Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.816,80
    -174,72 (-0,56%)
     
  • Gold

    1.827,80
    -23,60 (-1,27%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.466,32
    -1.674,58 (-5,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    680,46
    -54,68 (-7,44%)
     
  • Öl (Brent)

    52,06
    -1,51 (-2,82%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.000,48
    -112,16 (-0,86%)
     

Novo-Nordisk-Aktie: 3 Erkenntnisse, die das Börsenjahr 2020 gebracht hat!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Auch für die Aktie von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) beginnt bald ein neues Börsenjahr. Und damit möglicherweise erneut eine Zeit, in der ein moderates Wachstum möglich ist. Oder auch eine höhere Dividende. Oder, oder, oder.

Es könnte für Foolishe Investoren allerdings auch ratsam sein, das Jahr 2020 noch einmal im Rückspiegel zu betrachten. Vielleicht ist dieser Zeitraum ja sogar erkenntnisreicher gewesen, als es das Jahr 2021 jemals werden könnte. Hier sind jedenfalls drei wichtige Dinge, die ich aus dem Jahre 2020 in die neuen zwölf Monate mitnehmen werde.

Novo Nordisk: Defensive Klasse bewiesen!

Zuallererst können wir für den Moment definitiv festhalten, dass Novo Nordisk auch in diesem Jahr erneut seine defensive Klasse bewiesen hat. Das operative Geschäft im Pharma-Bereich gilt als unzyklisch. Im Fall von Novo Nordisk ist die Ausgangslage allerdings noch etwas anders gelagert.

Speziell der Diabetes-Markt, in dem Novo Nordisk insbesondere aktiv ist, erweist sich hier ein weiteres Mal als Segen. Die Produkte in der Diabetesversorgung werden schließlich tagtäglich benötigt. Eine besondere, defensive Klasse, auf die die Dänen in ihrem Markt setzen können.

Doch das ist noch nicht alles. Novo Nordisk forscht an und entwickelt schließlich weitere potenzielle Kassenschlager. So ist im Jahre 2020 beispielsweise die orale Variante Rybelsus zu erwähnen, die sich in den USA und in Europa allmählich breitmacht. Auch die Zukunft dieser spannenden, defensiven Aktie könnte daher gesichert sein. Das ist ein erstes Zwischenfazit, das ich an dieser Stelle mitnehmen würde.

Das solide Zahlenwerk

Ein zweiter Aspekt, den Foolishe Investoren ebenfalls aus 2020 mitnehmen sollten, ist das stabile Zahlenwerk. Wir können zwar an dieser Stelle erst auf die Neunmonatszahlen im aktuellen Börsenjahr 2020 blicken. Diese haben jedoch bereits gezeigt, welch defensive Stabilität in der Aktie steckt. Der erste und der zweite Punkt greifen somit Hand in Hand.

Novo Nordisk konnte innerhalb dieses Zeitraums jedenfalls den eigenen Umsatz um 7 % auf währungsbereinigter Basis auf 94,8 Mrd. Dänische Kronen steigern. Das operative Ergebnis kletterte hingegen um ebenfalls 7 % auf 42,94 Mrd. Dänische Kronen, der Nettogewinn um rasantere 9 % auf 32,82 Mrd. Dänische Kronen. Damit zeigen die Dänen ein weiteres Mal, wie profitabel sie sind und über was für krasse operative Margen sie verfügen. Das Ergebnis je Aktie konnte innerhalb dieses Zeitraumes außerdem um 10 % auf 14,00 Dänische Kronen steigen. Eine starke Entwicklung!

Das moderate Wachstum von Novo Nordisk hielt damit auch im Krisenjahr 2021 weiterhin an. Ein Qualitätsmerkmal hinter den Anteilsscheinen, keine Frage.

Novo Nordisk: Weiterhin adelige Ambitionen!

Zu guter Letzt hat Novo Nordisk innerhalb dieses Jahres einen Schritt in Richtung Dividendenaristokratie getätigt. Das Management hat zum 22. Mal in Folge die eigene Dividende erhöht. Das heißt, im nächsten Jahr und in zwei weiteren darauf könnte die Mitgliedschaft im Kreise dieser adeligen Ausschütter besiegelt werden.

Die derzeitige Dividendenrendite ist jedoch vergleichsweise gering: Mit einem Wert von ca. 2 % kann Novo Nordisk nicht gerade mit einem hohen passiven Einkommen glänzen. In Anbetracht des zuletzt wieder deutlichen Wachstums könnte die Dividende jedoch im nächsten Jahr bereits ordentlich erhöht werden. Und sollte sich der Wachstumskurs weiter bestätigen, auch in den kommenden Jahren.

Novo Nordisk & 2020: Ein Zeichen der Stärke!

Die Aktie von Novo Nordisk hat im Jahre 2020 erneut ihre Stärke gezeigt. Das ist auf das defensive Geschäftsmodell zurückzuführen, das sogar in Zeiten einer Epidemie ein moderates Wachstum ermöglicht hat. Sowie auch erneut steigende Dividenden. Ein attraktiver Mix? Ja, zumindest wenn das moderate Wachstum weitergeht. Ansonsten sollten Investoren natürlich auch einen Blick auf die fundamentale Bewertung riskieren.

The post Novo-Nordisk-Aktie: 3 Erkenntnisse, die das Börsenjahr 2020 gebracht hat! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2020