Deutsche Märkte geschlossen

Offiziell! Neuer Schalke-Trainer steht fest

Patrick Berger
·Lesedauer: 2 Min.
Offiziell! Neuer Schalke-Trainer steht fest
Offiziell! Neuer Schalke-Trainer steht fest

Dimitrios Grammozis ist der fünfte Trainer des FC Schalke 04 in der laufenden Saison!

Der FC Schalke 04 bestätigte am Dienstagabend entsprechende SPORT1-Informationen. Der zuletzt vereinslose Trainer erhält einen Vertrag bis 2022 mit einer Option auf eine Verlängerung.

Der Deal hatte zuletzt noch unter anderem daran gehakt, dass die Schalker sich für den Sommer die Möglichkeit sichern wollten, die Zusammenarbeit zu beenden, sollten Grammozis und die Königsblauen nicht zusammenpassen.

https://publish.twitter.com/?query=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2Fs04%2Fstatus%2F1366824202578366470&widget=Tweet

Diese Option von Vereinsseite gibt es nach SPORT1-Informationen nun allerdings nicht.

"Wir sind überzeugt davon, dass wir mit Dimitrios Grammozis den richtigen Trainer für das letzte Drittel der Saison gefunden haben", wurde Peter Knäbel, aktuell sportlich Verantwortlicher, in einer Pressemitteilung zitiert. "Wir alle wissen um die sportliche Situation, aber völlig unabhängig davon stehen noch elf Bundesliga-Spiele aus - und die wollen wir so erfolgreich wie möglich absolvieren. Dafür ist Dimitrios aus unserer Sicht fachlich wie menschlich die richtige Wahl."

Schalke 04: Grammozis wird Gross-Nachfolger

Grammozis tritt die Nachfolge des Schweizers Christian Gross an, der am Sonntag freigestellt wurde. Neben Gross mussten auch dessen Assistenten Rainer Widmayer und Athletik- und Fitnesschef Werner Leuthard sowie Sportvorstand Jochen Schneider und Sascha Riether (Koordinator Lizenzbereich) gehen.

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Zuvor hatten bereits David Wagner, Manuel Baum und interimsweise Huub Stevens die Königsblauen in dieser Saison trainiert.

"Ich habe riesige Lust auf diese Aufgabe. Ich werde die kurze Zeit bis zum ersten Liga-Spiel nutzen, um mir mit meinem Trainer-Team ein möglichst umfassendes Bild von der Mannschaft zu machen - und natürlich wollen wir mit einem Sieg gegen Mainz starten", sagte Grammozis.

Büskens steht Grammozis zur Seite

Schalke bleiben noch elf Spieltage, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Eine fast schon unmögliche Aufgabe für Grammozis - bei einem Abstieg soll der 42-Jährige der Mann für das Unternehmen Wiederaufstieg sein. An seiner Seite wird Mike Büskens arbeiten, der schon am Montag als neuer Co-Trainer installiert wurde.

Grammozis hatte zuletzt beim SV Darmstadt 98 als Cheftrainer in der 2. Bundesliga gearbeitet. Unter seiner Leitung spielten die Lilien in der Saison 2019/20 eine starke Rückrunde, Verein und Trainer konnten sich aber nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Vor allem die Vertragsdauer soll ein Streitpunkt gewesen sein.

Den Rest seiner Trainerkarriere verbrachte der Grieche als Nachwuchstrainer diverser Mannschaften beim VfL Bochum. Als Spieler stand er unter anderem bei Uerdingen, dem Hamburger SV, Kaiserslautern und dem 1. FC Köln unter Vertrag.