Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.673,64
    -19,63 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.132,67
    +5,97 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    34.227,17
    -252,43 (-0,73%)
     
  • Gold

    1.865,50
    -14,10 (-0,75%)
     
  • EUR/USD

    1,2123
    +0,0016 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    33.102,59
    +1.833,74 (+5,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.002,39
    +33,55 (+3,46%)
     
  • Öl (Brent)

    70,91
    0,00 (0,00%)
     
  • MDAX

    34.176,62
    +159,03 (+0,47%)
     
  • TecDAX

    3.508,40
    +33,02 (+0,95%)
     
  • SDAX

    16.393,76
    -7,87 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    29.161,80
    +213,07 (+0,74%)
     
  • FTSE 100

    7.146,68
    +12,62 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    6.616,35
    +15,69 (+0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.122,20
    +52,78 (+0,38%)
     

Neueste Cloud-Umfrage von Denodo ergibt, dass erweiterte Workloads in die Cloud verlagert werden, während Managementfähigkeiten für Hybrid- und Multi-Cloud-Anwendungen stark gefragt sind

·Lesedauer: 5 Min.

Durch Datenvirtualisierung zur Erstellung eines reaktionsfähigen logischen Data Warehouse können Organisationen eine reibungslose Einführung von Cloud-Anwendungen erreichen

Der im Bereich Datenvirtualisierung führende Anbieter Denodo hat in seiner vierten jährlichen Umfrage zur Cloud-Nutzung festgestellt, dass Organisationen ihren Weg in die Cloud beschleunigen, um von der Flexibilität zu profitieren, die Kosten zu kontrollieren, Vorlaufzeiten zu verkürzen und das Datenmanagement zu vereinfachen. Laut den Befragten, zu denen 150 internationale Fachleute aus betrieblichen und IT-Abteilungen in verschiedenen Branchen gehörten, wird weiterhin vornehmlich der Hybrid-Cloud-Ansatz bevorzugt, wobei mehr als ein Drittel der teilnehmenden Organisationen (35 Prozent) dieses Modell nutzt. Die Private Cloud erfreut sich lebhafter Nutzung und macht fast einen Viertel aller Workloads aus (24 Prozent), während die Public Cloud mit 16 Prozent praktisch unverändert blieb. Der Multi-Cloud-Ansatz ist mit knapp einer von zehn Organisationen (9 Prozent) ebenfalls weiterhin beliebt. Diese entscheiden sich dafür, die jeweils besten Anwendungen, Daten-Repositorys und Technologien zur Infrastrukturorchestrierung unter verschiedenen Cloud-Service-Anbietern zu beschaffen, um nicht von einem einzigen Anbieter abhängig zu sein.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210518005972/de/

Die Ergebnisse können hier kostenlos heruntergeladen werden.

Obwohl die Anzahl der Organisationen mit einem bestimmten Grad an Cloud-Nutzung im Jahresvergleich gleich geblieben ist, hat der Prozentsatz der Organisationen, die erweiterte Workloads in die Cloud verlagern, um 25 Prozent zugenommen (19,59 Prozent im Jahr 2021 gegenüber 15,48 Prozent im Jahr 2020). Während Sicherheit und Fähigkeiten nach wie vor wesentliche Bedenken der Organisationen sind, deuten die Statistiken klar darauf hin, dass Unternehmen immer zuversichtlicher werden, wenn es darum geht, wichtige Workloads in die Cloud zu verlagern, und sie die Cloud immer bereitwilliger annehmen. Was Cloud-Anbieter anbelangt, teilen AWS und Azure den Löwenanteil des Cloud-Marktes weiterhin untereinander auf (zusammen 65 Prozent), während andere wie die Google Cloud Platform (GCP) langsam aufholen.

Da ein beträchtlicher Prozentsatz der Organisationen vorsichtig erste Schritte in der Cloud tätigt, erfreuen sich Marktplätze großer Beliebtheit: Fast die Hälfte (45 Prozent) nutzt die verschiedenen Anreize, die diese bieten, wie die geringen Investitionen im Voraus und die geringen Risiken. Dynamische Preisgestaltungen, bei denen nur für das bezahlt wird, was wirklich gebraucht wurde, sind mit 35 Prozent der beliebteste Beweggrund; darauf folgen die Möglichkeiten/Fähigkeiten zur Nutzung von Self-Service-Funktionen, um die IT-Abhängigkeiten zu minimieren (25 Prozent), sowie die vereinfachte Beschaffung (14 Prozent). Das Vermeiden von langfristigen Verpflichtungen war mit 6 Prozent ebenfalls ein Beweggrund.

