Deutsche Märkte öffnen in 44 Minuten
  • Nikkei 225

    27.297,84
    -484,58 (-1,74%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    33.390,34
    -648,40 (-1,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    943,07
    +12,71 (+1,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     
  • S&P 500

    4.419,15
    +18,51 (+0,42%)
     

Novavax-Aktie macht der Biontech-Aktie Konkurrenz

·Lesedauer: 2 Min.
Aktien

Biontech (WKN: A2PSR2)– und Curevac (WKN: A2P71U)-Aktien sind bei vielen Anlegern beliebt. Die amerikanischen Hersteller Novavax (WKN: A2PKMZ) oder Moderna (WKN: A2N9D9) hingegen weniger. Die Behavioral Finance nennt dieses Verhalten Home Bias. Anleger tendieren zu Aktien aus dem eigenen Land, weil sie diesen mehr Vertrauen schenken.

Zum Teil ist die Handlungsweise nachvollziehbar, denn es gibt tatsächlich Länder, in denen Korruption und Betrug vorherrschen. Doch für demokratische Staaten, die sehr westlich geprägt sind, sind die Bedenken meist unbegründet.

Novavax veröffentlicht Studienergebnisse

Novavax hat heute (14.06.2021) sehr gute Ergebnisse aus seiner Zulassungsstudie veröffentlicht. Demnach zeigte der Kandidat NVX-CoV2373 eine Gesamtwirksamkeit von 90,4 % und einen Schutz vor mittelschweren und schweren Verläufen von 100 %.

Virusvarianten sind gefürchtet, da sie die aktuellen Vaccine unwirksam machen könnten. Novavax’ Impfstoff wies jedoch gegen eine Reihe von Varianten eine Wirksamkeit von 93 % auf. Unter den Hochrisikogruppen (ältere und kranke Menschen) lag der Schutz bei 91 %. Fälle von Krankenhauseinlieferungen traten nur unter den nicht geimpften Studienteilnehmern in der Placebo-Gruppe auf.

Insgesamt nahmen an der Zulassungsstudie 29.960 Menschen im Alter ab 18 Jahren aus 119 verschiedenen Regionen der USA und Mexikos teil. Dabei konzentrierte sich Novavax vor allem auf Standorte, die besonders stark vom Coronavirus betroffen waren. Das Unternehmen bereitet nun seine Zulassungsanträge vor, die zeitnah gestellt werden. Im dritten Quartal 2021 wird mit einer Freigabe gerechnet.

Ende des dritten Quartals möchte Novavax monatlich schon 100 Mio. und Ende des vierten Quartals 2021 bereits 150 Mio. Dosen produzieren. Das Unternehmen könnte so auf eine Jahresproduktionsmenge von 1,8 Mrd. Impfdosen kommen.

Hohe Wirksamkeit und geringe Nebenwirkungen

Erfreulich ist zudem, dass Novavax’ Impfstoff ein gutes Verträglichkeits- und Sicherheitsprofil aufweist. „Die Daten zeigen eine konsistente, hohe Wirksamkeit und bestätigen die Fähigkeit des Impfstoffs, COVID-19-Erkrankungen während der laufenden genetischen Evolution des Virus zu verhindern. Unser Impfstoff wird ein entscheidender Teil der Lösung für COVID-19 sein. Wir sind den Studienteilnehmern und -mitarbeitern dankbar, die diese Studie ermöglicht haben, sowie unseren Unterstützern, einschließlich der US-Regierung“, so Novavax’ Forschungs- und Entwicklungsleiter Dr. Gregory M. Glenn. Novavax wurde während seiner Impfstoff-Entwicklung durch das BARDA-Programm insgesamt mit 1,75 Mrd. US-Dollar unterstützt.

NVX-CoV2373 ist ein proteinbasierter Impfstoffkandidat, der aus der genetischen Sequenz des ersten SARS-CoV-2-Stammes entwickelt wurde. Er kann bei 2 bis 8 Grad gelagert werden, was seine Logistik erleichtert. Die Europäische Union kann nach ihren Verhandlungen 100 Mio. Dosen erwerben, mit der Option auf weitere 100 Mio. Einheiten.

Novavax-Aktien sind seit Mitte Dezember 2019, zum Zeitpunkt des Pandemieausbruchs in China, bereits um 5.225 % gestiegen (14.06.2021).

Der Artikel Novavax-Aktie macht der Biontech-Aktie Konkurrenz ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Moderna.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.