Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    15.234,44
    +0,08 (+0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.981,81
    +14,82 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.745,10
    -2,50 (-0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,1962
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    54.094,79
    +1.248,73 (+2,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.396,23
    +102,24 (+7,90%)
     
  • Öl (Brent)

    61,19
    +1,01 (+1,68%)
     
  • MDAX

    32.756,75
    +90,61 (+0,28%)
     
  • TecDAX

    3.512,21
    +25,18 (+0,72%)
     
  • SDAX

    15.762,27
    +32,53 (+0,21%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    -130,61 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.918,59
    +28,10 (+0,41%)
     
  • CAC 40

    6.216,32
    +32,22 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     

Die Novo-Nordisk-Aktie ist nicht günstig: Vielleicht der falsche Ansatz

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Novo-Nordisk-Aktie (WKN: A1XA8R) ist unternehmensorientiert definitiv interessant. Das Geschäftsmodell ist mit einem Fokus auf Pharmazie und im Speziellen auf Diabetes sehr defensiv. Selbst in Zeiten von COVID-19 ist das Zahlenwerk stabil und sogar moderat weitergewachsen. Ein ziemlich spannender Ansatz.

Eine andere Frage ist jedoch, ob die Novo-Nordisk-Aktie jetzt auch bewertungstechnisch ein Kauf ist. Es könnte, wie gesagt, unternehmensorientiert gute Gründe dafür geben. Allerdings ist die fundamentale Bewertung einigen Investoren ein Dorn im Auge.

Unzweifelhaft ist die Bewertung alles andere als preiswert. Das ist jedoch womöglich nicht der Fokus, den man als Foolisher Investor wählen sollte. Lass uns im Folgenden daher einmal schauen, worauf es womöglich etwas mehr ankommt.

Novo-Nordisk-Aktie: Bewertung nicht günstig

Wie wir mit Blick auf die derzeitige Bewertungslage der Novo-Nordisk-Aktie erkennen können, ist der Bewertungsmix nicht gerade ein Value-Schnapper. Die Aktie des dänischen Pharma- und Insulin-Spezialisten notiert derzeit auf einem Kursniveau von 423,55 Dänischen Kronen. Wobei wir das natürlich nicht als Gradmesser für die Bewertung verwenden.

Mit Blick auf klassische Kennzahlen fällt das hingegen deutlich mehr auf. Die Novo-Nordisk-Aktie kam im letzten Geschäftsjahr 2020 auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 18,01 Dänische Kronen, das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt entsprechend bei ca. 23,5. Wenn wir den Umsatz je Aktie von 54,25 Dänischen Kronen in den Fokus rücken, beläuft sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis gegenwärtig sogar auf 7,8. Das ist ebenfalls nicht preiswert, wobei wir eines sagen können: Unter Würdigung des Umsatzes und des Gewinns und der hohen Profitabilität können wir das KUV definitiv ausklammern.

Aber auch mit Blick auf die zugegebenermaßen qualitative und fast adelige Dividende ist ein hohes Bewertungsmaß erkennbar. Das Management der Novo-Nordisk-Aktie möchte in diesem Jahr 9,10 Dänische Kronen auszahlen. Die derzeitige Dividendenrendite liegt damit bei ca. 2,14 %. Eine weitere Kennzahl, die zumindest auf eine moderate Bewertung schließen lässt … und nicht gerade auf eine günstige.

Der falsche Blickwinkel …?

Foolishe Investoren sollten die Ausgangslage der Novo-Nordisk-Aktie jedoch womöglich nicht an solchen Kennzahlen festmachen. Die Aktie des dänischen Pharma- und Insulin-Spezialisten besitzt so beispielsweise defensive Dividendenqualität, was ein leichtes Premium rechtfertigen kann. Das Salz in der Suppe ist jedoch die solide Wachstumsperspektive.

Der Trend des Diabetes setzt sich weiter fort und ermöglicht ein konsequentes, moderates Wachstum für den Gesamtmarkt. Die Novo-Nordisk-Aktie könnte von diesem Marktwachstum weiterhin überproportional profitieren. Einfach, weil die Produkte gut und so weit führend sind. Mit Rybelsus hat das Unternehmen sogar einen Vorstoß in die orale Langzeit-Diabetesversorgung gewagt.

Im letzten Geschäftsjahr 2020 wuchs das Ergebnis je Aktie dadurch um ca. 10 % im Jahresvergleich. Wenn wir dieses Wachstum über fünf Jahre weiterdenken, so würde sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf einen Wert von ca. 14,6 vergünstigen. Auch die Dividende dürfte weiterhin wachsen, was zeigt: Ja, die Novo-Nordisk-Aktie kann in ihr Bewertungsmaß definitiv hineinwachsen.

The post Die Novo-Nordisk-Aktie ist nicht günstig: Vielleicht der falsche Ansatz appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2021