Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 44 Minuten
  • DAX

    13.846,68
    -27,29 (-0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.596,78
    -5,63 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,02 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.862,20
    +6,00 (+0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,2161
    -0,0013 (-0,1095%)
     
  • BTC-EUR

    27.313,26
    -176,47 (-0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    674,46
    -2,44 (-0,36%)
     
  • Öl (Brent)

    52,68
    +0,41 (+0,78%)
     
  • MDAX

    31.800,69
    +165,18 (+0,52%)
     
  • TecDAX

    3.391,82
    +21,24 (+0,63%)
     
  • SDAX

    15.675,33
    +80,09 (+0,51%)
     
  • Nikkei 225

    28.822,29
    +190,84 (+0,67%)
     
  • FTSE 100

    6.668,49
    -26,58 (-0,40%)
     
  • CAC 40

    5.537,22
    -22,35 (-0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    0,00 (0,00%)
     

Newmont Corporation führt Esris „Site Scan for ArcGIS" ein

·Lesedauer: 4 Min.

Partnerschaft mit Esri bietet Minenstandorten weltweit eine Drohnenkartierungslösung

Esri, der weltweit führende Anbieter von Standortinformationen, gab heute bekannt, dass die Newmont Corporation, ein in Colorado ansässiges Goldminenunternehmen, Site Scan for ArcGIS verwenden wird, um Drohnen-Workflow-Tools im Rahmen seines globalen Drohnennetriebsmodells bereitzustellen. Mit Site Scan for ArcGIS verfügt Newmont über eine standardisierte, Cloud-basierte Plattform zur Skalierung des Drohnenbetriebs des Unternehmens, welcher Anlagen über und unter Tage in sieben Ländern umfasst. Newmont wird Site Scan for ArcGIS zusammen mit ArcGIS Pro zur Überwachung und Analyse, zur Berichterstellung über den Haldenabbau und zur Verbesserung von Gesundheits- und Sicherheitsinitiativen verwenden.

Aufgrund der häufig abgelegenen Standorte kann die Überwachung von Minen und der damit verbundenen Infrastruktur mit herkömmlichen Methoden zeitaufwändig und kostspielig sein, eine umfangreiche Belegschaft erfordern und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Site Scan for ArcGIS ermöglicht eine bessere Entscheidungsfindung und bietet Newmont einen Mehrwert bei der Überwachung, Vermessung und Kartierung dieser Umgebungen. Darüber hinaus kann Site Scan for ArcGIS dazu verwendet werden, die Topographie und Hangstabilität an den Minenstandorten von Newmont zu untersuchen, um die Sicherheit zu erhöhen, sowie dazu, das Mineninventar und Gebietsveränderungen zu prüfen. Newmont setzt Site Scan for ArcGIS seit mehreren Jahren an seinem Standort in Boddington, Australien, ein, und im Oktober 2020 begann das Unternehmen, die Lösung in der Peñasquito-Mine in Zacatecas, Mexiko, zu verwenden.

„Drohnen spielen eine immer wichtigere Rolle für einen sicheren und effizienten Betrieb", sagte Mike Wundenberg, Vice President of Operating Technology and Business Improvement bei Newmont. „Ein gemeinsamer und einheitlicher Ansatz, wie wir sie benutzen, um Qualitätsdaten zu erfassen und diese dann in umsetzbare Erkenntnisse zu verwandeln, ist wirtschaftlich sehr sinnvoll. Die Partnerschaft mit Esri zur schnellen Bereitstellung von Site Scan for ArcGIS in all unseren Betrieben und zur Weiterentwicklung des Systems mit unseren Benutzern ist ein aufregender Schritt auf unserem digitalen Weg."

Da Newmont über standardisierte Verfahren verfügt, die auf der Verwendung von Site Scan for ArcGIS im Rahmen des globalen Drohnenbetriebsmodells basieren, werden alle Drohnenoperationen nei Newmont dieselben hochwertigen 2D- und 3D-Kartierungs- und Analyseprodukte aus den Drohnenbildern des Unternehmens generieren. Newmont kann diese Daten auch veröffentlichen und mit ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise teilen, sodass sie im gesamten Unternehmen verfügbar sind. Bisher war der Betrieb auf keiner einzelnen Drohnenverwaltungs-Softwarelösung standardisiert, sodass das Unternehmen nicht immer den vollen Wert seiner Drohnenflotten und -daten realisierte.

„Site Scan for ArcGIS bietet eine erstklassige Drohnenbetriebslösung für Kunden in großem Maßstab", so Richard Cooke, Director of Imagery and Remote Sensing bei Esri. „Wir fühlen uns geehrt und freuen uns, dass Newmont uns als Partner für die Implementierung seines globalen Drohnenbetriebsmodells auserwählt hat. Mit der End-to-End-Lösung von Esri können die Betreiber von Newmont ihre Drohnenflotte verwalten, Entscheidungen über den gesamten Bergbau-Lebenszyklus hinweg treffen und die Effizienz ihres Betriebs steigern."

Weitere Informationen darüber, wie Unternehmen das Drohnenmanagement zur Verbesserung der Arbeitsabläufe einsetzen, finden Sie unter esri.com/en-us/arcgis/products/site-scan-for-arcgis/overview.

Über Newmont

Newmont ist das weltweit führende Goldunternehmen und ein Produzent von Kupfer, Silber, Zink und Blei. Das erstklassige Portfolio des Unternehmens an Vermögenswerten, potenziellen Kunden und Talenten ist in bergbaufreundlichen Jurisdiktionen in Nordamerika, Südamerika, Australien und Afrika verankert. Newmont ist der einzige Goldproduzent, der im S&P-500-Index gelistet und für seine grundlegenden Umwelt-, Sozial- und Governance-Praktiken allgemein anerkannt ist. Das Unternehmen ist Branchenführer bei der Wertschöpfung, unterstützt durch robuste Sicherheitsstandards, überlegene Ausführung und technische Kompetenz. Newmont wurde 1921 gegründet und ist seit 1925 börsennotiert.

Über Esri

Esri, der weltweite Marktführer für Software für geografische Informationssysteme (GIS), Standortbestimmung und Kartierung, unterstützt Kunden dabei, das volle Potenzial der Daten zur Verbesserung der Betriebs- und Geschäftsergebnisse auszuschöpfen. Die 1969 in Redlands, Kalifornien, USA, gegründete Software Esri wird weltweit in mehr als 350.000 Organisationen und in über 200.000 Institutionen in Amerika, Asien und dem Pazifik, in Europa, Afrika und dem Nahen Osten eingesetzt. Esri hat Partner und lokale Vertriebspartner in über 100 Ländern auf sechs Kontinenten, darunter Fortune-500-Unternehmen, Regierungsbehörden, gemeinnützige Organisationen und Universitäten. Mit seinem bahnbrechenden Engagement in der Geoinformationstechnologie entwickelt Esri die innovativsten Lösungen für die digitale Transformation, das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und fortschrittliche Analysen. Besuchen Sie uns auf esri.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201217006193/de/

Contacts

Jo Ann Pruchniewski
Öffentlichkeitsarbeit, Esri
Mobil: 301 693 2643
E-Mail: jpruchniewski@esri.com