Blogs auf Yahoo Finanzen:

"Wir machen ja auch noch nicht das ganz große Fass auf"

Baden-Baden (dapd). Die Gewerkschaft ver.di hat Kritik an den Arbeitsniederlegungen im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes der Länder zurückgewiesen. "Wir machen ja auch noch nicht das ganz große Fass auf, sondern wir machen im Moment Warnstreiks", sagte die baden-württembergische Landeschefin Leni Breymaier am Dienstag im Südwestrundfunk (SWR). Problematisch für die Gewerkschaft sei dabei, dass von Streiks im öffentlichen Dienst der Länder nicht Müllabfuhr oder Verkehrsunternehmen betroffen seien, die große Wahrnehmung bleibe dabei aus.

Zugleich verteidigte Breymaier die Forderung nach 6,5 Prozent mehr Lohn. Das Argument klammer Kassen könne nicht gelten, denn der Grund dafür seien die Kosten durch Wiedervereinigung, Bankenrettung und "besinnungslose Steuersenkungen". Die Länder müssten sich darum kümmern, wie Geld in die Kassen kommt, "weil wir alle ein Interesse daran haben, dass dieser öffentliche Dienst gut funktioniert". Dieser sei "ein ganz erheblicher Standortfaktor für einen reibungslosen Ablauf dessen, wovon die Privatwirtschaft auch profitiert".

Die Gewerkschaften ver.di und GEW haben nach dem Auftakt am Montag in Berlin die Streiks auf andere Bundesländer ausgeweitet. In der vergangenen Woche waren die Tarifverhandlungen zwischen den Gewerkschaften auf der einen Seite sowie den Bundesländern ohne Hessen auf der anderen Seite in Potsdam ergebnislos vertagt worden.

Die Gewerkschaften fordern für die bundesweit rund 800.000 Beschäftigten der Länder eine Lohnerhöhung von 6,5 Prozent sowie für Auszubildende eine Übernahmegarantie und 100 Euro mehr pro Monat. Für 7. und 8. März ist in Potsdam die dritte Verhandlungsrunde geplant.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65 dpa - Fr., 18. Apr 2014 11:29 MESZ
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

  • SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar
    SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar

    Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert, hat eine Helmpflicht für Fahrer von Elektrorädern ins Gespräch gebracht. «Fahrradhelme sind Lebensretter», sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur dpa.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »