Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    27.479,86
    -126,60 (-0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    33.949,01
    -207,68 (-0,61%)
     
  • BTC-EUR

    21.337,28
    -517,83 (-2,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    527,17
    -9,72 (-1,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.910,52
    -203,27 (-1,68%)
     
  • S&P 500

    4.117,86
    -46,14 (-1,11%)
     

Novo Nordisk: Ich bin Fan vom Unternehmen, nicht (mehr) von der Aktie

Von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) bin ich definitiv ein Fan. Das Unternehmen ist gut und verzeichnet ein konsequentes Wachstum. Alleine in den ersten neun Monaten des Jahres 2022 sprach das Management von einem Umsatzplus von 26 % auf 128,8 Mrd. Dänische Kronen. Das Nettoergebnis schaffte einen Wachstumssprung von 14 % auf 41,9 Mrd. Dänische Kronen.

Vieles ist toll bei Novo Nordisk. Alleine die Nettomarge ist mit einem Wert von 32,5 % sehr, sehr hoch. Zudem gibt es eine starke Dividende, Aktienrückkäufe und Analysten, die sich mit ihren Kurszielen überschlagen. Zuletzt hat es wieder mal eine Erhöhung auf ein Ziel von 1.100 Dänische Kronen gegeben. Umgerechnet bedeutete das über 147 Euro. Trotzdem bin ich inzwischen kein Fan mehr davon, dass die Aktie von Novo Nordisk kurzfristig besonders kaufenswert erscheint. Sie ist schlicht und ergreifend auf einem Aktienkurs von 129 Euro zu teuer und das Chance-Risiko-Verhältnis stimmt einfach nicht für mich. Sehen wir uns das ein wenig näher an.

Novo Nordisk: Chancen und Risiken bei der Aktie

Für mich ist die Chance, dass Novo Nordisk beim Wachstum enttäuscht, bei dieser Bewertung einfach zu hoch. Ein Umsatzwachstum in Höhe von 26 % resultiert zwar eindeutig aus einem soliden Absatzwachstum, einem defensiven Geschäftsmodell, aber vor allem auch einer guten Portion Pricing-Power, um in Zeiten der Inflation ein internes Wachstum zu erzielen. Diese Preistreiber erscheinen mir langfristig orientiert zwar noch intakt. Aber die Kernfrage ist, ob die lange Perspektive noch das ist, worauf sich der Markt konzentriert.

Im Endeffekt besteht die Chance, dass die Dänen bei einem Umsatzwachstum von zuletzt 26 % enttäuschen. Die Pricing-Power könnte in den nächsten Quartalen geringer ausfallen, der Absatz muss sich nicht so prächtig entwickeln wie gedacht. Diabetes ist schließlich ein Markt, der zwar moderate Zuwächse verzeichnet. Aber keine von 26 % pro Jahr, sonst hätten wir wohl auch ein gesundheitspolitisches Problem.

Schon bei den jetzigen Aktienkursen liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 40 und die Dividendenrendite bei unter 1,2 %. Das zeigt, dass die Aktie von Novo Nordisk wirklich teuer ist, aber gleichzeitig ein solch hohes Umsatz- und Gewinnwachstum benötigt. Ob das Management liefern kann? Unternehmensorientiert rechne ich sukzessive mit einem Ergebniswachstum. Aber nicht zwangsläufig in dieser Größenordnung.

Die Bewertung passt nicht

Novo Nordisk hat eigentlich alles, was wir haben wollen. Die Profitabilität ist sehr hoch, Pricing-Power ist vorhanden. Eine starke Dividende, Aktienrückkäufe und eine Perspektive von Jahrzehnten mit einem moderaten Wachstum. Aber die jetzige Bewertung benötigt eher ein hohes Wachstum. Ich sehe nicht, dass das mit Sicherheit eintreten muss.

Jeder Rückschlag kann zu einer deutlichen Korrektur führen. Wohingegen ich das Aufwärtspotenzial eher als gering einschätze. Deswegen gefällt mir Novo Nordisk unternehmensorientiert weiterhin sehr gut. Aber die Aktie hat kein gutes Chance-Risiko-Verhältnis für mich. Zumindest nicht im Moment.

Der Artikel Novo Nordisk: Ich bin Fan vom Unternehmen, nicht (mehr) von der Aktie ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2023