Deutsche Märkte geschlossen

Neues Analytics Early Warning System von Moody’s hilft bei rascherer Identifizierung des Kreditrisikos

·Lesedauer: 2 Min.

Moody’s Analytics kündigte heute sein neues Early Warning System an. Hierbei handelt es sich um eine einzelne Plattform, die mehrere frühzeitige Signale für ein Kreditrisiko identifizieren kann, um Kreditspezialisten dabei zu unterstützen, belastbare Entscheidungen zu treffen und ihre Portfolios effektiver zu überwachen.

Zugänglich von den Moody’s Analytics CreditEdge™ und RiskCalc™ Lösungen, erlaubt es den Nutzern des Early Warning Systems, risikobehaftete Unternehmen ihrer Portfolios rasch zu identifizieren, sodass sie rechtzeitig Maßnahmen ergreifen können.

Die anhaltende ökonomische Ungewissheit macht es schwieriger, Risiken zu lokalisieren. Kreditspezialisten müssen viele und oftmals widersprüchliche Signale, wie etwa Finanzkennzahlen, Bonitätsbewertungen, Aktienkurse, möglicherweise aus vorgegebenen Daten, Downgrade-Riskodaten, makroökonomischen Daten und anderen Nachrichten oder Neuigkeiten erschließen. Der neue Early Warning Score, Bestandteil des Early Warning Systems, erstellt unterschiedliche Kreditrisikoindikatoren (einschließlich der Daten aus der Credit Sentiment Score™ Lösung von Moody’s Analytics, einem KI-basierten Dolmetscher der Nachrichtenlage), um eine Gesamtbewertung der Bonitätsverschlechterung bereitzustellen. Der Early Warning Score in Verbindung mit früheren Finanzworkflows und automatisierten Arbeitsabläufen unterstützt die Vermögensverwalter, Maßnahmen rechtzeitig einzuleiten, bereits bevor ein Wertverlust eintritt.

„In dieser schwierigen Umgebung besteht ein noch größerer Nutzen für bessere und schnellere Geschäftsentscheidungen", so Nihil Patel, Managing Director bei Moody’s Analytics. „Durch Integration mehrerer Kreditrisikosignale in einer einzigen Plattform unterstützt das Early Warning System unsere Kunden, eventuell auftauchende Kreditrisiken in ihrem Portfolio rascher identifizieren zu können."

Über Moody's Analytics

Moody’s Analytics unterstützt die schnellere und bessere Entscheidungsfindung führender Unternehmen mit Tools für Financial Intelligence und Analysen. Unsere tiefgreifende Expertise in Sachen Risiko, umfassenden Informationsressourcen und innovative Technologieanwendung sind unseren Kunden behilflich, sich in einem im Wandel befindlichen Markt souverän zu behaupten. Unsere branchenführenden und preisgekrönten Lösungen mit Recherchen, Daten, Software und Beratungsdiensten sind weithin dafür bekannt, ein nahtloses Kundenerlebnis zu gewährleisten. Mit unserem Engagement für Qualität, aufgeschlossenen Ansatz und Fokus auf die Erfüllung der Kundenanforderungen sind wir ein zuverlässiger Partner von Tausenden von Organisationen in der ganzen Welt. Weitere Informationen über Moody’s Analytics, finden Sie auf unserer Website oder nehmen Sie auf Twitter und LinkedIn mit uns Verbindung auf.

Moody's Analytics, Inc. ist eine Tochtergesellschaft der Moody’s Corporation (NYSE: MCO), die für 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 4,8 Milliarden US-Dollar berichtete, weltweit rund 11.400 Mitarbeiter beschäftigt und Niederlassungen in mehr als 40 Ländern unterhält.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201216005974/de/

Contacts

TRACY A. FINE
Moody’s Analytics Communications
Tel.: +1.415.874.6013

Moody’s Analytics Media Relations

moodysanalytics.com
twitter.com/moodysanalytics
linkedin.com/company/moodysanalytics