Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.227,23
    +815,42 (+1,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.438,27
    -29,83 (-2,03%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Noel Gallagher: Das steckt hinter seinem Streit mit Adele

Noel Gallagher lässt an seiner singenden Kollegin Adele kein gutes Haar (Bild: 2022 Cubankite/Shutterstock.com / imago/Avalon.red)
Noel Gallagher lässt an seiner singenden Kollegin Adele kein gutes Haar (Bild: 2022 Cubankite/Shutterstock.com / imago/Avalon.red)

Noel Gallagher (56) ist nicht nur berühmt für die Hits seiner ehemaligen Band Oasis, sondern auch für seine regelmäßigen Lästereien über seinen Bruder Liam (50) und andere Musiker. Wohl kein anderer Künstler sondert in Interviews derartig viele Schimpfkanonaden ab, die dann vor der Veröffentlichung durch unzählige Auslassungs-Sternchen wieder jugendfrei redigiert werden müssen.

Gallagher empfindet Adeles Songs als "Beleidigung"

Dass er weiterhin der ungeschlagene Meister in der großen Kunst des Kollegen-Bashings ist, stellte er vor wenigen Wochen in einem Interview mit dem Podcaster Matt Morgan (46) klar. Dort bezeichnete er die Songs seiner britischen Kollegin Adele (35) unter anderem als eine "Beleidigung" für sein Gehör.

WERBUNG

In einer erneuten Podcast-Session mit Matt Morgan legte der Musiker nun den Hintergrund seiner verbalen Attacke gegen Adele genauer dar. Dort stellte er erst einmal klar, dass er in seinem Leben noch nie von sich aus eine Streiterei vom Zaun gebrochen habe. "Es war immer eine Reaktion darauf, dass irgendein verdammter Idiot einen Streit angefangen hat", so Gallagher.

Wütend wegen nicht standesgemäßer Einladung

In diesem Fall habe ihn Adele zwar nicht direkt attackiert, aber durch eine nicht standesgemäße Kontaktaufnahme seinen Zorn erregt: "Sie schickte jemanden rüber, um verdammt noch mal zu fragen, ob ich sie treffen wolle." Das Problem bestand also lediglich darin, dass Adele nicht persönlich um eine Audienz bei ihm angefragt hatte.

In seinen weiteren Ausführungen betonte Noel Gallagher allerdings, dass er nicht vorhabe, aus diesem Affront eine große Sache zu machen. Sein abschließender Kommentar: "Ich bin niemand, der eine Szene macht, ich stecke es einfach in den Tresor und denke, dass Rache ein Gericht ist, das am besten kalt serviert wird."