Unternehmen nutzen die Cloud für verschiedene Anwendungsfälle. Die beiden beliebtesten sind Analytik und Infrastrukturnutzung sowie KI/ML. Anwendungsfälle mit KI/ML und Streamprozessoren stellen ihre Bedeutung unter Beweis, indem Unternehmen diese Technologien immer mehr im täglichen Betrieb einsetzen. Das Wachstum im Jahresvergleich lag bei allen zwischen 50 und 100 Prozent. Nahezu 50 Prozent der Teilnehmer nutzen mehrere Lösungen für die Datenintegration in der Cloud; die beliebtesten sind Data Lakes, eine ETL-Pipeline, ein Cloud Data Warehouse und Objektspeicher.

Da Organisationen die Cloud immer schneller für sich entdecken, werden IT-Prozesse durch die Übernahme von Microservices und Container immer automatischer und agiler. 50 Prozent der Befragten gaben an, dass sie für Automatisierung und Portabilität auf Docker zurückgreifen. Die Aufnahme von Kubernetes nimmt ebenfalls stetig zu, weil sich für viele Organisationen Hunderte und bisweilen Tausende von Microservices über IT-Umgebungen vor Ort und mehrere Clouds erstrecken.

„Auch wenn wir mittlerweile wissen, dass die Cloud ein unumgänglicher Faktor im IT-Infrastrukturmanagement geworden ist, gibt es bei der Migration auf die Cloud jede Menge Herausforderungen, und die betreffenden Organisationen haben nicht immer einen klaren Plan für ihren Weg in die Cloud", sagte Ravi Shankar, Senior Vice President und Chief Marketing Officer bei Denodo. „In den letzten vier Jahren hat unser Zielpublikum uns verraten, wie es den Weg hin zu einer erfolgreichen Modernisierung seiner Infrastruktur sieht. Wie die meisten von ihnen glaube auch ich persönlich, dass eine gut ausgelegte, mittels Datenvirtualisierung erstellte logische Data Fabric den Schlüssel dafür darstellen könnte, dass Organisationen eine Hybrid- oder Multi-Cloud-Strategie fahren können, die einfach einzusetzen, zu verwalten und zu pflegen ist."

Methodik:

Im Rahmen der Denodo Global Cloud Study 2021 wurden im März 2021 rund 150 Organisationen befragt. Teilgenommen haben Anwender aus verschiedenen Fachbereichen, Stellen und Regionen. Der komplette Bericht kann hier heruntergeladen werden.

Zum Tweeten: Neue Umfrage von @denodo, führend im Bereich #Datenvirtualisierung, ergibt, dass erweiterte Workloads in die #Cloud verlagert werden und Organisationen #Hybrid- und #Multi-Cloud-Architekturen übernehmen

Über Denodo

Denodo ist der führende Anbieter im Bereich Datenvirtualisierung und bietet agile, leistungsfähige Datenintegration, Datenabstraktion und Echtzeit-Datendienste bei vielfältigsten Unternehmens-, Cloud-, Big-Data- und unstrukturierten Datenquellen zum halben Preis der herkömmlichen Konzepte an. Die Kunden von Denodo haben in allen größeren Branchen an signifikanter geschäftlicher Agilität und ROI gewonnen, indem sie schnelleren und einfacheren Zugang zu einheitlichen Geschäftsinformationen für agile BI, Big-Data-Analysen, Web-Funktionen und Cloud-Integration, Einzelansicht-Anwendungen und Datenservices von Unternehmen bekommen haben. Denodo ist gut abgesichert, profitabel und nicht börsennotiert. Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.denodo.com oder unter den Rufnummern +1 877 556 2531 / +44 (0) 20 7869 8053.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210518005972/de/

Contacts

Chris McCoin oder Richard Smith
McCoin & Smith Communications Inc.
508 429 5988 (Chris) oder 978 433 3304 (Rick)
chris@mccoinsmith.com oder rick@mccoinsmith.com