Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 45 Minuten

Neuer Produktionsstandort in Taiwan wird zukünftig auch für die Fertigung von UV-Projektionsscannern genutzt

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: SÜSS MicroTec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
09.02.2021 / 13:37
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Neuer Produktionsstandort in Taiwan wird zukünftig auch für die Fertigung von UV-Projektionsscannern genutzt

Garching, 9. Februar 2021 - SÜSS MicroTec, führender Anbieter von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, gibt heute bekannt, dass die Anfang 2020 eingestellte Produktion von UV-Projektionsscannern wiederaufgenommen wird. Die Fertigung der Scanner wird aber zukünftig nicht mehr in den USA, sondern an unserem neuen Produktionsstandort in Taiwan erfolgen. Erste Maschinen sollen dort bereits im Verlauf des Geschäftsjahres 2021 gefertigt und ausgeliefert werden. Die Markterwartungen für UV-Projektionsscanner haben sich gegenüber dem Vorjahr erheblich verbessert. Das Interesse potenzieller Kunden an der Scanner-Technologie hat deutlich zugenommen, da momentan hohe Investitionsmittel in das hier bediente Marktsegment fließen. Es gibt neben Verhandlungen über den Kauf mehrerer Maschinen für die nächsten Jahre auch kurzfristige Kaufabsichten, deren Realisierung in den nächsten Monaten erwartet wird. Die sich deutlich verbesserten Marktaussichten und -bedingungen haben die Ausgestaltung eines attraktiven Business-Cases erlaubt. Unter diesen neuen Voraussetzungen hat der Vorstand die Wiederaufnahme der Fertigung in unserer neuen Produktionsstätte in HsinChu, Taiwan beschlossen.

Der Vorstand hatte Anfang 2020 aufgrund schwacher Markterwartung für die Produktlinien UV-Projektionsscanner und Laser-Tools beschlossen, Produktion und Vermarktung dieser Produktlinien am Standort in Corona, USA einzustellen. Die kurzfristigen Investitionsprognosen potenzieller Kunden waren seinerzeit sehr gering, so dass eine Weiterführung der Produktlinien zu hohen jährlichen Cash-Abflüssen geführt hätte.

Der Vorstand erwartet, dass die in Taiwan produzierten UV-Projektionsscanner bereits im laufenden Jahr einen positiven Ergebnisbeitrag leisten werden.

 

Legal Disclaimer

Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.

 




Kontakt:
SÜSS MicroTec SE
Franka Schielke
Head of IR
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
Tel.: +49 89 32007-161
Fax: +49 89 32007-444
Email: franka.schielke@suss.com


09.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

SÜSS MicroTec SE

Schleissheimer Strasse 90

85748 Garching

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 32007-161

Fax:

+49 (0)89 4444 33420

E-Mail:

franka.schielke@suss.com

Internet:

www.suss.com

ISIN:

DE000A1K0235

WKN:

A1K023

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1167051


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this