Deutsche Märkte öffnen in 41 Minuten
  • Nikkei 225

    23.485,80
    -8,54 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    27.685,38
    -650,19 (-2,29%)
     
  • BTC-EUR

    11.096,11
    +1,03 (+0,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    261,58
    -1,83 (-0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.358,94
    -189,34 (-1,64%)
     
  • S&P 500

    3.400,97
    -64,42 (-1,86%)
     

New Yorker Museum of Modern Art wieder geöffnet

TIMOTHY A. CLARY
·Lesedauer: 1 Min.
Besucherin vor "Campbell's Soup Cans" von Andy Warhol
Besucherin vor "Campbell's Soup Cans" von Andy Warhol

Nach fast sechsmonatiger Corona-Pause hat das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) wieder geöffnet. Nach der Wiedereröffnung am Donnerstag spazierten allerdings nur einige wenige Besucher durch die Ausstellungsräume  - und konnten die weltberühmten Werke von Künstlern wie Monet, Van Gogh und Warhol ohne die sonst üblichen Besuchermassen genießen.

"Ich mag es, wenn Museen nicht zu überfüllt sind und niemand redet oder Fotos macht", sagte der MoMA-Stammgast Alan Orenbuch. Auch in den kommenden Wochen bleibt die Besucherzahl deutlich eingeschränkt: Die Besucher müssen vorab Eintrittskarten mit festen Zeitfenstern buchen, pro Stunde werden nur hundert Menschen ins Museum gelassen.

New Yorks größtes Museum, das Metropolitan Museum of Art, will am Samstag ebenfalls wieder öffnen. Die meisten anderen Museen in der US-Metropole bleiben aber noch bis Anfang Oktober geschlossen.

Mit mehr als 23.600 Toten war New York zwischenzeitlich ein großer Corona-Hotspot. Mittlerweile ist die Pandemie in der Stadt jedoch weitgehend unter Kontrolle. Nach wie vor sind aber nur wenige Touristen in New York.

mid/isd