber hinaus rief er seine Kollegen Changpeng Zhao, Brian Armstrong, Sam Bankman-Fried und Tyler Winklevoss, CEOs von Binance, Coinbase, FTX und Gemini, auf, zu den ersten Krypto-Börsen zu gehören, die SATS verwenden. Während die Börsen SATS möglicherweise noch nicht als Quotierungswährung verwenden, ist die kleinste Einheit von BTC aber nicht völlig vergessen. Vor allem die Krypto-Tracking-Website CoinMarketCap stützt sich auf SATS als Währung. Zum Zeitpunkt des Schreibens listete die Website SATS mit einem Wert von 0,00058 USD auf.

Die Idee für SATS entstand 2010. Benannt nach dem BTC-Erfinder Satoshi Nakamoto, war es ein BitcoinTalk-Benutzer namens Ribuck, der ursprünglich Satoshi als kleinste Einheit von Bitcoin vorschlug.

Bitcoin: Ein Bild von BeInCrypto.com
Bitcoin: Ein Bild von BeInCrypto.com

Michael Novogratz im Krypto-Space

Während Novogratz offensichtlich das Potenzial von SATS sieht, hat der CEO von Galaxy Investment Partners kürzlich andere beliebte Kryptowährungen kritisiert. Bereits im April teilte Novogratz seine Meinung zu Dogecoin (DOGE) und Ripple (XRP).

Im ersteren Fall bemerkte er, dass DOGE „keinen wirklichen Zweck habe“. Passend dazu twitterte Elon Musk den Meme-Coin auf einen Preis von über 0,30 US-Dollar. Novogratz fügte hinzu, dass er „sehr besorgt wäre, wenn einer seiner Freunde zu diesen Preisen in Dogecoin investieren würde“. Novogratz kritisierte Musk und den Milliardär Mark Cuban, der DOGE befürwortet und DOGE als „Schaum“ bezeichnet. Bis zum 9. Mai knackte DOGE weiterhin Allzeithochrekorde und erreichte am 8. Mai einen Preis von 0,73 US-Dollar. Nach dem Auftritt von Elon Musk in Saturday Night Live stürzte der DOGE Preis ab.

In Bezug auf Ripple zeigte sich Novogratz ähnlich kritisch. XRP war im Monatsverlauf von 0,40 USD auf 1,60 USD gestiegen. Ein Ereignis, von dem Novogratz sagte, dass es „nicht viel Sinn ergebe“.

Der Beitrag Novogratz: „Zeit, zu Satoshis zu wechseln“ erschien zuerst auf BeInCrypto.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.