Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.476,43
    -32,76 (-0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.257,98
    +16,86 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.926,01
    -127,93 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.865,90
    -50,40 (-2,63%)
     
  • EUR/USD

    1,0797
    -0,0114 (-1,05%)
     
  • BTC-EUR

    21.597,20
    -335,61 (-1,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    535,42
    -1,43 (-0,27%)
     
  • Öl (Brent)

    73,23
    -2,65 (-3,49%)
     
  • MDAX

    29.778,59
    -30,33 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.338,57
    +2,59 (+0,08%)
     
  • SDAX

    13.494,83
    -5,62 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.509,46
    +107,41 (+0,39%)
     
  • FTSE 100

    7.901,80
    +81,64 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    7.233,94
    +67,67 (+0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.006,96
    -193,86 (-1,59%)
     

NielsenIQ veröffentlicht neuen Bericht zum Thema Nachhaltigkeit und dessen Auswirkungen auf verpackte Verbrauchsgüter

Klimawandel wird Unternehmen dazu zwingen, Geschäftsmodelle zu überdenken und sich in den nächsten fünf Jahren zu wandeln

CHICAGO, December 01, 2022--(BUSINESS WIRE)--Heute veröffentlichte NielsenIQ einen neuen Bericht mit dem Titel „The Changing Climate of Sustainability" (Das wechselnde Klima der Nachhaltigkeit). Der Bericht fokussiert auf die Auswirkungen des Klimawandels in der Branche für verpackte Verbrauchsgüter. Es wird erwartet, dass Hersteller, Marken und Einzelhändler in den nächsten fünf Jahren aufgrund von Governance und Kosten dazu gezwungen sein werden, sich grundlegend zu verändern und sich auf reale, nachhaltige Geschäftsmodelle zu verpflichten, um kurz- und langfristige Risiken zu mindern.

„Nachhaltigkeit steht schon seit einiger Zeit auf der Agenda von Unternehmen, allerdings wird dem Thema nur niedrige Priorität eingeräumt. Zwar haben manche Unternehmen konkrete Entscheidungen getroffen, um einen Vorsprung zu erreichen, andere jedoch nehmen eine abwartende Haltung ein", so Regan Leggett, Foresight Leader, NielsenIQ. „Explodierende Energiekosten, Ernteausfälle und Lieferkettenstörungen zwingen Unternehmen dazu, ihre aktuellen Geschäftsmodelle zukunftssicher zu gestalten oder sich mit Ungewissheit und steigenden Kosten auseinanderzusetzen."

Inmitten von Lieferkettenschwierigkeiten, Inflationsdruck und vorsichtigem Verbraucherverhalten beim Geldausgeben lässt der Bericht darauf schließen, dass Verbraucher über Nachhaltigkeit besser informiert sind und von Unternehmen Handeln und Verantwortlichkeit verlangen. Der neue Bericht beleuchtet u.a. die folgenden Bereiche:

  1. Wie explodierende Kosten vorhandene Geschäftsmodelle aufgrund der Auswirkungen des Klimawandels kippen.

  2. Wie eskalierende Governance und Regulierung die Nachhaltigkeitsdynamik antreiben.

  3. Wie sich das Konsumklima von einer Nice-to-have-Haltung zu einer neuen grundlegenden Basisline bei der Entscheidungsfindung ändert.

  4. Welche Rolle spielen verschiedene Stakeholder beim Vorantreiben der Nachhaltigkeitsagenda? Wem vertrauen Konsumenten? Und wie können Unternehmen Verbrauchern dabei helfen, nachhaltigere Entscheidungen zu treffen?

  5. Wie sieht die Zukunft der Nachhaltigkeit für Einzelhändler, Marken, Verbraucher und die Regierung aus?

  6. Welche Maßnahmen müssen Unternehmen jetzt ergreifen, um die Ziele der Zukunft und Versprechen von Regierungen zu erfüllen?

„Verbraucher möchten Hilfe, wenn es darum geht, nachhaltig zu konsumieren und zu leben. Jedoch haben nicht alle Unternehmen nachhaltige Vorgehensweisen", sagte Nicole Corbett, Vice President Thought Leadership, NielsenIQ. „Im Verlauf des letzten Jahrzehnts haben Verbraucher nach einer grünen Revolution verlangt, die jedoch ausgeblieben ist. Dabei haben Greenwashing und Tatenlosigkeit seitens der Marken und Einzelhändler das Vertrauen der Konsumenten ins Schwanken gebracht."

Das sich verändernde Klima der Nachhaltigkeit hat einen kritischen Moment erreicht. Die nächsten fünf Jahre werden dramatische Veränderungen herbeiführen, insofern als Unternehmen sich wandeln, um neuen Anforderungen, Richtlinien und Geschäftsrealitäten zu entsprechen. Authentisches Handeln von vorausschauenden und aufrichtigen Unternehmen wird sich als strategischer Vorteil erweisen, zumal Branchen kämpfen werden, Anforderungen zu erfüllen und nachhaltige Anstrengungen anzuordnen.

Die neuesten Erkenntnisse des Berichts finden Sie hier: https://nielseniq.com/global/en/insights/analysis/2022/the-changing-climate-of-sustainability-has-reached-a-critical-moment/.

Über NielsenIQ

NielsenIQ, ein globales Informationsdienstleistungsunternehmen, liefert den Goldstandard bei der Messung des globalen Einzelhandels und Verbraucherverhaltens durch ein bestens vernetztes, vollständiges und konkretes Verständnis des sich verändernden globalen Omnichannel-Verbrauchers. Dabei ist NielsenIQ nicht nur eine Quelle des Vertrauens für die von uns abgedeckten Branchen, sondern ist auch Pionier bei der Gestaltung der Verbraucher- und Einzelhandelsmessung der Zukunft. Unsere Daten und umsetzbaren Insights sowie unsere vorausschauenden Analysen optimieren die Performance von Einzelhändlern und Unternehmen der CPG-Branche (CPG: Consumer Packaged Goods, abgepackte Verbrauchsgüter), bringen sie näher an die Gemeinschaften, die sie bedienen, und tragen zu ihrem Wachstum bei.

NielsenIQ, ein Portfoliounternehmen von Advent International, ist in über 90 Märkten tätig und deckt mehr als 90 % der Weltbevölkerung ab. Weitere Informationen finden Sie unter NielsenIQ.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221129006181/de/

Contacts

Asien-Pazifik: Tarini Mathur Kaul (tarini.mathurkaul@nielseniq.com)
Europa, Naher Osten, Afrika: Sebastien Monard (sebastien.monard@nielseniq.com)
Lateinamerika: Ari Rodriguez (ari.rodriguez@nielseniq.com)
Nordamerika: Gillian Mosher (gillian.mosher@nielseniq.com)