Suchen Sie eine neue Position?

Nokia schreibt wieder Gewinn

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
NOKI.ST67,100,20
NOA3.DE7,220,04
MSFT43,850,205
AAPL128,46-1,95

Espoo (dapd). Unerwartet positiv ist das Jahr für den schwer angeschlagenen Handyhersteller Nokia zu Ende gegangen: Trotz weiter sinkender Erlöse schaffte der Konzern aus dem finnischen Espoo im Weihnachtsquartal mit einem Überschuss von 202 Millionen Euro die Rückkehr in die Gewinnzone, wie Nokia (Stockholm: NOKI-SEK.ST - Nachrichten) am Donnerstag mitteilte. Im dritten Quartal hatte der Ex-Weltmarktführer noch knapp eine Milliarde Euro verloren, im Vorjahreszeitraum hatte das Minus bei 1,1 Milliarden Euro gelegen.

Dabei schrumpfte vor allem das Kerngeschäft mit Handys und Smartphones weiter. Insgesamt erlöste Nokia hier im vierten Quartal gut acht Milliarden Euro und damit ein Fünftel weniger als ein Jahr zuvor.

Unter dem Strich konnte das bessere Ergebnis zum Jahresschluss auch die Gesamtbilanz nicht retten: 2012 fuhr Nokia einen Verlust von mehr als 3,1 Milliarden Euro ein. Dabei machten die Finnen mit 30,2 Milliarden Euro 22 Prozent weniger Umsatz als im Vorjahr - und deutlich weniger als der US-Rivale Apple allein im Weihnachtsquartal.

Nokia hatte gegenüber Rivalen wie Samsung und Apple (NasdaqGS: AAPL - Nachrichten) technisch den Anschluss verloren und kämpft seither mit Absatzeinbrüchen. Zuletzt hatte Konzernchef Stephen Elop der Konkurrenz aber wieder den Kampf angesagt und angekündigt, das Unternehmen werde sich mit Hilfe seiner Lumia-Smartphones auf Basis des Microsoft (NasdaqGS: MSFT - Nachrichten) -Betriebssystems Windows Phone wieder zurück in die Weltspitze kämpfen.

Am Donnerstag zeigte sich Elop angesichts der detaillierten Zahlen vorsichtig optimistisch. Er sei "sehr ermutigt" davon, dass die Umsetzung der Strategie sich nun in den Ergebnissen niederschlage. Dennoch bleibe Nokia (Xetra: 870737 - Nachrichten) "konzentriert auf dem Weg durch unsere Umbauphase". Der Konzern hatte bereits vor zwei Wochen erste Zahlen vorab veröffentlicht und war dafür von den Anlegern mit einem Kurssprung belohnt worden.

Am Donnerstag reagierten die Märkte zurückhaltend auf die ausführliche Bilanz. Nachdem die Nokia-Aktie kurz nach der Vorlage der Zahlen deutlich zulegen konnte, rutschte sie schnell ins Minus und notierte gegen 13.00 Uhr mit 2,9 Prozent schwächer bei 3,39 Euro. Ein Grund dafür dürfte sein, dass der Konzern keine Dividende für das abgelaufene Jahr zahlen will. Für 2011 hatten die Aktionäre noch 20 Cent je Anteil erhalten

(Nokia-Quartalsbericht: http://url.dapd.de/FZ76pQ )

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • BMW stellt in diesem Jahr 8000 neue Mitarbeiter ein
    BMW stellt in diesem Jahr 8000 neue Mitarbeiter ein

    BMW heuert angesichts gut laufender Geschäfte in diesem Jahr mehr neue Mitarbeiter an als je zuvor. Weltweit werde der Konzern mehr als 8000 Menschen unbefristet einstellen, kündigte Personalvorständin Milagros Caiña-Andree an. Mehr als 5000 davon in Deutschland.

  • Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen
    Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will Griechenland harte Auflagen machen, sollte im Sommer ein drittes Hilfspaket nötig werden: «Ob Griechenland weitere Hilfen braucht, wird man sehen, wenn das zweite Programm beendet ist.»

  • Ikea baut drahtlose Ladestationen in Möbel ein
    Ikea baut drahtlose Ladestationen in Möbel ein

    Das könnte dem drahtlosen Aufladen von Smartphones und Tablets einen Schub geben: Ikea baut entsprechende Ladestationen direkt in einige Möbel ein.

  • Tsipras besteht auf Senkung der griechischen Schulden
    Tsipras besteht auf Senkung der griechischen Schulden

    Nach der Zustimmung des Bundestages zu einer Verlängerung der Griechenlandhilfe bringt Athen erneut einen Schuldenschnitt ins Spiel.

  • Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unbestimmt
    Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unbestimmt

    Die griechischen Reformpläne sind nach Worten von Finanzminister Gianis Varoufakis in Abstimmung mit anderen Euroländern absichtlich unbestimmt formuliert. Sonst würden sie nicht die notwendige Zustimmung der Parlamente der Euroländer erhalten, sagte er am Freitag im Fernsehen. Er bezeichnete dieses Vorgehen als «produktive …

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »