Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.107,65
    -315,82 (-1,20%)
     
  • Dow Jones 30

    31.173,77
    +205,95 (+0,67%)
     
  • BTC-EUR

    20.044,38
    +92,71 (+0,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    442,82
    +7,29 (+1,67%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.436,42
    +114,18 (+1,01%)
     
  • S&P 500

    3.865,59
    +34,20 (+0,89%)
     

Nordzucker steigert erneut den Gewinn - Aktionäre sollen profitieren

BRAUNSCHWEIG (dpa-AFX) - Europas zweitgrößter Zuckerproduzent Nordzucker hat nach Krisenjahren zum zweiten Mal in Folge wieder Gewinne verbucht. Das Geschäftsjahr 2021/22 wurde mit einem Überschuss von 84 Millionen Euro abgeschlossen, wie der Konzern mit Hauptsitz in Braunschweig am Donnerstag mitteilte. Im Vorjahr waren 66 Millionen Euro in der Unternehmenskasse geblieben.

Mit 1,9 Milliarden Euro steigerte Nordzucker den Konzernumsatz nach eigenen Angaben um 273 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auf die beiden Verlustjahre zuvor hatte das niedersächsische Unternehmen mit einem strikten Sparkurs reagiert. Dieses vor drei Jahren gestartete Programm habe zusätzlich zu der guten Marktentwicklung einen Beitrag von 70 Millionen Euro generiert, sagte Vorstandschef Lars Gorissen.

Angesichts dieser positiven Entwicklung wollen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung im Juli eine Dividendenausschüttung von 80 Cent je Aktie vorschlagen. Im Vorjahr waren es 60 Cent gewesen. Nordzucker beschäftigt nach eigenen Angaben 3800 Mitarbeiter in 21 Produktionsstätten in Europa und Australien. Für das aktuelle Geschäftsjahr rechnet der Konzern ebenfalls mit einer guten Ertragslage, sollte ausreichend Energie für die Zuckergewinnung in den Werken zur Verfügung stehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.