Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 49 Minuten
  • DAX

    15.545,50
    +26,37 (+0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.087,02
    +22,19 (+0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • Gold

    1.799,40
    -0,40 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1808
    -0,0018 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    33.957,60
    +1.930,80 (+6,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    940,02
    +63,79 (+7,28%)
     
  • Öl (Brent)

    71,89
    +0,24 (+0,33%)
     
  • MDAX

    35.060,42
    +129,17 (+0,37%)
     
  • TecDAX

    3.633,64
    +10,15 (+0,28%)
     
  • SDAX

    16.388,61
    +94,04 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    27.581,66
    -388,56 (-1,39%)
     
  • FTSE 100

    7.010,30
    +14,22 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.578,30
    +46,38 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     

Niedersachsen schließt tägliche Corona-Tests in Schulen nicht aus

·Lesedauer: 1 Min.

HANNOVER (dpa-AFX) - Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) will nach den Sommerferien die Corona-Testfrequenz in den Schulen erhöhen. Möglicherweise solle statt zweimal wöchentlich täglich getestet werden, sagte der Minister der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Niemand wird nach den Sommerferien ohne einen negativen Corona-Test in die Schule gehen", sagte Tonne.

Zu der Frage, ob nach den Sommerferien alle Schulen mit Luftfiltern ausgestattet seien, sagte Tonne, dass das Land mittlerweile zusätzlich Fördermöglichkeiten in Höhe von 20 Millionen Euro geschaffen habe. Nötigenfalls solle finanziell nachgebessert werden. Die Umsetzung liege bei den Schulträgern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.