Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • Dow Jones 30

    33.745,40
    -55,20 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    50.427,13
    -168,26 (-0,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.288,15
    -6,44 (-0,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.850,00
    -50,19 (-0,36%)
     
  • S&P 500

    4.127,99
    -0,81 (-0,02%)
     

Noch mehr Elektroschrott in Deutschland

·Lesedauer: 1 Min.

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Menschen in Deutschland verursachen immer mehr Elektro-Schrott. Im Jahr 2018 wurden hierzulande 853 000 Tonnen Elektro- und Elektronikgeräte weggeworfen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden berichtete. Das waren 10,3 Kilogramm pro Kopf, rund 200 Gramm mehr als im Jahr zuvor. Im europäischen Vergleich lagen die Menschen in Deutschland deutlich über dem EU-Schnitt von 8,9 Kilogramm. Noch mehr Elektroschrott fällt in Schweden (14,2 Kilogramm), Österreich (13,2 Kilogramm) und Irland (12,9 Kilogramm) an. In Deutschland besitzen weit über 90 Prozent der Haushalte Fernseher, Computer und Handys. Alte Geräte sollen über den Handel und kommunale Sammelstellen entsorgt werden.