Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 23 Minuten
  • Nikkei 225

    27.518,75
    +116,70 (+0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    34.053,94
    -39,02 (-0,11%)
     
  • BTC-EUR

    21.578,06
    -528,74 (-2,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    535,44
    -9,87 (-1,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.200,82
    +384,50 (+3,25%)
     
  • S&P 500

    4.179,76
    +60,55 (+1,47%)
     

Neuer Trailer zu "Harry & Meghan": Dokuserie startet am 8. Dezember

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben eine eigene Dokuserie bei Netflix. (Bild: imago images/i Images)
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben eine eigene Dokuserie bei Netflix. (Bild: imago images/i Images)

Die neue Netflix-Dokuserie von Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) startet am Donnerstag, dem 8. Dezember. Das hat der Streaminganbieter jetzt offiziell bekannt gegeben. Zum Start von "Harry & Meghan" werden die ersten drei Episoden verfügbar sein, eine Woche später folgen drei weitere. Fans können eine "beispiellose und tiefgründige Dokumentarserie" erwarten, so die Beschreibung von Netflix.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Neuer Trailer veröffentlicht

Neben dem Startdatum wurde auch ein neuer Trailer veröffentlicht, in dem Prinz Harry deutliche Worte wählt. "Es ist ein schmutziges Spiel", erklärt er darin über den Umgang der britischen Presse mit seiner Frau Meghan. "Es gibt eine Familienhierarchie. Es gibt undichte Stellen und fingierte Geschichten". Gegen Meghan sei ein Krieg geführt worden, um die Interessen anderer durchzusetzen.

Harry zieht zudem eine Parallele zu seiner verstorbenen Mutter, Prinzessin Diana (1961-1997). "Der Schmerz und das Leid der Frauen, die in diese Institution einheiraten, diese Sensationslust", heißt es in dem Trailer weiter. Ausschnitte zeigen, wie Diana und Meghan von Paparazzi verfolgt werden. Meghan spricht davon, realisiert zu haben: "Sie werden dich nie beschützen." Prinz Harry schildert seine Angst davor, "dass sich die Geschichte wiederholt". Zum Schluss stellt der Sohn von König Charles III. (74) klar: "Niemand kennt die ganze Wahrheit. Wir kennen sie."

"Ist es nicht sinnvoller, unsere Version zu hören?"

Schon der erste Trailer hatte in der vergangenen Woche für viel Wirbel gesorgt. Der zu großen Teilen in Schwarz-Weiß gehaltene Clip zur Dokuserie von Liz Garbus (52) zeigt darin viele noch nie zuvor gesehene Aufnahmen aus dem Privatleben der Sussexes. Dass das britische Königshaus nach dem Oprah-Interview aus dem März 2021 neue Enthüllungen der royalen Aussteiger fürchten muss, lassen die kurzen Statements der Protagonisten erahnen. Eine Stimme aus dem Off fragt die beiden zu Beginn des Videos: "Warum wollen Sie diesen Dokumentarfilm machen?", worauf Harry später im Clip zu antworten scheint: "Keiner weiß, was hinter geschlossenen Türen vor sich geht." Seine Ehefrau hält sich währenddessen die Hand vor ihr Gesicht, und weint womöglich.

Später erklärt der Herzog von Sussex: "Ich musste meine Familie beschützen", und Meghan fragt zum Ende des rund einminütigen Videos herausfordernd: "Wenn es um so viel geht, ist es nicht sinnvoller, unsere Version zu hören?".