Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.752,75
    -48,11 (-0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.374,59
    -43,29 (-3,05%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Neuzugang bei "Alles was zählt": Sila Şahin hatte "Angst vorm Casting"

Ab Donnerstag, 24. August, 19.05 Uhr, ist der ehemalige GZSZ-Star Sila Şahin in der RTL-Vorabendserie "Alles was zählt" zu sehen. (Bild: 2023 Getty Images for Les Ateliers Lillet/Andreas Rentz)
Ab Donnerstag, 24. August, 19.05 Uhr, ist der ehemalige GZSZ-Star Sila Şahin in der RTL-Vorabendserie "Alles was zählt" zu sehen. (Bild: 2023 Getty Images for Les Ateliers Lillet/Andreas Rentz)

Als einstiger "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten"-Star ist Sila Şahin bereits ein alter Hase im Daily-Geschäft. Wie die Schauspielerin nun in einem Interview verriet, plagten sie trotzdem "Ängste und auch Zweifel" vor ihrem "Alles was zählt"-Casting.

Fünf Jahre lang war Sila Şahin nicht aus dem Ensemble von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wegzudenken. Als Ayla Özgül (später Höfer) avancierte die 37-Jährige zum absoluten Fan-Liebling. Umso trauriger waren viele Zuschauerinnen und Zuschauer, als Şahin 2014 ihren Rückzug vom RTL-Dauerbrenner bekannt gab. Nun dürfen sich Daily-Fans jedoch auf ein Wiedersehen freuen: Ab Donnerstag, 24. August, 19.05 Uhr, ist Şahin in der RTL-Vorabendserie "Alles was zählt" in der Rolle der Miray zu sehen.

"Auch wenn meine Rolle Miray, die mir sehr ähnlich ist, oft den Bogen mit ihrer liebenswürdigen Art überspannt, ist sie im Herzen eine gute und reine Seele", sagt die Schauspielerin im RTL-Interview über ihre neue Serienfigur. "Sie möchte eigentlich immer nur einen guten Job machen, nicht anecken, braucht viel Liebe und vor allem Anerkennung. Außerdem ist Miray hilfsbereit, neugierig und ehrgeizig."

"Ich wusste, was es bedeutet, für eine Daily zu drehen"

Obwohl Şahin mittlerweile glücklich über ihre neue Rolle sei, habe sie zunächst mit dem AWZ-Angebot gehadert. "Ich wusste, was es bedeutet, für eine Daily zu drehen, und wusste, ich würde pendeln müssen. Wie würde es sein, meinen Mann und meine Kinder jede Woche verlassen zu müssen, um in Köln zu drehen?", erklärt die in Österreich lebende Berlinerin. "Dazu die Angst vorm Casting. Würde ich wieder reinkommen? So hatte ich Ängste und auch Zweifel." Letztlich sei die Angst jedoch unbegründet gewesen.

Nach ihrem GZSZ-Ausstieg 2014 erlebte Sila Şahin einige private Meilensteine. 2016 ehelichte sie den Fußballspieler Samuel Şahin-Radlinger. 2018 und 2019 brachte sie jeweils einen Sohn zur Welt. Auch beruflich blieb sie präsent. Unter anderem übernahm Şahin zwischen 2019 und 2020 die Rolle der Empfangsdame Samira in der RTL-Medical-Serie "Nachtschwestern".